StiwollFelzmanns Schatten liegt über dem Stiwoller Dorffest

Auch wenn sich die Einsatzkräfte diesmal im Hintergrund halten: Das Stiwoller Dorffest am Mittwoch steht unter Polizeischutz.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Nach Friedrich Felzmann wird europaweit gefahndet © Europol
 

L ebt er noch oder ist er längst tot? Friedrich Felzmann (66), der am 29. Oktober 2017 einen Nachbarn und eine Nachbarin erschossen und eine weitere Nachbarin schwer verletzt hat, gibt weiter Rätsel auf. Bisher tauchte keine einzige Spur auf, die zum Todesschützen oder zu seiner Leiche führen könnte. Deshalb trifft die Polizei beim bevorstehenden Dorffest am kommenden Mittwoch entsprechende Sicherheitsvorkehrungen.

Kommentare (1)
A6TLUK0I30K939HI
4
25
Lesenswert?

Vorsicht schön und gut,

diese Kommentierung des Altbürgermeisters ist nach meiner Auffassung reine Panikmacherei um unnötige Unruhe und Angst ins Volk zu transferieren, solche Argumente muß man intellegenterweise für sich behalten und nur ruhig ohne Worte denken !

"Altbürgermeister Josef Brettenthaler ist nach wie vor überzeugt, dass der Gesuchte noch am Leben ist. „Der Fritz ist kein Typ, der sich erschießt. Der hat noch Rechnungen zu begleichen und gibt nicht auf.“ Auch Brettenthaler steht auf der Liste der Gefährdeten, die die Polizei nach den Todesschüssen erstellt hat. So wie Pfarrer Stefan Varga – und viele andere aus dem Ort und von auswärts, mit denen Felzmann Streit hatte."

Was wirklich mit ihm los ist wird sich wahrscheinlich durch Zufall ergeben und zu Tage treten.