TennisAusrüstung von Roger Federer für knapp vier Millionen Euro versteigert

Sammlerstücke aus der Karriere von Superstar Roger Federer wurden für seine gemeinnützige Stiftung für knapp vier Millionen Euro versteigert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Schläger und Sammlerstücke wurden versteigert © AP
 

Tennis-Star Roger Federer hat mit der Versteigerung von alten Ausrüstungsgegenständen umgerechnet fast vier Millionen Euro für seine Stiftung erlöst. Damit sei der Schätzwert um das mehr als Dreifache übertroffen worden, teilte das Londoner Auktionshaus Christie's mit. Versteigert worden waren Sammlerstücke wie ein Schläger vom Wimbledon-Finale 2007 gegen Rafael Nadal und Schuhe von Federers einzigem Triumph bei den French Open 2009.

Eine Auktion fand live am 23. Juni statt, online konnte von diesem Tag an bis zum Mittwoch geboten werden. Federers Stiftung kümmert sich um Bildungsprojekte für benachteiligte Kinder in Afrika und der Schweiz. Der 39-jährige Schweizer, dessen Mutter aus Südafrika stammt, schied zuletzt in Wimbledon im Viertelfinale aus und hat wegen Knieproblemen seine Teilnahme an den Olympischen Spielen abgesagt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!