Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

French OpenSouveräner Rafael Nadal zieht ins Halbfinale ein

Nach ausgeglichenem Match gewann Titelverteidiger die letzten neun Games des Matches und setzte sich souverän gegen Diego Schwartzman durch.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Rafael Nadal jubelte © AP
 

Titelverteidiger Rafael Nadal steht bei den Tennis-French-Open schon wieder im Halbfinale. Auf dem Weg zu seinem 14. Titelgewinn setzte er sich am Mittwoch in Roland Garros gegen den Argentinier Diego Schwartzman 6:3,4:6,6:4,6:0 durch. Nachdem die Nummer zehn des Turniers den Favoriten bis Mitte des dritten Satzes gefordert hatte, gingen die abschließenden neun Games des Matches an Nadal. Er trifft am Freitag auf Novak Djokovic (SRB-1) oder Matteo Berrettini (ITA-9).

Als kleiner Makel steht der erste Satzverlust des bisher 13-fachen Siegers im Turnierverlauf. In diesem zweiten Durchgang spielte der engere Freund von Dominic Thiem groß auf. Nadal hatte davor bei diesem Grand Slam 36 Sätze in Folge gewonnen. Doch die insgesamt dritte Niederlage des Weltranglistendritten nach jenen 2009 gegen den Schweden Robin Söderling und 2015 gegen Djokovic war dann doch weit entfernt. Im vierten Satz verbuchte Schwartzman letztlich nur noch vier Punkte.

Bei den Frauen komplettierte Maria Sakkari die griechischen Festspiele, nachdem schon Stefanos Tsitsipas ins Halbfinale gekommen war. Sie schaltete mit Iga Swiatek die Titelverteidigerin aus, die Polin hatte nach 95 Minuten mit 4:6,4:6 das Nachsehen. Swiatek war die letzte im Bewerb verbliebene Top-15-Spielerin, Sakkari wiederum ist die erste Hellenin in einem Major-Halbfinale. "Ich kann es nicht fassen. Ich habe keine Worte. Es ist ein Traum, der wahr wird", sagte Sakkari.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren