Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

French OpenKein Virus! Thiem für den Viertelfinal-Hit fit

Dominic Thiem trifft am Dienstag im Paris-Viertelfinale auf Diego Schwartzman. Die mentalen und körperlichen Belastungen haben beim Österreicher aber schon erste Spuren hinterlassen.

Dominic Thiem © AFP
 

Hugo Gaston hat Dominic Thiem im Paris-Achtelfinale mit insgesamt 58 Stoppbällen an den Rand einer Niederlage gedrängt, ehe sich der Österreicher noch in fünf Sätzen durchsetzte. Doch der harterkämpfte Erfolg nach 3:32-Stunden hat seine Spuren hinterlassen. „Ich renne ein bisschen am Limit und habe sicher keinen vollen Tank mehr“, verwies der Lichtenwörther auf die Strapazen der letzten Wochen, die auch das Hochgefühl durch den US-Open-Triumph nicht mehr überdecken kann. So gesehen sei es auch extrem wichtig gewesen, „dass Dominic hier in Paris die ersten drei Runden relativ kräftesparend überstanden hat“, sagt Manager Herwig Straka, der zugleich betont, „dass ihm die Corona-Blase in Paris mehr Energie raubt.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Emilia1309
0
2
Lesenswert?

Frische Früchte

Frische Früchte sind extrem schwer verdaulich und bringen ihm bis auf Vitamin C gar nichts! Welche unfähigen Ernährungsberater hat Dominik?

wollanig
1
25
Lesenswert?

Unglaublich,

auf welchem Niveau der kleine Franzose seine extrem unorthodoxe Spielweise lange Zeit gehalten hat. Gott sei Dank haben sich Ende 5. Satz wieder ein paar Fehler eingeschlichen und Thiem konnte sein Level halten. Das ist eben der Unterschied, die Besten geben nicht nach.

brunnholzer
2
21
Lesenswert?

Zielorientiert

Der Franzose spielt den besten Stoppball von Allen. Es ist auf Dauer nur nicht schön zum Zuschauen, für Ihn aber sehr erfolgreich.

hfg
6
0
Lesenswert?

Aber den Ball hin und her zu dreschen

Ist noch weniger schön anzuschauen

BernddasBrot
0
38
Lesenswert?

Dieser unorthodoxe Stil von Hugo

kann einem wirklich nur stressen . Diese Erfahrung machte zuvor der Schweizer Wawrinka. Im 5. Satz hatte Dominic mit voller Kraft das Blatt gewendet...chapeau...