Berührende SzenenSpeerwerferin Andrejczyk spendete Medaille, BVB-Spieler verschenkten Trikots

Es sind die schönen Seiten des Sports: Eine Speerwerferin spendet ihre Silbermedaille für die Behandlung eines herzkranken Babys. Ein Fußballspieler verschenkt sein Trikot an einen Mann im Rollstuhl und ein anderer macht den Geburtstag eines jungen Fans unvergesslich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Maria Andrejczyk
Maria Andrejczyk © AP
 

Die polnische Speerwerferin Maria Andrejczyk hat ihre olympische Silbermedaille von Tokio für die Behandlung eines herzkranken Babys versteigert. Sie habe im Internet erfahren, dass der acht Monate alte Milosz aus Cieszyn in Schlesien für eine Herzoperation in den USA mehr als 1,5 Millionen Zloty (umgerechnet etwa 330.000 Euro) benötige, schrieb die Sportlerin auf Instagram. Die Hälfte dieser Summe war bereits zusammengekommen, Andrejczyk übernahm die andere Hälfte.

"Ich habe nicht lange darüber nachgedacht, es ist die erste Spendenaktion, an der ich teilnahm, und ich wusste, es ist die richtige", schrieb sie. Die Athletin war 2018 selbst an Knochenkrebs erkrankt, wurde aber erfolgreich behandelt. Wie Andrejczyk auf Instagram mitteilte, ersteigerte eine polnische Supermarktkette die Medaille. Diese entschied, dass die Speerwerferin ihre Medaille behalten dürfe. "Wir sind berührt von der schönen und ungewöhnlich edlen Geste unserer Olympia-Athletin", schrieb die Gruppe auf Facebook.

Dortmund verliert, gewinnt aber die Herzen zweier Fans

Borussia Dortmund hat im Supercup gegen die Bayern mit 1:3 verloren. Mit zwei Treffern und einem Assist war Robert Lewandowski wieder einmal der Matchwinner für die Münchner. Nach dem Spiel durften die Fans des BVB dennoch schöne Momente miterleben: Jude Bellingham ging in Richtung der Zuschauerränge und schenkte sein Trikot einem Mann im Rollstuhl. Bellingham bedankte sich später für die "unglaubliche Unterstützung."

Auch BVB-Stürmer Erling Haaland sorgte für Freude. Der 21-Jährige gab sein Trikot einem jungen Fan, der auf einem gelben Schild auf Norwegisch "Hey Erling, kann ich bitte dein Trikot haben? Ich habe morgen Geburtstag. Danke sehr" geschrieben hatte.

Kommentare (2)
50495bbcf8c117aa9aa52e8f3da59d4b
0
2
Lesenswert?

echt selbstlos,

wen man sein (vom Verein bezahltes) Trikot jemandem schenkt.....von solchen Spendern sollte es mehr geben.... wo die Spieler ja auch kaum was verdienen....manchmal sogar zu recht

levis555
1
0
Lesenswert?

Ich weiss, Sie würden alles gaanz anders machen,

wenn Sie...usw....