Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

3x3-BasketballCamilla Neumann und die Österreicherinnen gewannen zum Auftakt in Graz

Österreichs 3x3-Basketball-Damen sind am Mittwoch in Graz mit zwei Siegen in die Olympia-Qualifikation gestartet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
BASKETBALL - FIBA 3x3 Olympic Qualifying
Camilla Neumann und die ÖBV-Damen behielten gegen Taiwan die Oberhand. © GEPA pictures
 

Camilla Neumann, Sarah Sagerer, Anja Fuchs-Robetin und Rebekka Kalaydjiev bezwangen Taiwan am späten Nachmittag in ihrem Auftaktspiel in der Gruppe D mit 21:15. Am Abend rangen sie die Schweiz in einem dramatischen Duell mit 14:13 nieder.

Gegen die nur mit drei Spielerinnen angetretenen Asiatinnen hatten die Österreicherinnen kurze Anlaufschwierigkeiten, die Partie aber dann im Griff und feierten einen ungefährdeten Auftaktsieg. Sagerer, die von ihren Teamkolleginnen immer wieder gut eingesetzt wurde, war mit zehn Punkten erfolgreichste Scorerin.

"Mir fehlen die Worte", sagte die Grazer "Hausherrin" Neumann auch ob der Publikumsunterstützung im "Thunderdome" auf dem Hauptplatz. Die ÖBV-Auswahl habe ein "gutes Spiel" zum Start abgeliefert. Es gebe aber noch "Potenzial nach oben". Die Fans seien "sehr cool" gewesen, betonte auch Rebekka Kalaydjiev, die mit einem Freiwurf für den Schlusspunkt gesorgt hatte.

Gegen die Schweiz zeigten die Heimischen unbändigen Siegeswillen und wurden belohnt. Fuchs-Robetin traf mit der Schlusssirene zum 14:13. Es war ihr sechster Punkt im Spiel. Zuvor hatten die Gegnerinnen über weite Strecken geführt.

"Das war ein perfekter Einstand", jubelte Fuchs-Robetin. "Wir sind voll motiviert. Es ist super geil, vor so vielen Fans zu spielen." Auch Sagerer strahlte: "Besser hätten wir nicht starten können. Ab morgen fokussieren wir uns voll auf Italien und Spanien." Gegen die in der Gruppe D favorisierten Teams geht es am Freitag.

Das Herren-Nationalteam mit Moritz Lanegger, Matthias Linortner, Filip Krämer und Fabricio Vay steigt am Donnerstag (17.25 Uhr) in die Olympia-Qualifikation ein. Zum Auftakt wartet mit Lettland gleich ein ganz harter Brocken. Danach geht es gegen Kroatien (20.20 Uhr).

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren