Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

JudoVize-Europameisterin Krssakova bei World Masters Fünfte

Die Wienerin Magdalena Krssakova verlor in Doha das kleine Finale gegen Andreja Leski (SLO).

Magdalena Krssakova
Magdalena Krssakova © GEPA pictures
 

Magdalena Krssakova hat bei den World Judo Masters in Doha eine Top-Drei-Platzierung nur knapp verpasst. Die Vize-Europameisterin in der Klasse bis 63 kg musste sich am Dienstag im kleinen Finale der Slowenin Andreja Leski mit Ippon geschlagen geben und wurde damit geteilte Fünfte. Zuvor war Krssakova in ihrem Semifinale der Weltranglisten-Ersten und Europameisterin Clarisse Agbegnenou aus Frankreich ebenfalls mit Ippon unterlegen.

ÖJV-Sportdirektor Markus Moser bescheinigte der Wienerin Topform. "Man sieht förmlich, wie viel Selbstvertrauen Magda durch die EM-Silbermedaille gewonnen hat", hatte er schon vor dem letzten Kampf gesagt.

Shamil Borchashvili erreichte in der Klasse bis 81 kg den siebenten Platz. Der Oberösterreicher verlor dabei in der Hoffnungsrunde gegen Weltmeister Sagi Muki (ISR) nach einer harten Ippon-Entscheidung nach davor drei Strafen. Die als Nummer vier gesetzte Michaela Polleres (bis 70 kg) musste sich bereits in der 2. Runde der Australierin Aoife Coughlan geschlagen geben.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren