Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach bitterem SaisonendePeric: "Wir überlegen uns Protest einzulegen, um ein Signal zu setzen"

Das 9:0 von Ried wirft Fragen auf. Austria-Präsident Ivo Peric steht einem Tag nach dem bitteren Saisonende Rede und Antwort.

Geknickt: der zweifache Torschütze Florian Jaritz
Geknickt: der zweifache Torschütze Florian Jaritz © APA
 

9:0 schoss Ried den FAC in der letzten Runde der 2. Liga vom Feld und stieg somit in die Fußball-Bundesliga auf. Ein Resultat, das definitiv Fragen aufwirft und so auch bei Vizemeister SK Austria Klagenfurt. "Als Erstes muss ich sagen, dass uns Wacker Innsbruck bis zu unserem zweiten Treffer absolut nichts geschenkt hat. Ich bin darüber immens enttäuscht, dass man in einer professionellen Liga so ein Resultat wie bei Ried sieht und da offensichtlich keine Gegenwehr vorhanden war. Ganz klar ein bitterer Beigeschmack", sagt Austria-Klagenfurt-Präsident Ivo Peric.

Kommentare (8)
Kommentieren
Peterkarl Moscher
1
6
Lesenswert?

An die Bundesliga !

Egal es ist halt leider geschehen aber einige Dinge sind zum
Nachdenken:
1. Wenn Mattersburg jahrelang mit gestohlenen Geld die
Bundesliga auch zum Nachteil der anderen Vereine
betrogen
hat ist der Verein sofort in die Regionalliga zu versetzen.
Die Gläubiger der Bank werden Regress Forderungen
stellen
und damit wäre eine Ausgleichsabwicklung unmöglich.
2. Swarovsky Wattens, sofortige Überprüfung der Bonität,
denn wenn der Hauptsponsor 1800 Leute entläßt wird
der Einnahmenbereich nicht mehr stimmen. Auch hier
Lizenzentzug und in die Tiroler Liga.
3. Klagenfurt könnte in die Bundesliga nachrücken hier
wurde die Lizenz überprüft und in Ordnung.
4. In die 2. Bundesliga könnte ein Verein aus der OST
nachrücken da gibt es sicher geprüfte Vereine.

Musicjunkie
3
1
Lesenswert?

Und wer hat schuld, das sie die anderen 26 Punkte nicht gemacht haben?

Mimimi 😭😭😭

Bergr
8
9
Lesenswert?

Amstetten

Selbst Schuld (Elfmeter vergeben)!

bierglas
18
19
Lesenswert?

Signal setzen

Wahrscheinlich hat der Herr vergessen das man das selbst versemmelt hat. Einfach nur peinlich

melahide
1
25
Lesenswert?

Hätte

die SV Ried 2:0 gewonnen und Klagenfurt 6:1 ... dann wäre da wohl der Verdacht der Schiebung aufgekommen. GAK behauptet auch nach 10 Jahren immer noch, dass Hartberg damals geschummelt hat ... da hat der GAK gegen Weiz selbst 8:0 gewonnen und Hartberg hat dann nachgelegt.

Gut - bei Punktegleichheit sollten die direkten Duelle zählen, nicht die Tordifferenz

Ludolf
29
10
Lesenswert?

Auch

.... das Klagenfurter Ergebnis ist fragwürdig - gsd haben die es nicht geschafft - nicht einmal ansatzweise das Niveau - nur weils Klagenfurt ist - würg - es lebe der WAC !!!
@Riegler - spiel nicht in Klagenfurt - die haben dich immer hängen lassen und abgezockt 👏

politicus1980
8
23
Lesenswert?

Beides stinkt...

Es gehören beide Ergebnisse hinterfragt. Aber warum versucht man nicht einfach den Gegner des anderen zu motivieren? Es wäre ja nicht verboten, wenn man Wacker oder dem FAC sagt, wenn wir aufgrund eures gutem Ergebnisse aufsteigen bekommt ihr die Hälfte der Aufstiegsprämie von unserem. Da lässt sich dann keiner mehr abschlachten. Und es hat auch nichts anrüchiges, wenn man jemanden extra motiviert.

wollanig
13
39
Lesenswert?

6:1 gegen die Tiroler

ist auch nicht gerade normal....