AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach bitterem Austria-Remis"Fußball kann so brutal sein"

SK Austria Klagenfurt verschenkte einen sicher geglaubten Heimsieg. Pecirep und Co. vergaben zahlreiche Chancen. „Ist so extrem bitter.“

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
© GEPA
 

Spielmacher Okan Aydin kam mit gesenktem, schüttelndem Kopf in Richtung Spielerkabine und verstand nach dem bitteren 1:1 gegen Steyr die Welt nicht mehr: „Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Wir hatten Chancen für die nächsten fünf Spiele. Das war Wahnsinn, denn viel besser kannst du nicht spielen. Es war unfassbar, der Gegner hatte so gut wie keinen Funken einer Chance.“ Dabei durften die 1250 Fans gleich nach wenigen Minuten durch einen sehenswerten Treffer von Patrick Greil jubeln – Kapitän Philipp Hütter brillierte mit einer erneut starken Vorarbeit. „Ich kann mich nicht einmal über das Tor freuen, weil wir den Sieg komplett verschenkt haben. Doch wenn wir weiter so spielen, dann werden die Tore wiederkommen“, so der Torschütze zum 1:0.

Kommentare (1)

Kommentieren
sportkaernten
0
1
Lesenswert?

Selten

so eine gute Truppe gesehen. Wenn das heutige Spiel 7:0 ausgeht, muss Steyr DANKE sagen. Schade.

Antworten