Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ferlach/Feldkirchen-DamenNach Aufstieg geht es der Magnumflasche an den Kragen

Die Ferlach/Feldkirchen-Damen steigen nach einem 35:24-Heimsieg gegen Tulln in die höchste österreichische Spielklasse auf.

Der Jubel in der Ballspielhalle war grenzenlos
Der Jubel in der Ballspielhalle war grenzenlos © Kuess
 

Dieses Gekreische in der prall gefüllten Ferlacher Ballspielhalle – rund 600 Fans ließen sich das Spektakel nicht entgehen – hätte nicht schöner sein können. Die Ferlacher/Feldkirchen-Damen haben die Sensation perfekt gemacht. Nach einer fast makellosen Saison sowie einer Machtdemonstration – 35:24-Heimsieg in der letzten Runde im Oberen Bundesliga-Play-off gegen Tulln – steigt die junge Handball-Mannschaft von Trainer Miro Barisic in die WHA, die höchste österreichische Spielklasse bei den Damen, auf. Ein Feuerwerk zündete Patricia Akalovic mit ihren zwölf Treffern. Für Kapitänin Anna Kavalar und Co. geht damit ein absoluter Traum in Erfüllung. „Unglaublich, es ist so geil, besser hätte es nicht sein können. Wir waren komplett nervös, dachten beim Abschlusstraining, dass wir das nicht verlieren dürfen. Ich hab sogar die Magnumflasche Sekt vorsichtshalber in die Kabine mitgenommen. Wir haben es geschafft“, konnte es Kavalar noch gar nicht fassen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.