Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Sturm - Rapid 2:3Neuer Trainer, aber ein altes Ergebnis

Bitter: Der SK Sturm kassierte beim Debüt von Trainer Thomas Hösele nach 2:0-Führung eine 2:3-Niederlage gegen Rapid.

Sturm gegen Rapid
© GEPA pictures
 

Die Premiere von Sturms Interimstrainer Thomas Hösele ist nicht geglückt. Der 51-Jährige musste mit dem Bundesliga-Sechsten eine 2:3-Niederlage gegen Rapid hinnehmen. Damit setzte es auch für den Nachfolger von Nestor El Maestro eine weitere Heimniederlage. Es war die neunte in ebensovielen Heimspielen in der Bundesliga-Meistergruppe (2019 und 2020).

Kommentare (5)

Kommentieren
hcstillal
3
9
Lesenswert?

Bitte eine umfassende Erneuerung

Neuer Vorstand, neuer Präsident, neuer Sportdirektor, neuer Trainer und neue Kicker - nur so wird's wieder was mit Spitzenfußball in Graz.
Raus mit den Halbherzigen!

lenco
1
4
Lesenswert?

Erneuerung

...und sie bezahlen dies alles....

plolin
15
0
Lesenswert?

Aber es kommt eh bald der

"Ach,wasfüreinerfolgreicherTrainer" Schopp. Dann geht es bestimmt wieder aufwärts. ( war a Scherzal ). Bitte nicht ernst meinen

FB4
7
11
Lesenswert?

Kasperln

bleiben Kasperln, da hilft auch der Trainer nicht und das sind Kasperln, bitte einfach verschenken!!!!!!
Und Finger weg vom Herrn Kreissl!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

ami666
0
15
Lesenswert?

2019/20

Diese Saison geht auf Kostendruck des Vorstandes. ...Armutszeugnis. ...