Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

2:0-Sieg in der BundesligaDer SK Sturm lässt Ried nicht den Funken einer Chance

In der fünften Runde der Bundesliga feierte der SK Sturm den zweiten Saisonsieg. Bei der SV Ried gab es einen 2:0-Erfolg. Die Tore erzielten Stefan Hierländer (9.) und Ivan Ljubic (78.).

Der SK Sturm jubelt wieder
Der SK Sturm jubelt wieder © GEPA pictures
 

Der SK Sturm befindet sich weiter auf der Erfolgsspur. Nach dem 4:0-Heimsieg gegen Altach feierte die Mannschaft von Trainer Christian Ilzer mit dem 2:0 bei der SV Ried den zweiten Sieg in Folge und rückt damit auf den dritten Platz in der Tabelle nach vorne.

Von Beginn an übernahmen die Steirer das Kommando. Zuerst schoss Kevin Friesenbichler, der den Vorzug gegenüber Bekim Balaj als Sturmspitze bekam, völlig alleinstehend aus kürzester Distanz an die Stange. Doch schon in der neunten Minute machte es Stefan Hierländer besser. Der Kapitän traf von der Strafraumgrenze mit dem rechten Außenrist via Innenstange zur Führung. Noch vor der Pause hätten die Gäste durch Jakob Jantscher und Andreas Kuen höher in Front gehen müssen, doch das Kreativduo scheiterte.

Auch nach der Pause veränderte sich das Bild nicht. Die Schwarz-Weißen führten den Aufsteiger regelrecht vor und dominierten nach Belieben. Die Torschussstatistik von 8:0 zugunsten der Grazer spricht Bände. Spätestens nach 67 Minuten war die letzte Hoffnung der Hausherren verloren. Constantin Reiner sah nach Foul an Kevin Friesenbichler die (völlig überzogene) Rote Karte. Danach trafen Ivan Ljubic und Hierländer noch einmal Stange bzw. Querlatte. Auch Jantscher vergab eine dicke Möglichkeit.

Die Entscheidung fiel in der 78. Minute. Ljubic staubte aus kurzer Distanz zum 2:0 ab. Erstmals gelangen den Grazern zwei Siege in Folge seit fast 14 Monaten (25. August und 1. September 2019 nach dem 2:0 gegen die WSG Tirol und dem 2:1 in Altach).

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Genesis
1
9
Lesenswert?

Zielrichtung stimmt

Mit der eingeschlagenen Gangart stimmt die Zielrichtung für die ersten 6 im Grunddurchgang. BRAVO dem SK STURM - Weiter so !

Geom38
1
41
Lesenswert?

Selten zuvor

einmal so locker 3 Punkte aus Ried mitgenommen. Wo die Mannschaft heuer aber wirklich einzuordnen ist, werden erst die nächsten Partien zeigen. Der eine oder andere Punkt sollte aber auch da drinnen sein.

mariopucher@gmail.com
1
49
Lesenswert?

.....gut is gangen,nix is gschehn....

....2x Stange,1x Latte,3 100er....also die Chancenauswertung war sehr dürftig.Aber zu 0 gespielt und 3 Punkte gemacht.Bravo 😎