AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

FußballVon Österreich nach Deutschland: Neue Generation ist im Trend

Nach Marco Rose steht auch Oliver Glasner kurz vor einem Transfer in die deutsche Bundesliga. Der Trend zeigt: Ein Trainer in Österreich ist nicht nur da, um gefeuert zu werden.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Oliver Glasner wird Trainer in Wolfsburg
Oliver Glasner wird Trainer in Wolfsburg © APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER
 

Wer in seinem Berufsleben ein langfristiges Dienstverhältnis anstrebt, darf eines nicht werden, nämlich Trainer eines österreichischen Bundesligaklubs. Doch manchmal liegen die Umstände nicht dem klassischen Prinzip der Entlassung zugrunde, sondern sind durchaus erfreulicher Natur. Der Deutsche Marco Rose hat von Salzburg aus den Sprung in die deutsche Bundesliga geschafft, und mit Oliver Glasner wird nun wieder ein Österreicher in Deutschland seine Fähigkeiten unter Beweis stellen dürfen. Die fixe Verpflichtung des 44-jährigen Oberösterreichers durch Wolfsburg ist nach der Aufnahme der Verhandlungen mit dem LASK nur eine Frage der Zeit. Es geht lediglich noch um Modalitäten wie zum Beispiel die Ablösesumme. Österreich ist auch abseits des Spielersektors kein weißer Fleck mehr auf der Fußballlandkarte. Nachdem zuvor in nur einer halben Saison sieben der zwölf Bundesligatrainer ihren Job verloren haben, kommen innerhalb kurzer Zeit zwei Betreuer von Österreich aus in den Genuss eines bedeutsamen Karrieresprungs.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren