Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FC AugsburgKevin Danso verlässt nach Disput mit Weinzierl Trainingslager

Kevin Danso befindet sich nicht mehr im Trainingslager des FC Augsburg. Er dürfte mit seiner möglicherweise bevorstehenden Reservistenrolle unzufrieden sein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kevin Danso (links) und Augsburg-Trainer Markus Weinzierl
Kevin Danso (links) und Augsburg-Trainer Markus Weinzierl © imago images/Krieger (Klaus Rainer Krieger via www.imago-images.de)
 

Die Zukunft des österreichischen Abwehrspielers Kevin Danso beim deutschen Fußball-Bundesligisten FC Augsburg ist ungewiss. Danso reiste am Donnerstag vorzeitig aus dem Trainingslager der Augsburger ab. Das berichteten der "Kicker" und die "Augsburger Allgemeine". Demnach sieht sich der 22-Jährige, der in den vorigen beiden Spielzeiten an den FC Southampton und an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war, nicht imstande, künftig für das Team von Coach Markus Weinzierl zu spielen.

"Es gibt nichts im Fußball, was es nicht gibt. Eigentlich hatten wir überlegt, mit ihm den Vertrag zu verlängern. Jetzt müssen wir schauen", sagte FCA-Geschäftsführer Stefan Reuter der "Augsburger Allgemeinen" (Freitag). Zuvor habe es eine Auseinandersetzung mit Weinzierl gegeben. Der Innenverteidiger absolvierte am Donnerstag statt des Vormittagstrainings nur eine lockere Laufeinheit - beim Testspiel am Abend gegen Qarabag FK (2:2) war er nicht mehr dabei.

Womöglich will Danso durch sein Verhalten einen Wechsel erzwingen. Den Berichten zufolge gibt es ein Kaufangebot des französischen Erstligisten RC Lens für den Abwehrspieler, der in Augsburg ausgebildet wurde. Vor Jahren galt er noch als eines der größten Talente, war nun aber mit seiner drohenden Reservistenrolle unzufrieden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren