Verbot vom VereinLok-Nachwuchs darf nicht mit Leipzig-Spieler einlaufen

Eigentlich hatten die Nachwuchsspieler von Lok Leipzig bei einem Bundesligaspiel von RB Leipzig Hand in Hand mit den Profis einlaufen dürfen. Der Verein untersagt das aber nun.

Die Nachwuchsspieler dürfen nicht mit Red Bull Leipzig einlaufen
Die Nachwuchsspieler dürfen nicht mit Red Bull Leipzig einlaufen © GEPA pictures
 

Die Rivalität zwischen Lok Leipzig und RB Leipzig müssen jetzt die Jüngsten ausbaden. Denn eigentlich hätte der E-Nachwuchs von Lok durch den Gewinn des Stadtpokals einen Gutschein gewonnen, dass sie an der Hand der Bundesliga-Profis ins Stadion einlaufen dürfen. Doch da legt sich laut einem Bericht der Leipziger Volkszeitung nun der Vorstand von Lok quer. "Lok und RB, das geht nicht", sagt Präsident Thomas Löwe in einem Interview.

Die Eltern waren mit der Entscheidung nicht einverstanden und Vizepräsident Stephan Guth hat nun eine andere Lösung gefunden: Die Kinder dürfen nun bei der Bundesliga-Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Bayer Leverkusen mit den Stars aufs Feld gehen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.