Wettskandal in ÖsterreichErmittler haben die Regionalliga schon länger im Visier

Monatelange Ermittlungen deckten erneut eine Manipulation auf. Wettanbieter beobachten auffällige Bewegungen. Das große Geld verdienen die Hintermänner.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
3D Fuszball Geld
© fotomek - stock.adobe.com
 

Hört man das Wort Wettmanipulation, denkt man unweigerlich an die Namen Sanel Kuljic und Dominique Taboga. Die beiden Ex-Profis waren 2013 Hauptdarsteller des bisher größten Manipulationsskandals in Österreich. Beide wurden ein Jahr später zu Haftstrafen verurteilt. Nun hat der heimische Fußball erneut ein Problem mit angeblich geschobenen Spielen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!