Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kritik an Sturm-VorschlagWAC gegen 23. Dezember: "Auch die Spieler haben Familien"

Die Grazer wollen das wegen Corona verschobene Spiel gegen den WAC einen Tag vor Weihnachten nachholen. Bei den Wolfsberern hält man davon wenig. Derzeit können nur fünf Spieler trainieren.

FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / GRUNDDURCHGANG: FC FLYERALARM ADMIRA - RZ PELLETS WAC
WAC-Trainer Feldhofer will seinen Spielern den Termin ersparen © APA/HAUMER
 

Fußball gespielt wird am 23. Dezember in Europa in jedem Fall. Die Serie A und die Primera Division haben einen Tag vor Weihnachten noch Spiele angesetzt. In England – wo auch zwei Tage nach Weihnachten am traditionellen „Boxing Day“ schon wieder der Ball rollt – geht der Ligacup ins Viertelfinale. Daran haben in dieser Woche wohl auch die Verantwortlichen von Sturm Graz gedacht und den 23. Dezember als Nachtragstermin gegen den WAC ins Auge gefasst. Wie berichtet musste das Spiel der siebenten Runde aufgrund zahlreicher Coronafälle bei den Wolfsbergern verschoben werden. 

Kommentare (8)
Kommentieren
Urban67
1
3
Lesenswert?

23.Dezember

Ist ein normaler Arbeitstag. Wo ist das Problem? Wahrscheinlich wollen sie am 23.12. noch einkaufen gehen. Und haben sicher kein Problem damit, dass viele Berufsgruppen auch am 24.12., und auch an allen Feiertagen Tag und Nacht arbeiten müssen.

GordonKelz
0
17
Lesenswert?

Die Spieler von STURM.....

...haben auch Familien.....
Gordon

LaPantera69
9
37
Lesenswert?

.

Der 23. Dezember ist ein normaler Arbeitstag. Die ohnehin privilegierten Fußballer werden an diesem Tag wohl auch ihrem Beruf nachgehen können. In anderen Ländern scheint es ja auch möglich zu sein.

Schließlich war es überhaupt auch deren Eigenverschulden, dass es zu einem Nachtragsspiel kommt.
Sturm Graz hätte auch auf eine Austragung beharren können, bzw. die 3 Punkte wegen Nichtantretens dankend annehmen können, aber sie sind dem Ruf nach Fair Play gefolgt, was jetzt Feldhofer missen lässt.

staubi07
7
9
Lesenswert?

Hi Komischer!

Ich bin auch Sturm-Fan aber was du da von dir gibst ist absoluter Blödsinn. Wenn eine Mannschaft keine 13 Spieler mehr zusammen bringt muss sie auch nicht mehr antreten. Beim WAC ist die gesamte Mannschaft ausgefallen Sturm hätte nie das recht 3 Punkte zu fordern. Fair Play absoluter Blödsinn!!! Außerdem wäre es dir recht gewesen und sie hätten gespielt und wir hätten jetzt 10 oder 20 Infizierte in der Mannschaft!

LaPantera69
3
5
Lesenswert?

Hi Experte!

§ 105 Nichtantreten
(1) Wenn ein Spiel durch Verschulden eines der beiden Vereine nicht ausgetragen wird, wird das Spiel mit 0:3 strafverifiziert. Trifft an der Nichtaustragung beide Vereine ein Verschulden, so wird das Spiel mit 0:0 strafverifiziert

In unteren Klassen gang ung gäbe, wenn die Mannschaft die erforderliche Spieleranzahl nicht aufbringen kann. Und eine Geldstrafe vom Verband kommt noch dazu...

staubi07
1
2
Lesenswert?

Alles ok

Aber wir sind mitten in einer Pandemie. In Eishockey sind was weiß ich wieviel Spiele abgesagt worden. Und ich hoffe nicht aber es kann jederzeit Sturm genauso treffen.

LaPantera69
1
2
Lesenswert?

.

Primär ging es in meinem Posting um den Spieltermin per se.

Und da spricht nichts dagegen am 23.12. ein Spiel anzusetzen.

Und JA, wir durchlaufen eine Pandemie, deshalb war es für den SK Sturm selbstverständlich einer Verschiebung zuzustimmen, da es auch Sturm treffen kann...

Hellimaria
3
25
Lesenswert?

...

das Spiel nicht vor dem Winter und der damit verbundenen Transferphase durchzuführen, wäre eine Wettbewerbsverzerrung.
Und ja - fast ganz Österreich muss am 23.12. arbeiten....