Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Jetzt ist es offiziellAnna Veith beendet ihre Karriere

Im Gespräch mit Alexandra Meissnitzer gab Anna Veith am Samstagabend ihr Karriereende bekannt. Für die Olympiasiegerin von 2014 war es keine schwere Entscheidung.

Eine große Karriere geht zu Ende
Eine große Karriere geht zu Ende © (c) GEPA pictures/ Philipp Brem
 

Hinter den Kulissen ist die Entscheidung schon länger gefallen. Die ersten Hinweise auf das Karriereende von Anna Veith gab es ausgerechnet am Golfplatz. Da verriet die 31-Jährige: "In diesem Sommer werde ich viel mehr Zeit zum Golf haben."

Am Samstagabend verkündete sie ihre Entscheidung offiziell auf ORF 1. Mit leicht zittriger Stimme gab sie ihr Karriereende bekannt. Die "Freude am Skifahren" hätte nach dutzenden Verletzungen gefehlt. "Es war kein großer Hauptgrund sondern ein Mix aus vielen kleineren Gründen. Einerseits natürlich Verletzungen aber auch das Privatleben", sagte die Olympiasiegerin von Sotschi im Gespräch mit Alexandra Meissnitzer. Der Schritt sei für sie nicht schwer gewesen. "Man sagt oft das Aufhören ist genauso schwierig wie das Beginnen. Für mich war beides ganze einfach und es war jetzt der richtige Zeitpunkt", so Veith weiter.

In der Show blickte sie auch auf ihre Karriere zurück und erinnerte sich an besondere Momente. "Die Silbermedaille in Korea bei den Olympischen Spielen war der emotionalste Moment meiner Karriere. Es war nach meiner Verletzung nicht klar, ob ich jemals wieder Skifahren kann. In diesem Moment haben sich die ganze harte Arbeit und die vielen Opfer in der Vorbereitung ausgezahlt."


Für die Zukunft gäbe es noch "keine konkreten Pläne". Veith will sich jedenfalls auf die Familie konzentrieren. "Irgendwann will ich natürlich auch einmal meine eigene Familie haben aber das hat noch Zeit. Ich will jetzt meine Werte weiterverfolgen."

Überrascht wurde sie zum Ende des Interviews von vielen Gratulanten. Per Videobotschaft gratulierten Größen der Szene wie Tina Maze, Peter Schröcksnadel und Co. Auch Marcel Hirscher richtete sich an Veith. "Es ist am Anfang nicht so einfach aber du wirst es genießen. Von meiner Seite gibt es die größte Hochachtung und Wertschätzung für deine Entscheidung", sagte Hirscher.

Kommentare (11)

Kommentieren
thebigcat
3
1
Lesenswert?

"bescheidenes Dirndl?"

wenn ich mich recht erinnere, war sie es, die das Zitat "ich möchte vor mir selbst den Hut ziehen" vom Stapel gelassen hat....

vandiemen
40
10
Lesenswert?

Na gott sei Dank!

Sympathieträger war sie definitiv nicht. Wirkt total kühl. Trotzdem alles Gute!

Nixalsverdruss
2
7
Lesenswert?

Kannst du überhaupt ...

Schifahren, du Vollpfosten?
Ernsthaft:
Ist doch total egal, ob du sie als sympathisch empfindest, oder nicht.
Sie hat für Österreich und vor allem für sich einen super Job gemacht - und wir sind alle sehr stolz auf sie.
Alles Gute und vor allem Gesundheit und keine Wehwehchen , die aus der aktiven Zeit stammen!

Ka.Huber
3
2
Lesenswert?

für

Österreich macht kein Spitzensportler etwas - aber das kapierst du wohl nicht. Und stolz sein können ihre Lieben aber Du ? Was für ein Wicht...

brosinor
3
11
Lesenswert?

eine ganz Große.....

.....und eine sehr Fesche!

Nadu1205
1
33
Lesenswert?

Die Skifahrerin

mit dem größten Talent seit Kronberger & Wachter!
Und obwohl Sie sehr viel gewonnen hat, ohne Verletzungen hätte Sie mindestens das Doppelte gewonnen.
Ich finde Sie sehr sympathisch und wünsche Ihr Alles Gute für die Zukunft.

plolin
4
28
Lesenswert?

Alles Gute für die Zukunft ,

liebe Anna. Danke für das, was du für Österreich geleistet hast. Bleib' so, wie du bist, a liabs, bescheidenes Dirndl - wenn man das noch so sagen darf.
Ich war immer ein großer Fan von dir!

Ka.Huber
5
3
Lesenswert?

Und

was wäre das was sie für Österreich geleistet hat ? Da sehe ich jeden Tag bei uns im Haus sehr viele Leute welche wirklich etwas für andere leisten und nicht nur für sich selbst. Also kriegst euch wieder ein.

umo10
2
21
Lesenswert?

Es war ein Schock damals

Alles gute, Anna

marobeda
11
16
Lesenswert?

Wenn sie vor zwei Jahren gegangen wäre

hätte sie den selben Ruhmstatus gehabt wie Hirscher.

mobile49
6
13
Lesenswert?

warum muss man immer schon tage vor einer persönlichen

ankündigung ( oder wie man es sonst nennen mag) darüber spekulieren ?
was bringt das ?
blabla ?
oder steigen dann die börsenkurse ?
oder will man unbedingt der 1. sein der darüber berichtet ?