Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kleine Zeitung-BerichtLückenhafte Corona-Kontrolle an Grenze wird Fall fürs Parlament

Die SPÖ will auf Basis eines Berichts der Kleinen Zeitung von der Bundesregierung wissen, warum an den Grenzen zwar genügend Personal für die Passkontrolle vorhanden ist, aber zu wenig für die Corona-Checks.

Kontrollen zu Italien im Frühjahr
Kontrollen zu Italien im Frühjahr © (c) APA/GERT EGGENBERGER (GERT EGGENBERGER)
 

Der Bericht der Kleinen Zeitung über die lückenhaften Corona-Checks an Österreichs Südgrenze, insbesondere am Karawankentunnel, beschäftigen nun sogar das Parlament. Der SPÖ-Sprecher für die Innere Sicherheit, Reinhold Einwallner verlangt  im Zuge einer parlamentarischen Anfrage von der Bundesregierung Auskunft über die offenkundig mangelhaften Gesundheitskontrollen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Nihiltimeo
2
6
Lesenswert?

Grenzkontrollen

Bin vor kurzem über den Wurzenpass gefahren, keine Kontrollen. Tschechen, Polen, Deutsche fahren problemlos drüber.
Einreise Nickelsdorf: Frage woher man kommt, alles wird geglaubt. Wegen der langen Wartezeiten bin ich dann über Andau gefahren: ein freundlicher Soldat hat mich durchgewunken.
Anschober und Nehammer sollten entlassen werden.

scionescio
4
10
Lesenswert?

Montag Abend in Spielfeld: Nur Österreicher werden herausgefischt ...

... ein lustloser Soldat sagt "Fieberkontrolle" und hält meiner Frau und mir das Infrarotthermometer an die Stirn. Obwohl ich mehrere Pässe in der Hand halte, übersieht er die Passagiere auf den Rücksitzen (abgedunkelte Seitenscheiben). Keine Frage, woher wir kommen und wohin wir fahren. In der Zwischenzeit sind etliche Slowenen, Kroaten, Polen, Deutsche (lt. Autokennzeichen) unkontrolliert durchgefahren.
Meine Nachbarn sind über das Kanaltal nach Österreich zurückgefahren und haben berichtet, dass dort niemand steht und dementsprechend gar nicht kontrolliert wird (da wir die Woche gemeinsam verbracht haben, hatten wir theoretisch auch ein sehr ähnliches Ansteckungsrisiko, wobei Italien da längst besser als Österreich ist).
Zusammengefasst: eine völlig sinnentleerte Schikane, die außer Stau/Umweltbelastung und großen Kosten nichts bringt und einen reinen Aktionismus der Bundesregierung darstellt, um die Samros und Bambis unter den Wählern bei der Stange zu halten!

langsamdenker
6
3
Lesenswert?

@scionescio

Worüber regen Sie sich jetzt eigentlich auf?
Dass lückenhaft (man könnte auch sagen alibimäßig) kontrolliert wird (was ja leider offenbar stimmt) oder das überhaupt kontrolliert wird?

scionescio
3
4
Lesenswert?

@langsamdenker: Entweder gibt es eine reale Bedrohung, die durch entsprechende Kontrollen abgewendet werden soll ... n

... oder es geht nur darum, für die schlichten Wähler im Land so zu tun als ob, weil in Wahrheit längst klar ist, dass es einen weiteren gefählichen Virus auf diesem Planeten gibt, aber von einer unkontrollierbaren Pandemie weit und breit keine Spur mehr ist.
Also entweden ganz oder gar nicht: so werden nur sinnlos Nerven strapaziert, bringen tut es genau Null und kosten tut es den Steuerzahler auch noch was - aber das unterscheidet eben verantwortungsbewusste Staatsmänner von überforderten Selbstinszenierern.

langsamdenker
3
1
Lesenswert?

@scionescio

"aber von einer unkontrollierbaren Pandemie weit und breit keine Spur mehr ist."

Und wie kommen Sie zu dieser Vermutung?

Wenn Sie sowas behaupten, müsstens ja irgendwo Hinweise finden, dass dem so ist.
Woher habens das? Von der Demo in Berlin?

samro
2
2
Lesenswert?

demo

nein vom politbuero
und die vergessen staendig was die chefin selber gesagt hat.
ist ja auch schwer bei den staendigen strategienwechseln und meinungswechseln.

scionescio
4
1
Lesenswert?

@langsamdenker: zeigen sie mir irgendwo einen unkontrollierbaren exponentiellen Verlauf, der darauf hindeutet, dass ein dafür vorsorglich ausgelegtes Gesundheitssystem (wie zB in Österreich)in den nächsten Tagen überfordert sein wird und dadurch vermeidbare Todesopfer verursacht werden!

Es gibt schon lange keine besorgniserregenden Zuwächse mehr und die Anzahl der normierten Infizierten bzw. der Intensivpatienten/Toten ist konstant.
Eine Pandemie ist gekennzeichnet durch den Zusammenbruch der Krankenhäuser- dadurch müssen Patienten sterben, die es unter anderen Umständen nicht müssen hätten.
In Österreich werden die dafür vorgesehenen Betten gerade wieder abgebaut, weil sie nie gebraucht wurden und es absehbar ist, dass sie nicht mehr gebraucht werden.
COVID 19 ist eine schwere Krankheit mit einem 0,3% Risiko daran zu sterben - ähnliche Krankheiten gibt es aber viele und wir werden uns langsam daran gewöhnen müssen, mit ihr zu leben, wie mit den anderen Krankheiten auch - aber Pandemie ist es zum Glück mit Sicherheit keine.

langsamdenker
1
2
Lesenswert?

@scionescio - weit und breit ist aber nicht Österreich oder?

Eine Pandemie bezeichnet übrigens "nur" eine länder- und kontinentübergreifende Ausbreitung einer Krankheit, und hat nix mit Zusammenbruch der Krankenhäuser oder dem Sterberisiko zu tun.

Ich denke da fehlen schon die Basics.
0,3 % Letalität würde übrigens 27000 Tote in Österreich bedeuten. In der Provinz Bergamo warens bei 1,1 Millionen Einwohnern mehr als 6000. Das sind 0,58 % der Gesamtbevölkerung. Nix mit 0,3 Letalität Quelle: medrxiv.org
Ihre Zahlen zweifle ich an, solange Sie keinen Beleg liefern können.

scionescio
3
1
Lesenswert?

@falschdenker: ein einfacher Blick in Wikipedia hätte schon gereicht und sie hätten keine alternativen Fakten verbreitet - das wichtigste Kennzeichen einer Pandemie ist der Zusammenbruch/Überforderung des Gesundheitssystems eines Landes, weil dadurch zusätzliche Tote durch fehlende Behandlungsmöglichkeiten zu beklagen sind - und das Ganze länderübergreifend!

Den bevorstehenden Zusammenbruch erkennt man am einfachsten durch ein exponentielles Wachstum an zu versorgenden Patienten, während sich ein lineares Verhalten gut beherrschen lässt. Ein punktuelles, lokales Versagen wie in der Lombardei ist noch lange keine weltweite Pandemie!
Ihre Zahlenspielerei ist Zahlenvodoo für mathematische Analphabeten wie unser Forumsbambi, Samro und Konsorten. Natürlich können sie ein Sample beliebig klein machen und auf eine spezielle Gruppe anwenden - damit belegen sie aber nur, dass sie das Wesen der Statistik nicht begriffen haben!
Zum Mitdenken: in Grammatneusiedl sind sogar nur 0,0% gestorben und es gibt sicher ein kleines Dorf in der Lombardei, wo wahrscheinlich sogar 15% gestorben sind ... nur was sagt das jetzt über die Gefährlichkeit von COVID 19 aus?
Genau gar nichts, weil das Sample zu klein und nicht repräsentativ ist!

langsamdenker
1
1
Lesenswert?

@scionescio

Ein "Sample" von 1,1 Millionen Menschen ist ja nur ein "Dorf".

Sie habens mal wieder als einziger erfasst und liegen daher auch ganz allein vollkommen richtig, scionescio.

scionescio
1
1
Lesenswert?

@Falschdenker: verstehen sie annähernd die Bedeutung des Begriffs „repräsentativ“?


Mir scheint schön langsam, dass auch auf sie das Axiom von Gödel zutrifft.

langsamdenker
1
1
Lesenswert?

@scionescio

Ich versteh vor allen Dingen, dass in der Provinz Bergamo 0,58 % der GESAMTBEVÖLKERUNG (und nicht der Erkrankten) gestorben sind. (über 6000 von 1,1 Millionen).

Was Sie da mit ihrem "Dorf"-Sample statistisch berechnen wollen ist unerheblich.

Wo habens denn das ausreichend große "Sample" her, dass die 0,3 % "beweist". Als Statistiker und Epidemiologe müsstens das ja relativ schnell beibringen können.
Also, her damit!

samro
2
2
Lesenswert?

analphabet

der analphabet samro hat sie vorige woche brav aufgeklaert was sie da reden als sie verzapfthaben es wuerde jetzt mehr getestet als zuvor daher die zahlen.
lassens ihre beschimpfungen.
ich weiss sie sind gscheiter als popper und der rest der welt.
aehhh. beweisens das nur einmal damit wir uns davon ueberzeugen koennen auch.

warum gehn sie als sterberate von der gesamtbevoelkerung aus? merkmalstraeger sind nur erkrankte, davon koennens dann eine statistik machen wieviel gestorben sind.
egal der rest der welt machts so.
ah sind sind ja bissl anders.
daher wohldiese zaehlweise. :(

scionescio
2
1
Lesenswert?

@Samro:“ beweisens das nur einmal damit wir uns davon ueberzeugen koennen auch.“

Hoffnungslos überforderte Trolle pflege ich zu ignorieren, aber weil es so schön passt, möchte ich wieder einmal auf das Axiom von Gödel verweisen und damit zum Ausdruck bringen, warum so ein Beweis aussichtslos ist.
Sinngemäß: Wohl kann ein Weiser die Dummheit des Dummen erkennen, aber niemals wird ein Dummer die Weisheit des Weisen erkennen können.
Wenn jemand keine Ahnung von Physik hat, kann man ihm nicht einmal beweisen, dass die Gravitation existiert - und trotzdem ist sie da und gilt auch für ihn ... selbst wenn er es nicht begreifen und verstehen kann.

langsamdenker
1
1
Lesenswert?

@scionescio

Jetzt versteh ich warum Sie Gödel bemühen.

Sie wollen damit sagen, dass das was SIE hier verbreiten, WAHR sein muss, weil es nach Gödel,
wahre Aussagen gibt, die in der Sprache eines konsistenten formalen Systems, ausdrückbar sind, die aber nicht beweisbar sind.

Wenn Sie also behaupten, die unkontrollierbare Pandemie gibts nicht, dann muss das so sein, weil es ja Gödels Unvollständigkeitssatz gibt.
Ach so, scio - jetzt wird alles klar.

Dann müssen wir auch nicht mehr diskutieren. Weil ich, wenn ich Einwände gegen Ihre Aussagen erhebe, dann ja automatisch der Dumme sein MUSS.
Alles klar, scionescio - ich habs begriffen.

scionescio
1
0
Lesenswert?

@falschdenker: vielleicht versuchen sie einfach zu verstehen, was das Axiom aussagt ...

... sie werden jemanden, der keine Ahnung von Algebra hat, nicht mit den Lehrsätzen der Algebra beweisen können , dass 1 und 1 immer 2 ergibt, wenn er dass anzweifelt und irgendwo gelesen hat, dass es 3 ist.
Ihr Verständnis der Statistik ist für einen ernstzunehmenden Diskurs nicht ausreichend.
Ihre Definition einer Pandemie ist schlicht falsch und es gibt nirgends einen unkontrollierbaren exponentiellen Verlauf, der diese Annahme stützen würde - auch sie haben mir keinen nennen können;-)

langsamdenker
0
0
Lesenswert?

@scionescio

Ausser, dass Sie statistisch gesehen im Beschimpfen und Beleiden den Spitzenplatz einnehmen, hab ich von Ihnen noch nix gelesen, dass für einen Diskurs ausreichend sein könnte.

samro
1
3
Lesenswert?

ausgelegt

was schreiben sie fuer einen schmarrn?
welches gesundheitssystem ist fuer eine pandemie ausgelegt?
der rechnungshof wollte unsere betten kuerzen? die oppo ja auch.
und wie schnell das in einer pandemie geht sehn wir in den anderen laendern.
hoffen sie immer dass keiner mitdenkt bei dem was sie schreiben?
vorige woche kam es wurde jetzt mehr getestet daher die hohenzahlen. hab ich ihnen gezeigt in einer message wie recht sie haben.
heute haben wir einen faktorvon 0,3 toten. und ein land das fuer eine pandemie ausgelegt ist.
und pandemie ists auch keine?
bitte schreiben sie das mal allen laendern und auch der who. rennen ja scheints nur deppen rum ihrer meinung nach?
sonst alles ok bei euch in der zentrale?

samro
1
2
Lesenswert?

betten

und wo werden die betten denn abgebaut?
bitte um ihre infos?

und dann auch noch wie sie zu 0,3 prozent kommen?
in der teiermark waren es?preisfrage wieviel prozent?

und nun die masterfrage:
hat uns prw nicht gewarnt dass uns binnen 10 tagen die intensivbetten ausgehn werden?
das kennen sie sicher auch nicht?

samro
1
2
Lesenswert?

zuwaechse

ja das haben sie in australienm belgien, serbien und und auch so gesehen wie sie.
jetzt sinds wieder im lockdown.
den gibts zu vermeiden ausser man ist tachinierer und das geld wandert ohnehin aufs konto.
leider ists bei uns nicht so und deshalb brauchts von allen ein bissl vernunft.

walterfluch
5
13
Lesenswert?

Keine Kontrolle an der Grenze

Hab vor ein paar Tagen einen ähnlichen Vorfall der Nichtkontrolle erzählt bekommen (Einreise eines Serben aus Serbien)
Es wird in PK nur viel geplaudert ... die Praxis sieht anders aus.
Nehammer ist still .... sind ja auch keine Grenzen zu Wien.
Warum werden im Artikel der Kleinen Zeitung zwar die Minister aufgeführt, nicht aber deren Chef ... der Herr BK Sebastian Kurz.
Uiih könnte wieder eine Anpatzerei sein .... aus seiner Sicht.
KZ traut sich scheinbar nichts gegen BK SK zu schreiben

langsamdenker
3
17
Lesenswert?

Leider ist unsere Bürokratie

zwar mächtig und so richtig teuer, nur halt überhaupt nicht effektiv.

Und leider hat das Parlament (die Legisten, die mit ihrer Gesetzesflut die Effektivität behindern) davon keine Ahnung.

samro
28
23
Lesenswert?

zufrieden

''aber wenn es um tatsächliche sorgfältige Einreisekontrollen geht, wird man wieder einmal enttäuscht. ''

ja kommt das vielleicht daher dass man die leute nicht zum urlaubfahren anstacheln sollte?
dan haetten wir weder diese situation noch braeuchten wir uns gedanken machen um das verbreiten durch rueckreisende oesterreicher.

Mein Graz
2
7
Lesenswert?

@samro

Kamen die Leute, die im Bus aus Bulgarien saßen, aus dem Urlaub zurück? Waren das rückreisende Österreicher, die da im Bus herumhusteten?

Und auch WENN es Urlauber gewesen sein sollten: Personen, die aus einem Staat mit Reisewarnstufe sechs kommen, können ohne jede Gesundheitskontrolle einreisen?

samro
1
1
Lesenswert?

die oesterreicher

genau gesagt die grazer waren urlauber. da ist wohl kein zweifel.
und sind das daher nicht noch 2 mehr?

gerade haben wir kroatienantwort bekommen , naemlich dass dort alles so sicher ist.
so gehts jetzt mit imer mehr faellen.
und wie soll das weitergehn?
bei jeden kuhaustreiben dabei muss man zur zeit sein?

scionescio
4
4
Lesenswert?

@Mein Graz: überfordere den armen Samro doch nicht so - der spult sein Programm ab und lässt sich doch von ein paar Fakten nicht aufhalten ...

... außerdem setzt du sinnerfassendes Lesen voraus;-)

 
Kommentare 1-26 von 31