3G am ArbeitsplatzKocher: "Dauerhafte Testverweigerung ist natürlich Kündigungsgrund"

Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) verweist hinsichtlich 3G-Regeln am Arbeitsplatz darauf, dass auch jetzt schon Arbeitnehmer gekündigt werden könnten, wenn sie ohne triftigen Grund Tests verweigern. An neuen Regeln wird aber weiter gearbeitet.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© AP
 

Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) verweist hinsichtlich  Überlegungen, eine 3G-Regel am Arbeitsplatz einzuführen, auf laufende Gespräche, in die auch die Sozialpartner eingebunden seien. Er erinnerte heute im "Ö1-Mittagsjournal" daran, dass im österreichischen Arbeitsrecht eine Kündigung ohnehin ohne Angaben von Gründen - mit einigen Ausnahmen - erfolgen könne.  Die Arbeitsrechtsexperten seien sich einig, dass eine dauerhafte Testverweigerung "natürlich ein Grund für eine Kündigung wäre", so Kocher.

Darüber hinaus betont der Minister das breite Angebot für Langzeitarbeitslose: "Wir können jedem Langzeitarbeitslosen, jeder Langzeitarbeitslosen derzeit ein Angebot machen", so Kocher zum Thema Arbeitsmarkt. "Jeder kann etwas bekommen, recht rasch bekommen."

Neben den rund 114.000 offenen Stellen biete sich noch Weiterbildung und das Programm "Sprungbrett" für Langzeitarbeitslose an. Hierbei wird den Unternehmen ein Lohnzuschuss von 50 Prozent gewährt. Eine Fortsetzung der erhöhten Notstandsbeihilfe hält er, mit Verweis auf die stark sinkenden Arbeitslosenzahlen nach der Coronapandemie, nicht für erforderlich. "Wir sind jetzt am Arbeitsmarkt in der Lage allen Langzeitarbeitslosen ein Angebot zu machen, da sehe ich nicht die große Notwendigkeit", sagte der Minister am Samstag.

"Ein bisschen Feenstaub wird nicht reichen"

Zum Mangel an Facharbeitern hielt Kocher fest, dass die Regierung eine Lockerung bei den Saisonnier-Regelungen plant. Stamm-Saisonniers sollen demnach nicht mehr unter die Quote für die Maximalzahl an Saisonniers fallen.

Zu Änderungen beim Arbeitslosengeld - im Gespräch ist ein degressives Modell, also zuerst etwas mehr, dann etwas weniger Netto-Ersatzrate als derzeit - meinte Kocher, dass es bereits jetzt mit Arbeitslosengeld und Notstandshilfe ein Stufenmodell gibt. Zu einer Absenkung unter die derzeit 55 Prozent Ersatzquote in der Schlussphase eines weiter abgestuften Arbeitslosengeldes sagte er: "Ich kann mir nicht vorstellen dass wir da stark darunter gehen." Grundsätzlich hielt Kocher zum geplanten Arbeitsmarktpaket fest: "Da wird ein bisschen Feenstaub nicht reichen."

Kommentare (87)
Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Ach,meine kleine Reportage

über Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen ist weg,wenn ich mich sehr anstrenge hab ich am Abend ein bißchen Verblüffung darüber zusammen,mir gelingts nicht mehr richtig,es ist so durchsichtig.

Irgendeiner
0
0
Lesenswert?

Widerruf,falsches Forum, allein

mein Fehler.Die Themen liegen trotz Unterschiedlichkeit zu eng beeinander.

Zeitgenosse
11
5
Lesenswert?

Macht endlich eine

Impfpflicht, damit das endlich aufhört, oder die Verweigerer müssen die Kosten für Behandlungen im Fall einer Infektion durch Corona selbst tragen.

Schubarsky
6
22
Lesenswert?

Bin sooo froh...

...selbstständig zu sein! Mir reicht 1G (gesund).

Irgendeiner
5
6
Lesenswert?

Ja,abgesehen davon,daß das allgemeine blöde Mantra

der Markt regle alles nicht kommt wenn es um Lohnabhängige geht, denen die Bezahlung für die Arbeitsumstände und Molesten nicht hoch genug,dann müßt man halt den Lohn erhöhen denn der Markt regelt alles,dann macht man aber Druck,der Schmarrn wird nur gesungen wenns zum eigenen Vorteil ist und Blödsinn ist es auch noch und es Adam Smith der was anderes gesagt hatte hinzuschieben ist unverfroren oberndrein,.Aber ich hab noch ein anderes Luxusproblem hier,in einer Pandemie ist wurst wer streut,was tun wir mit Arbeitgebern im Betrieb die sich weder testen lassen noch geimpft sind und wer kontrolliert das,das ist doch vorgesehen,Herr Kocher, oder,denn sonst gibts die Sache mit der Gleichheitswidrigkeit von Gesetzen,denn auch Unternehmer streuen Viren und nicht Feenstaub.

Irgendeiner
8
2
Lesenswert?

Ja und manche streuen weder Viren noch Feenstaub

sondern schweigende rote Strichi, das wieder ist pandemisch restlos uninteressant und wegen der Belustigung eher gesundheitsförderlich.Ich sagte ja,in hundert Jahren steh ich im Lehrbuch, als Katalysator einer neuen Trappistenbewegung.

Luxi100761
15
18
Lesenswert?

Kocher

Hat nie selbst richtig gearbeitet, sollte schön seine Klappe halten. Meine Meinung. LG

hortig
4
2
Lesenswert?

@Luxi100761

Nach ihrem Kommentar sind sie scheinbar nicht selbst fähig, ins Winkipedia zu sehen. Aber vielleicht hilft ihnen jemand, damit sie ihren begrenzten Horizont erweitern können

Mein Graz
3
15
Lesenswert?

@Luxi100761

Was verstehst du unter "richtig arbeiten"?
Professor, Direktor, Forschungsgruppenleiter, Dekan, Studiendekan, alles ist nicht "richtig arbeiten"?

Da Lob ich mir den Sebastian Kurz, der hat halt ordentlich gehäkelt...
Achtung, Ironie!

Mein Graz
1
7
Lesenswert?

Gehackelt

sollte es natürlich heißen.

Mein Graz
5
10
Lesenswert?

Fortsetzung

Wenn nur die ihren Mund aufmachen dürften, die jemals "richtig gearbeitet" haben, wäre es sehr still in der österreichischen Politik.

Da wir aber in einem freien Land leben darf Jeder seine Meinung äußern, auch wenn es Unfug sein sollte.

VH7F
6
13
Lesenswert?

Die Tests finden natürlich in der Arbeitszeit statt?

Dient ja dem Betrieb, wie in der Schule halt?

Mein Graz
7
21
Lesenswert?

@VH7F

Wie kleinlich kann man denn noch sein?

Der Test dauert weniger lang als so manche Rauchpause während der Arbeitszeit...

Sam125
15
17
Lesenswert?

3G am Arbeitsplatz!Covid-19!Liebe Impfverweigerer lasst euch Impfen!Schaut was

die Dänen,Spanier,Portogiesen und jetzt auch die Italiener zu Wege gebracht haben!In Dänemark wurden dank einer Durchimpfungsrate von über 90 % ALLE Corona Beschränkungen aufgehoben!Und stellt euch vor,es ließen sich Männer, Frauen,Jugendliche und Kinder Impfen!Bitte lasst euch endlich auch Impfen,denn die anderen EU-BÜRGER haben die Impfungen ja auch Schadlos überlebt!Bitte denkt doch an unsere Kinder,denn sie wollen auch ihr 'normales' Leben zurück haben!Bitte denkt doch vorallem an die Mitmenschen,die sich aus verschiedensten Gründen nicht Impfen lassen können und denkt auch an unserer Sozial-und Gesundheitswesen,damit es so bleiben kann,wie es ist!Danke!

hans31
1
12
Lesenswert?

Und nicht vergessen

Die Schweden die haben nie zugesperrt Impfung hin oder her, und sie sind nicht ausgestorben, Menschen verlassen nicht fluchtartig das Land und auch die Krankenhäuser gibt es dort noch

hortig
5
2
Lesenswert?

@hans31

Die haben aber keine Kickl Partei

hans31
0
8
Lesenswert?

Es dreht sich bei Corona eigentlich nicht

Um blau, türkis, rot, grün, pink

Manche haben hier einen Verfolgungswahn und sehen hinter jeder Meinung Basti, Werner, Herbert, Rendi....

Es gibt aber auch Menschen die, die ganze Geschichte verfolgen und sich abseits der Politik einfach eine Meinung bilden......!!!!

UHBP
6
11
Lesenswert?

@Spam..

"Schaut was die Dänen,Spanier,Portogiesen ... zu Wege gebracht haben!"
Vielleicht haben die bessere Regierungen und schauen nicht vorwiegend auf den nächsten Wahlerfolg. (Keine Maßnahmen vor der der Graz und OÖ Wahl - Corona Nebensache)
PS aber vielleicht sind die Wähler dort auch gescheiter ;-)

hortig
7
2
Lesenswert?

@UHBP

Die haben deinen Lieblingspolitiker Kickl nicht

UHBP
5
3
Lesenswert?

@Hor...

Da sind keine Rechtspopulisten in der Regierung. Spricht wohl für diese Wähler.

hortig
0
0
Lesenswert?

@UHBP

Mit Rechtspopulisten sind wohl Kickl, Le Penn etc gemeint, wohl nicht Kurz und Co. Aber das passt in deine Ideologie nicht hinein

hortig
3
6
Lesenswert?

@UHBP

Wo sind bei uns Rechtspopulisten in der Regierung? Haben sie verschlafen dass die Fpö nicht mehr in der Regierung sitzt???

UHBP
11
14
Lesenswert?

Wir sind jetzt am Arbeitsmarkt in der Lage allen Langzeitarbeitslosen ein Angebot zu machen, da sehe ich nicht die große Notwendigkeit

Sicher irgendeine Angebot kann man immer machen.

mahue
34
14
Lesenswert?

Manfred Hütter: Jetzt zum Schluss

Wenn ich die Kommentare hier zu dem Bericht ansehe und die roten Daumen dazu, kann ich nur vermuten in der KleinenZeitung schreiben nur Anhänger vom Kickl mit wenigen Ausnahmen!!!
Ein alter Spruch ist: "Jeder ist seines Glückes Schmied"

ichbindermeinung
11
12
Lesenswert?

Gilt in allen 27 EU Ländern?

Und das gilt wegen der EU Gleichbehandlung in allen 27 EU Ländern gleichermaßen?

checker43
6
9
Lesenswert?

Informieren

Sie sich bevor Sie schreiben, zuerst was die Gleichbehandlung auf EU-Ebene bedeutet. Es ist nicht das, was Sie glauben.

 
Kommentare 1-26 von 87