Ab 1. Oktober Ungeimpfte dürfen nicht mehr in die Staatsoper oder ins Burgtheater

Die 2G-Regel in Wien hat zur Folge, dass ab 1. Oktober Ungeimpfte weder in die Staatsoper und ins Burgtheater noch ins Austria- und Rapid-Stadion dürfen. Bundestheater-Chef begrüßt die Regelung.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Das Burgtheater
Das Burgtheater © (c) APA/GEORG HOCHMUTH (GEORG HOCHMUTH)
 

Die Entscheidung der Wiener Stadtregierung, nur noch Geimpfte oder Genesene den Zutritt zu Großveranstaltungen zu gewähren, hat folgenschwere Auswirkungen für die Bundestheater, die Wiener Fußballklubs oder die Wiener Stadthalle.

Bei den Bundestheatern geht man davon aus, dass ab 1. Oktober nur noch Geimpfte oder Genese in die Staatsoper oder ins  Burgtheater dürfen. Christian Kircher, Chef der Bundestheater, meint zur Kleinen Zeitung. "Wir befürworten die Regelung. Sie ist streng, aber notwendig, um den Spielbetrieb über den Winter aufrechterhalten zu können." Kircher schätzt, dass rund 90 Prozent des Publikums ohnehin geimpft ist.

Von der Verschärfungen sind auch die beiden Wiener Traditionsklubs Rapid und die Austria betroffen. Für beide Vereine sind es schmerzhafte Einschnitte. Bei Rapid sind die Besucherzahlen seit Corona von durchschnittlich 19.000 bereits auf 13.000 heruntergerasselt, wahrscheinlich dürfte ab Oktober nur noch 7000 bis 8000 ins Hanappi-Stadion gehen. Betroffen von der Regelung ist auch die Stadthalle.

Ob die Regelung auch von den Religionsgemeinschaften übernommen wird und Ungeimpfte etwa heuer nicht in die Christmette dürfen, sofern die Maßnahme über den Winter aufrecht bleibt, ist offen.

Kommentare (67)
Zwiepack
1
0
Lesenswert?

Eine Gefahr für die Staatskasse

Wenn sich die Ungeimpften jetzt ihr Leben lang alle paar Tage testen statt 2 mal impfen lassen, geht das in die Milliarden!

owlet123
7
7
Lesenswert?

Getestet

Wie hier auch schon erwähnt wurde kann sich der Geteste zwischen Test und Veranstaltungsbesuch oder bei der Veranstaltung selbst anstecken. Ungeimpfte (also die Getesteten) sind dem Virus schutzlos ausgeliefert, werden viele Schutzlose krank, werden die Spitalskapazitäten gefährdet und genau das soll ja verhindert werden. Deswegen hatten wir auch Lockdown, als alle noch ungeschüzt waren, es wurden damala also quasi alle von Veranstaltungen "ausgeschlossen" jetzt sind viele gut geschützt und wollen demnach auch wieder an Veranstaltungen teilnehmen.

heuteneu
0
1
Lesenswert?

Getestet

Wer ist bitte jetzt gut geschützt? die Geimpften? Mitnichten, denn die werden nicht getestet und wissen daher weder ob sie infiziert sind oder nicht und daher wissen sie auch nicht ob sie ihre Umgebung anstecken können oder nicht. Die Geimpften wiegen sich in einer Sicherheit, die ihnen zwar versprochen wurde, die es in Wahrheit aber gar nicht gibt. Wo ist der Beweis, dass die Impfung schützt?

neuernickname
12
13
Lesenswert?

UHBP - tja die Gefahren

Negativ PCR-Getestete sind in dem Fall UNGEIMPFT. Und ein PCR Test ist eine Rückschau. Zu dem Zeitpunkt des Tests, konnte COvid noch nicht nachgewiesen werden. Das ist alles, weder bestätigt der Test, dass du zum Zeitpunkt des Tests nicht infiziert warst, noch, dass du dich nach dem Zeitpunkt des Tests nicht infiziert hast. Im Grund ist es ein statistischer Wert, für DICH persönlich unerheblich.
Und dann in weiterer Folge:

1. Ungeimpfte haben KEINEN Schutz vor Covid - nicht im mindesten.

2. Nach allem was die Wissenschaft erforscht hat, sind Geimpfte zu einem erheblichen Maße weniger ansteckend als Ungeimpfte. Nicht EINZELN sondern im Gesamtbild.
Erstens gibt es auch einen Schutz vor Infektion, zweitens dauert die infektiöse Phase kürzer.

3. Geimpfte haben eine hohen Schutz gegen schwere Erkrankung.

Tja, UHBP, auch die SPÖ scheint in der Lage zu sein, Verhältnismäßigkeiten verstehen zu können.
Für Ungeimpfte keine gute Nachricht - ABER - die Gesellschaft geht nun mal vor den Egosimen der Impfgegner.

Und ja - alte Menschen werden eine Auffrischung brauchen, das ist nichts besonderes - natürlich ein Impfgegner, wird das nicht gut finden.
Ungeimpfte werden bald genesen sein, mit allen Konsequenzen. Ich bin geimpft - ich weiß auch nicht, was passiert, wenn ich infiziert werde - aber mein Risiko wird stark vermindert. Das eines Ungeimpften NICHT.

Leb damit.

KarlZoech
7
6
Lesenswert?

@ neuernickname: Genau so ist es.

Und die Freiheit, welche die Impfgegner ja so beschwören, erlaubt es, impfen zu gehen oder nicht. Welche Entscheidung jede(r) Einzelne trifft, jede(r) hat die jeweiligen Folgen zu tragen.
Ich habe mich aus Überzeugung impfen lassen. Und lebe gut damit.

checker43
6
7
Lesenswert?

Der

negativ Getestete kann sich anstecken nach dem Test und selber bei Veranstaltungen leicht angesteckt werden. Genau.

mtttt
11
8
Lesenswert?

Die Roten und die individuelle Freiheit

sind einfach ein Widerspruch. Pol Pot lässt grüssen. Wien setzt auf verstecke Impfpflicht, ohne es auszusprechen. Ein PCR Test, selbst bezahlt hätte es genauso getan. Rein sachlich. Ist ein politisches Grundprinzip, wie viel individuelle Freiheit wird wem gewährt. Blau ist Verwirrung schaffen, die Irrlichternen in den Nebel schicken und einfangen, Türkis offeriert den Weg der Impfung, aber ohne Zwang und Rot ist dem Kollektiv nahe, der Blockwart schafft an. Jeder wo er sich wohlsten fühlt.

levis555
15
19
Lesenswert?

Das wird die Zielgruppe aber sehr betrüben

Sind die nicht eher bei der Löwingerbühne daheim?

levis555
9
11
Lesenswert?

Das wird die Zielgruppe aber sehr betrüben

Sind die nicht eher bei der Löwingerbühne daheim?

hfg
35
51
Lesenswert?

Hoffentlich folgt auch

der Rest von Österreich, denn dann ist spätestens Ende des Jahres die Pandemie beendet und alle Maßnahmen können beendet werden. Es gibt durch die Unvernunft vieler Menschen, leider nur die Holzhammermethode, die funktioniert.

dude
29
32
Lesenswert?

Das wundert mich wirklich,

... dass die Kulturhäuser bei diesen offensichtlichen Impfzwangsmassnahmen mittun! Denn genau das ist eine solche Regelung! Nicht mehr und nicht weniger!
In den Monaten, in denen die G3-Regel galt, war von keinem einzigen Cluster in einer Kultureinrichtung zu hören, nicht einmal von einer Ansteckung!
Die G3-Regel kann in einem Theater, in einem Museum, bei einem klassischen Konzert mit Sitzplätzen oder in der Oper perfekt, sicher und unaufwendig durchgeführt und kontrolliert werden!

mtttt
5
6
Lesenswert?

Das ist das rote Wien

Zwang dieser Art ist trotzdem perfide. Im Übrigen wird es
Opernbesucher weniger kratzen. Aber die Rapid Fans... Alle werden wohl nicht mehr ins Stadion dürfen.

dude
1
10
Lesenswert?

Sagen Sie das nicht, mttt.

Ich bin überzeugt davon, dass jene 40%, die bis jetzt noch nicht gegen Covid geimpft sind, keinesfalls so homogen sind, wie es immer vereinfacht von der Politik und den Medien dargestellt wird! Ich kenne Menschen aus den unterschiedlichsten Milieus, mit hoher und niedriger Bildung, Operngäste und Fussballfans, Yogalehrer und Handwerker, Künstler und Chefärzte, die noch ungeimpft sind.
Es ist halt wesentlich leichter, ein vereinfachtes Feindbild zu erstellen, als sich Gedanken darüber zu machen, was im Kopf eines anderen vorgeht. Aber Empathie ist in einer gespaltenen Gesellschaft auf verlorenem Posten!

KarlZoech
35
41
Lesenswert?

Richtig und gut so, weiter so.

Ich verstehe die Bedenken und die Herumzickerei der Impfskeptiker überhaupt nicht.
Über indokrinierte Impfverweigerer mit Brett vor dem Kopf äußere ich mich nicht mehr.

Kulak
32
17
Lesenswert?

Das ist jetzt aber ein Argument gegen die Impfung

Endlich ein plausibler Grund für Kulturmenschen , sich Kuzeijs linksextremes Regietheater nicht antun zu müssen.

Ragnar Lodbrok
26
32
Lesenswert?

Bravo

...richtig!

Horstreinhard
24
41
Lesenswert?

Kickl muss weg!

Untragbar, wie er die Gesellschaft spaltet!

finaelfr
5
10
Lesenswert?

Gott sei Dank

habts an Schuldigen gefunden.

hewinkle10
39
52
Lesenswert?

Bravo Michael Ludwig! 👍🏻

Endlich einer der Eier und an Arsch in der Hose hat! 👏🏻

hkgerhard
30
36
Lesenswert?

An den Impfunwilligen

erkennt man manche ängstlichen, etliche zweifelnden und viele UNSOLIDARISCHE Menschen unserer Gesellschaft.
> Ängstliche und zweifelnde Menschen kann man eventuell mit Fakten überzeugen.
> Unsolidarischen Menschen fehlt das Bewusstsein, dass sie selbst einmal einen solidarischen Menschen brauchen könnten. Solange sie nicht erleben/erfahren, in Notsituationen auch von anderen abhängig zu sein, kann man auf sie nicht zählen.

Lodengrün
38
40
Lesenswert?

Das ist der Hammer

Und damit wird das Reden von Impffreiheit Makulatur. Das wird etliche Besucher dieser Häuser sauer aufstoßen. Auf der anderen Seite stößt man auf Berichte von der FDA und der Nichtzulassung von Pfizer bei der Auffrischung.

neuernickname
1
1
Lesenswert?

Lodengrün - Auf welche Berichte sind Sie denn schon wieder gestoßen?

Habens einen Link?

Vielgut1000
4
20
Lesenswert?

Fussballspiele von Tabellennachzüglern sind eh nicht besonders empfehlenswert.

Es gibt klügere Freizeitbeschäftigungen.

Guccighost
47
43
Lesenswert?

Die Ungeimpften

Sollen daheim bleiben wo sie niemanden schaden können

Lodengrün
7
13
Lesenswert?

@Gucci

kennt diese Häuser vom Hörensagen. Es gibt genug Kunstliebhaber die sich von keinem Politiker gängeln lassen, sich testen, bei der Impfung aber noch abwägen.

gallerherbert65
22
17
Lesenswert?

Gehts noch

ein ungeimpfter Blauer im Burgtheater ?? Haha, "Kulturschock"

Lodengrün
9
16
Lesenswert?

Wer ist Blau

Ich kenne Opernhäuser die ungeimpfte Mitarbeitern unkommentiert akzeptieren. Alle, auch die von den künstlerischen Abteilungen. Die müssen zwar jeden zweiten Tag im Haus, also an ihrer Arbeitsstätte, einen Test machen, das war es dann auch. Und ich spreche hier von A Häusern.

neuernickname
0
0
Lesenswert?

Lodengrün - die werden auch sehr bald alle genesen sein.

Ich frag mich, was bringt es die Pandemie auszudehnen?

brody1977
60
46
Lesenswert?

Es wird in Österreich keine Impfplicht geben

Und jetzt haben wir sie. Es fängt klein an und wird sich ausweiten. Und so wird es in Zukunft auch bei allem anderen sein was auf uns zu kommt. Es ist alles freiwillig, aber wenn da das willst mußt du das machen was ich sage. Diese Regierung lügt uns nur an. Und heute steht in der Zeitung das es nicht mal genaue Zahlen gibt was Corona betrifft. Bitte liebe Regierung, nehmt alle euren Hut und tretet zurück. Bei den ganzen Verordnungen die ihr da aufstellt kennt sich ja e keiner mehr aus. Aber einen Rücktritt würden viele Österreicher verstehen

Jelineck
1
1
Lesenswert?

Sie schreiben von Impfpflicht,

meinen aber selbst auferlegten Konsumzwang.

KarlZoech
21
23
Lesenswert?

@ brody1977: Impfen, gegen alle möglichen Krankheiten, bewährt sich seit etwa 1800.

Warum verweigern Sie die Impfung? Diese schützt Sie und Ihre Mitmenschen. Und den Stich hält man aus.
Wo ist da überhaupt ein Problem?
PS. Ich bin für eine Impfpflicht, im Notfall jedenfalls.
PPS. In Dänemark sind 85 % aller ab 12 Jahren geimpft - und die leben schon wieder ganz ohne Einschränkungen. Unsere Impfskeptiker, Impfverweigerer, verhindern dieses. Schade und traurig ist das.

DavidgegenGoliath
13
12
Lesenswert?

@Karl

Verbreiten sie hier keine Märchen, die Regierung in Dänemark, versprach der Bevölkerung, alle Maßnahmen zu beenden, wenn jeder ein Impfangebot erhalten hat! Hätten sich nur 30% impfen lassen, hätten sie die Maßnahmen genauso beendet!

Vielgut1000
15
29
Lesenswert?

Impffreiheit - Es ist ja niemand gezwungen kulturelle Veranstaltungen und FB-Spiele zu besuchen.

Wenn dies doch jemand möchte, dann gibt es eben Regeln dazu.

jonny 123 at
49
7
Lesenswert?

Impfen

Jawoll kikl an die Macht

mtttt
5
41
Lesenswert?

Wien macht es vor,

ist eine Impfpflicht, nur eben nicht ausgesprochen. Man will sich nicht anpatzen. Es wird nicht die letzte Einschränkung sein, da kommt noch mehr. Sachlich hätte auch Zutritt mit negativem PCR Test, gültig max. 48h, selbst bezahlt, gereicht. So ist es ein Druck zur Impfung, nur halt nicht offen ausgesprochen.

jonny 123 at
4
9
Lesenswert?

Mmtt

Wer ein Problem damit hat nicht impfen

DavidgegenGoliath
22
37
Lesenswert?

Sehr gut, dann kann man wenigstens den Ungeimpften

nicht mehr die Schuld an überfüllten Spitälern geben!

Pelikan22
17
17
Lesenswert?

Warum nicht?

Wer besetzt denn die Intensivstationen und verhindert dringend notwendige Operationen?

DavidgegenGoliath
4
6
Lesenswert?

@Pelikan

Meinen sie Herzinfarkte mit pos. PCR Test? Oder Unfälle die zufällig einen pos. Test haben? Oder Impfnebenwirkungen? Diese laufen auch als Ungeimpfte!

microfib
11
14
Lesenswert?

Notwendige Operationen?

Keine einzige notwendige Operation wurde und wird aktuell verschoben. Was soll der Blödsinn. Das Problem bei uns ist. das viele Operationen durchgeführt werden, die medizinisch nicht notwendig und durch eine Therapie behebbar währen, aber den Krankenanstalten bares bringen. Nicht einmal im Dezember 2020 wo über 700 auf den Intensivstationen lagen, gab es eine Überlastung.

Lodengrün
5
7
Lesenswert?

Im weiteren Sinne @Wasservogel

auch die Geimpften denn deren Anteil liegt österreichweit zwischen 17 und 24 Prozent. Die Impfdeckung nimmt auch ab. Ui, nix gut @Fischeschlucker

Pelikan22
8
0
Lesenswert?

Mit ihren Kommentaren ...

verkommen sie bald zum Samenspender!

Kommentare 26-67 von 67