Corona-VerschärfungenPCR-Testpflicht für Nichtgeimpfte bei Rückkehr aus Spanien oder Zypern

Wer nicht geimpft ist, muss sich bei der Rückkehr aus Spanien, Zypern und den Niederlanden am Flughafen einem PCR-Test unterziehen. Andernfalls droht eine Strafe von bis zu 1450.- Euro. Geimpfte und Genesene ersparen sich die Prozedur.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Wer nicht geimpft ist, muss sich bei der Rückkehr aus Spanien, Zypern und den Niederlanden am Flughafen einem PCR-Test unterziehen: Gesundheitsminister Mückstein
Wer nicht geimpft ist, muss sich bei der Rückkehr aus Spanien, Zypern und den Niederlanden am Flughafen einem PCR-Test unterziehen: Gesundheitsminister Mückstein © APA/HELMUT FOHRINGER
 

Nun geht es Schlag auf Schlag. Wer in Spanien, Zypern oder in den Niederlanden weilt und nicht geimpft ist, muss sich bei der Rückkehr nach Österreich einem PCR-Test unterziehen. Entsprechende Meldungen bestätigte nun Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein gegenüber der Kleinen Zeitung. Geimpfte und Genese ersparen sich die Prozedur. Die Regelung ist jener in der Nachtgastronomie sehr ähnlich.

1450  Euro Strafe für Verweigerer

Zu den Details: In einer Aussendung des Gesundheits- wie des Tourismusministeriums wird präzisiert, sämtliche Personen, die künftig via Direktflug aus Spanien, Zypern oder den Niederlanden einreisen, müssen bei Einreise entweder vollimmunisiert sein oder einen negativen PCR-Test vorweisen. Vollimmunisiert sind all jene Personen, die ihre Grundimmunisierung abgeschlossen und beide erforderlichen Impfdosen erhalten haben. Im Fall von Johnson & Johnson ist ein Stich ausreichend. Auch Genesene, die einmal geimpft wurden, gelten als vollimmunisiert.

Keine Quarantäneverpflichtung

Wer nicht vollständig geimpft ist und auch kein negatives PCR-Testergebnis vorlegen kann, muss den Test noch am Flughafen nachholen. Es wird dafür kostenlose Testangebote geben. Die Kontaktdaten der zu testenden Person werden erhoben, es besteht aber keine unmittelbare Quarantänepflicht. Personen, die den PCR-Test verweigern, droht ein Verwaltungsstrafverfahren mit einer Strafhöhe bis zu 1.450 Euro.

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger in einer ersten Reaktion: „Sicherheit geht vor. Wir unternehmen alles, um Reisewarnungen zu vermeiden. Daher schaffen wir nun für Länder, die beim Infektionsgeschehen unter besonderer Beobachtung stehen, die PCR-Testpflicht bei der Einreise über heimische Flughäfen. Diese Tests werden kostenlos bereitgestellt, damit wir Infektionsketten bei Reiserückkehrern und Urlaubsgästen möglichst rasch unterbrechen können. Das betrifft Einreisende aus den Niederlanden, Spanien und Zypern.“

Gesundheitsminister  Wolfgang Mückstein ergänzt: „Rund ein Drittel der Neuinfektionen sind auf Reisen zurückzuführen, zahlreiche Infektionen werden von Reiserückkehrer:innen verbreitet. Daher dreht die Bundesregierung die Schraube in diesem Bereich noch etwas fester. Künftig gilt bei Einreise via Flugzeug aus Ländern unter besonderer Beobachtung, ebenso wie schon jetzt in der Nachtgastronomie, eine 2-G-Regel. Damit dämmen wir die rasche Ausbreitung des Virus ein und schützen jene Personen, die sich derzeit nicht impfen lassen können.“

 

Kommentare (39)
MarieSophie
18
24
Lesenswert?

Urlauber

Hoffentlich müssen sich Österreichurlauber aus diesen Ländern auch testen. Davon habe ich noch nichts gehört. Uns Österreicher sekkieren und die anderen dürfen das Virus einschleppen!

voit60
43
42
Lesenswert?

Keine kostenlosen Test mehr

Und die Impfbereitschaft steigt sprunghaft,

sosteirer65
39
29
Lesenswert?

Keine

Ausreise ohne Impfung wäre am besten

josef0106
13
14
Lesenswert?

1.000,- Mark Sperre

So was ähnliches gabs schon

Luxi100761
19
12
Lesenswert?

PCR Test

Aus Ländern bei denen die Zahlen nicht all zu hoch sind. Kroatien u. Italien usw. Nicht so wichtig. Gell?

madermax
3
41
Lesenswert?

Inzidenz..

Slowenien: 20
Kroatien: 22
Österreich: 28
Italien: 39

Holland: 350
Spanien: 382
Zypern: 794

ck1978
0
2
Lesenswert?

Aussagekraft

Noch immer nicht begriffen, dass die heilige Inzidenz auch nur eine äußerst relative Zahl ist, abhängig von Faktoren wie zum Beispiel die Anzahl der Tests???

Österreich 1139
Kroatien 28,7
(Pro 100.000 EW)

fans61
50
37
Lesenswert?

Ein seltener Schwachsinn in GRÜN

als ob Geimpfte den Virus nicht übertragen können 🙈

voit60
13
29
Lesenswert?

Als Geimpfter

fürchte ich mich nicht davor.

100Hallo
0
1
Lesenswert?

freie Meinung

Aber ich vor Ihnen. Sie können den Virus übertragen und sind noch stolz.

Engelchen
7
13
Lesenswert?

Es geht ja auch nicht um dich,

sondern um die, welche du als Geimpfter ansteckst.

tom1973
25
13
Lesenswert?

als Ungeimpfter

auch nicht…

DannyHanny
22
54
Lesenswert?

Fans61

Neueste Studien aus dem USA kommen zu dem Schluss, dass um die 90% der geimpften Personen zu geringe Viruslast in sich tragen um ansteckend zu sein!
Und die restlichen 10% können das Virus vielleicht weitergeben, was für Geimpfte ein vernachlässigbares Risiko bedeutet......für Ungeimpfte allerdings gefährlich werden kann! Aber die wollten es ja so!

ralfg
16
26
Lesenswert?

.

Jup ich weiß nicht wer damit angefangen hat den Unsinn zu verbreiten geimpfte könnten gleich wie ungeimpfte andere anstecken. Es war immer klar das geimpfte statistisch das virus nicht übertragen. Was die Wissenschaft mit studien gerade betrachtet ist wie hoch der prozentsatz ist bei dem die immunantwort zweier dosen nicht ausreicht (annahme sehr gering) diese könnten potentiell übertragen, aber das zeitfenster wäre sehr klein und die virenbelastung gering.
Aber ka wie man das wenig gebildeten beibringt die sagen nur unreflektiert geimpfte können übertragen.

Kommentare 26-39 von 39