Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Angst vor 4. LockdownIst das die Ruhe vor dem Sturm?

Experten verfolgen mit Sorge die Entwicklung der Corona-Zahlen in Österreich und hoffen auf kein Déjà-vu: Dass die Politik, sollte sich die Lage virologisch zuspitzen, wieder zaudert und verspätet eine Vollbremsung hinlegt. Am Montag will die Regierung über weitere Maßnahmen oder Lockerungen entscheiden.

Die Infektionszahlen steigen, die Angst vor der 3. Welle und dem 4. Lockdown geht um
Die Infektionszahlen steigen, die Angst vor der 3. Welle und dem 4. Lockdown geht um © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Die bekannten Komplexitätsforscher, Modellrechner, Virologen, Epidemiologen, die seit Ausbruch der Pandemie vor einem Jahr im Dauerstress sind, wirkten schon einmal entspannter. Auch im letzten Herbst stiegen die Coronazahlen in Österreich zunächst langsam an, ehe sie um den Nationalfeiertag herum dramatisch an Fahrt aufnahmen und im November durch die Decke schossen – mit täglich hundert Toten und mehr. Erleben wir ein Déjà-vu? Ist es die Ruhe vor dem Sturm? Werden wir im März von der dritten Welle überrollt? Steuert Österreich in den vierten Lockdown? Oder kommt es diesmal anders?

Kommentare (41)
Kommentieren
hbratschi
14
41
Lesenswert?

und was ist daran neu...

...und überraschend? jede virusinfektion verläuft in wellen. völlig unabhängig von irgendwelchen hilflosen und im endeffekt wirkungslosen maßnahmen, die, wie man sehen kann, mittlerweile mehr schaden als nutzen. influenza zeigt uns das regelmäßig vor, denn auch daran sterben jährlich tausende menschen, trotz impfung. und so ist es auch mit covid19. damit werden wir leben lernen müssen, ob uns das gefällt oder nicht, sonst kommen wir nie aus den lockdowns raus. abstand halten, hände waschen und wer will, soll sich auch zu hause einsperren. aber wenn ein bauer 100 kühe hat, von denen zwei krank sind, wird er auch die zwei kranken im stall einsperren und nicht die 98 gesunden...

erstdenkendannsprechen
1
6
Lesenswert?

wenn der bauer hundert kühe hat,

von denen 2 krank sind - und an einer ansteckenden krankheit leiden - dann kommt unter umständen das veterinäramt und ordnet die keulung aller kühe an. sehr schlechter vergleich.

lieschenmueller
8
26
Lesenswert?

Nur kann der Bauer nicht wissen, dass 98 wirklich gesund sind

und steht auf einmal vor der Tatsache, seinen halben Bestand verloren zu haben.

scionescio
27
29
Lesenswert?

Es ist unglaublich, mit welcher traumwandlerischen Sicherheit es der Herr Kurz immer wieder schafft, genau die im Nachhinein immer schlechteste Entscheidung zu treffen- falls er überhaupt entscheidet und nicht zaudert, bis es ohnehin zu spät ist ...

.... das ist natürlich einerseits seiner Unerfahrenheit geschuldet, aber natürlich spielt da mit, dass er nur Entscheidungen trifft, die seiner persönlichen Wählerstimmenmaximierung dienen oder ein Zugeständnis an seine Klientel/Spender/„Förderer“ sind - auf diese Art haben wir es zum Negativweltmeister bei den Neuinfektionen und Toten geschafft, leben in einem Dämmer-Dauerlockdown, der nicht Fleisch und nicht Fisch ist, haben mehr als eine halbe Million Arbeitslose und die Wirtschaft geht langsam den Bach runter.

Viel schlechter kann man es gar nicht mehr machen- ist aber auch kein Wunder, wenn der Herr Kurz in erster Linie mit Pressekonferenzen und Briefeschreiben für seinen lieben Freund Blümel beschäftigt ist.

GanzObjektivGesehen
7
19
Lesenswert?

@ichweißnichts

Herr Filzmaier, sind sie das? Es gibt nur einen der so viel über Politik spricht.
Oder sind sie nur einer von denen, die im Nachhinein alles besser weiß und alles anders und besser gemacht hätte? Also nicht Filzmaier. Habe ich mir gedacht....

Sagen sie einmal klar, was genau sie wollen und nicht wollen. Inklusive ihrer gewünschten Regierungszusamensetzung.

pescador
14
41
Lesenswert?

Das Zauberwort heißt testen!

Und da sich der Österreicher nicht aus Selbstlosigkeit und um das Wohl der Allgemeinheit testen lässt, benötigt er dafür einen Anreiz bzw. einen Grund der ihn SELBST einen Vorteil bringt. Das hat man ganz gut bei den Vorgaben für den Friseurbesuch gesehen.

Edlwer
9
54
Lesenswert?

Nein, das Zauberwort heisst "Versammlungen meiden" ...

.... möglichst viel zu Hause bleiben, nicht wegen jedem Scheissdreck in die Einkaufszentren oder Geschäfte rennen.
Es klingt noch immer genauso blöd wie vor einem Jahr, ist aber die einzige Möglichkeit.

SoundofThunder
1
8
Lesenswert?

🤔

Ihr habt beide recht. Beides kombinieren und dann haben wir die Pandemie im Griff.

DergeerderteSteirer
9
37
Lesenswert?

Auszuschließen ist garnichts,.....

es gilt eben verantwortungsvoll ohne jeden Grant und ohne lamentieren den Alltag zu beschreiten!!

tomskleine1
2
8
Lesenswert?

Genau

Normal leben! Wir vergessen mittlerweile, dass das Leben mit dem Tod endet. Für einige (leider) früher, für andere (glücklicherweise) später. Verhindern werden wir es nicht. Millionen Menschen sterben jährlich an verhinderbaren Symptomen. Für die klingt es wie Hohn, was hier für ein Aufwand betrieben wird, mit gleichzeitiger Zerstörung von wirtschaftlichen Strukturen, ohne das damit wirklich ein Ergebnis herauskommt.

hbratschi
4
3
Lesenswert?

schade,...

...dass man nur einmal 👍 drücken kann...😉

DannyHanny
6
12
Lesenswert?

Hbratschi

Falls Sie gerade keinen Job haben....in Tschechien wären ein paar frei!
Nämlich zu den Schwerkranken hingehen und Ihnen sagen "Sie werden jetzt nach Hause geschickt zum Sterben, denn in den Krankenhäusern ist kein Platz mehr! Und die Ärzte sagen Ihre Chancen sind schlecht.....aber machen Sie sich nicht in die Hose, sterben muss jeder einmal und jetzt sind halt Sie dran und seien Sie beruhigt, Sie sterben für etwas Gutes.....die Wirtschaft "!

tomskleine1
2
0
Lesenswert?

Polarisierung

Ihre Antwort trägt sicher nicht zu einer Verbesserung bei. Polarisierung hilft nichts.

DannyHanny
0
1
Lesenswert?

Tom

Ihren Einwand nehme ich zur Kenntnis!
Aber es widerstrebt mir Aussagen, die Menschenleben als wertloser als ein Prozent der Wirtschaftsleistung propagieren, unkommentiert stehen zu lassen!
Die Wirtschaft ginge noch mehr in die Knie, wenn viele Arbeiter/Angestellte wegen Covid ausfallen!

VH7F
9
52
Lesenswert?

Keine Angst vorm regelmäßigen Testen!!

Sobald man irgendein Symptom hat, ab zum Test. Quarantäne vergeht schnell. Wenn man es mit Bescheid hat, geht es zumindest ein halbes Jahr leichter.

cockpit
11
24
Lesenswert?

Mindestens einmal pro Woche zum Test

! Tut nicht weh.

Kommentare 26-41 von 41