Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Kritik an ÖVP-Ministerinnen"Wird zu stark an männlichen Maßstäben gemessen"

Türkise Ministerinnen wurden zuletzt für ihren Auftritt kritisiert. Für Bettina Rausch, Präsidentin der Politischen Akademie der ÖVP, liegt das nicht an fehlender Qualifikation sondern an der Corona-Krise.

Bettina Rausch leitet die Politische Akademie, den Think Tank und die Ausbildungsstätte der ÖVP. © (c) Philipp Monihart (Philipp Monihart)
 

In den letzten Wochen wurde vermehrt Kritik an ÖVP-Politikerinnen laut. Die Journalistin Anneliese Rohrer meinte in der ZiB2, alle türkisen Ministerinnen gehören ausgetauscht. Können Sie die Kritik an Ihren Parteikolleginnen nachvollziehen?
BETTINA RAUSCH: Die gesamte Regierung, Männer, wie Frauen, war in den letzten Monaten enorm gefordert. Kurz nach der Angelobung ist die Corona-Pandemie ausgebrochen. Es ringt mir viel Respekt ab, dass diese junge Regierung so schnell in der Lage war, entschlossen gemeinsam Entscheidungen zu treffen. Niemand konnte mit diesen Herausforderungen rechnen, aber sie wurden gut gemeistert. Das ist allen gut gelungen, den Männern und den Frauen.

Kommentare (35)

Kommentieren
stadtkater
0
12
Lesenswert?

Sind Leistung, Kompetenz und Qualifikation

jetzt männliche Maßstäbe? Wie sehen dann weibliche Maßstäbe aus? Reicht etwa aufrichtiges Bemühtsein und natürliche Herzlichkeit?

voit60
4
6
Lesenswert?

Die jetzigen grossen Ausbrüche an Infektionen hat es in einer Flüchtlingsunterkunft in Wien gegeben

so das "große" politische Talent Koestinger in einem Interview mit dem Fellner auf die Frage ob man das Virus wie in Ischgl importieren will. Dem Kurz und seinen Erfüllungsgehilfen geht's im Moment nur um die Wienwahl. Da spielt sein Intimus den Spitzenkandidaten, obwohl er mit der Aufgabe als FM schon total überfordert ist.

stadtkater
3
11
Lesenswert?

Die Ministerinnen sind nicht

coronabedingt überbeansprucht, sondern sie wären auch ohne Corona ganz einfach inkompetent und unterqualifiziert. Und für einige Minister gilt das selbe!

Soll für Frauen immer ein Welpenschutz gelten?

Reipsi
8
4
Lesenswert?

Rohrer ? Tut mir leid

wer ist die Frau Rohrer ?

esoterl
2
13
Lesenswert?

?????

Überall wird Gleichberechtigung eingefordert, bei den Arbeitsbedingungen, bei der Bezahlung aber im politischen Bereich soll es " eine geschützte Werkstätte" geben????

3770000
1
14
Lesenswert?

Männlicher Massstäbe

Soso, laut Bildungsakademie der ÖVP ist Kompetenz nunmehr ein "männlicher Masstab". Und dass die Ministerinnen bei Interviews immer die gleichen Stehsätze abgeben, liegt an Corona... Sorry, dass ich da jetzt einen männlichen Masstab anlege: Inkompetent.

Laser19
2
14
Lesenswert?

Fr. Rausch gliedert sich nahtlos ein

Corona ist schuld daran, dass Fr. Tanner die Kompetenz fehlt

heku49
2
13
Lesenswert?

Eine einzige Peinlichkeit war das gestrige ZIB2 Interview mit Frau Raab.

Nichts Konkretes auf konkrete Fragen. Nur blah-blah.

Reipsi
0
5
Lesenswert?

Frage, ist das

nicht überall so ?

Shiba1
2
15
Lesenswert?

Offenbar

haben die Damen Ministerinnen bei Frau Rausch Seminare besucht und eifrig gelernt. Das Interview ist genau das, was man denen anlastet

BernddasBrot
2
7
Lesenswert?

Wenn bereits

Frau Anneliese Rohr im ORF fordert , diese Damen auszutauschen. ..Kurz hat sich diese Damen ausgesucht und sein wichtigster Berater dabei ist Bonelli von Opus Dei. ..die Dame sollte besser diesen Zusammenhang aufklären...

BernddasBrot
0
4
Lesenswert?

sorry

Anneliese Rohrer natürlich. .

zweigerl
3
17
Lesenswert?

"Bemängelt werden Stehsätze".

"Bemängelt werden Stehsätze".
Rausch: "Natürlich nicht." Und nun gleich der Stehsatz:
"Man versucht, jeden und jede auf ihrem Weg zu begleiten."
Wetten, dass die Psychologie studiert hat und nun Politik als Wohlfühlseminar missversteht?

Amadeus005
3
15
Lesenswert?

Männliche Maßstäbe?

Wenn das einer ist, der öffentlich Gedächtnisschwund bestätigt, dann ist der Level aber schon unterste Latte. Da ja eigentlich auf dem Niveau wo jemand aus der Zivilbevölkerung einen Sachwalter bekommt.

Pelikan22
7
4
Lesenswert?

Falko ist leider schon tot!

Amadeus, was haben Sie daraus gelernt? Sie brauchen einen Sachwalter!

Bond
2
12
Lesenswert?

Abziehbild

Das Foto oben sagt schon alles....

bimsi1
36
14
Lesenswert?

Die Frau Rohrer ist freilich bekannt dafür, dass sie alles kritisiert, was von der ÖVP kommt.

Dies muss man schon auch berücksichtigen.

Pelikan22
16
6
Lesenswert?

Frau Rohrer?

Ein politischer Rohrkrepierer! Versucht seit Jahren sich zu profilieren und was kommt raus? Eine immer älter werdende grantelnde Dame!

levis555
2
3
Lesenswert?

wie lebt es sich als Pelikan in

der Lichtenfelsgasse?

Pelikan22
1
2
Lesenswert?

Sie verzeihen schon ...

Wo ist die Lichtenfelsgasse? Ich besuchte dort vor zig Jahren einmal das Gymnasium. Aber was hat das damit zu tun? Klären sie mich auf!

Patriot
3
18
Lesenswert?

@Pelikan22: Da liegen Sie wohl weit daneben!

Die Frau Dr. Rohrer ist eine der profiliertesten Journalist/innen Österreichs. Und das seit Jahrzehnten. Sie sagt und schreibt was Sache ist und ihr ist es völlig egal, ob es dabei um den Bundeskanzler geht oder irgendeinen Parteiheinzi!

levis555
1
5
Lesenswert?

@ Patriot Bravo für Ihr Posting!

Endlich einmal einer in diesem Forum, der auch eine Ahnung von dem hat, wozu er sich äussert

tintifax
15
41
Lesenswert?

alle ach so türkisen damen ...

... sind mehr als ach so überfällig für einen so rasch wie möglichen rücktritt. einfach komplett überfordert so wie auch sie selbst, herr bk. checken sie das endlich!

Pelikan22
7
3
Lesenswert?

tintifax?

Nennen Sie sich doch "pipimax" - das passt besser zu ihnen!

tintifax
8
30
Lesenswert?

... und frau rausch ...

... auch gleich noch dazu: mit ihren aussagen ist sie ebenso mehr als rücktrittsreif ... frau sollte niemals herrn kurz über den türkisen klee loben ... das kommt einfach nicht mehr gut rüber ...

Ragnar Lodbrok
3
12
Lesenswert?

Man muss also weibliche Maßstäbe

anlegen? Welche sind das? Bitte nicht falsch verstehen - aber das führt die gesamte Gleichberechtigung ad absurdum.

 
Kommentare 1-26 von 35