Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

"Burger-Affäre" Kogler: "Ich bin der Letzte, der ein lasterfreies Leben propagiert"

Grünen-Chef Werner Kogler nimmt seine in Boulevard und sozialen Medien aufgekommene "Burger-Affäre" mit Humor.

Kogler nimmt "Burger-Affäre" mit Humor
Kogler nimmt "Burger-Affäre" mit Humor © APA/Herbert Neubauer
 

"Ich bin der Letzte, der ein lasterfreies Leben propagiert, ganz im Gegenteil", sagte Grünen-Chef Werner Kogler in "krone.tv" nach der Veröffentlichung eines Fotos, das den Vizekanzler beim Verzehr eines Burgers bei einer bekannten Fast-Food-Kette zeigt. Solidarität mit Kogler demonstrierten die NEOS.

Koglers Burger-Foto war vor allem ein gefundenes Fressen für politische Gegner des Grünen, vorzugsweise aus dem rechten Spektrum. Kritisiert worden war vor allem, dass der Grüne, der eigentlich in Opposition zu großen Fast-Food-Ketten stehen sollte, dort selbst diniert. Eigentlich habe er zu späterer Stunde bei einem Würstelstand speisen wollen, erzählte er nun, wie es dazu gekommen sei. "Junge Selfie-Jäger" hätten ihn aber in das Burger-Lokal "geschleppt".

Viele Sympathiebekundungen für Kogler

Koglers Burger-Bild entfachte allerdings nicht nur einen von manchen erhofften "Shit-Storm". Nicht wenige Sympathiebekundungen gab es in sozialen Netzwerken, neben den Grünen selbst auch von NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger. Diese lichtete sich in einem Fast-Food-Lokal selbst ab, das Gesicht teilweise von einem befüllten Sackerl des Konzerns verdeckt. "Burger für den Vizekanzler. Hier gönnt sich Werner Kogler ein McMenü", betitelte sie das Foto mit dem Hashtag #solidarity.

 

Kommentare (55)
Kommentieren
Maria_1970
32
17
Lesenswert?

nachhaltiger Lebensstil ist nötig

Wenn wir wirklich die Klimaziele erreichen wollen, ist aber ein lastenfreies Leben vonnöten

Verzicht auf Flugreisen
Massive Einschränkung beim Autofahren
Massive Einschränkung beim Fleischkonsum

Hildegard11
3
8
Lesenswert?

Dann müssen sie...

...gleich ins Kloster eintreten.

caesarsalad
4
17
Lesenswert?

Außerdem

Kein Geschlechtsverkehr
Keine Schokolade
Keine sportliche Betätigung (erhöhter CO2-Ausstoß)

Maria_1970
44
14
Lesenswert?

Wo ist die Vorbildfunktion

1) Die Tierzucht ist nach dem Verkehr der größte Emmitent von schädlichen Treibhausgasen.

2) wie man schon auf dem Photo sieht entsteht sehr viel Müll

3) dieses Restaurant ist für Niedriglöhne bekannt

Deshalb finde ich es für einen Grünen Vizekanzler unpassend

SagServus
0
5
Lesenswert?

...

1) Die Tierzucht ist nach dem Verkehr der größte Emmitent von schädlichen Treibhausgasen. - Deswegen sollte der Fleischkonsum auch verringert werden. Keiner der Grünen und vor allem nicht Kogler steht für ein komplettes Fleischverbot.

2) wie man schon auf dem Photo sieht entsteht sehr viel Müll - Das ist richtig. Aber auch der gesamte Müllberg wird durch eine Reduktion des Konsums reduziert.

3) dieses Restaurant ist für Niedriglöhne bekannt - Wieso findet die Gastro so schwer Mitarbeiter? Weil die so gut zahlen oder weil das Problem der Niedriglöhne kein alleiniges von MCD ist?

0A0G4FLK9CKZ4QC8
25
6
Lesenswert?

Liebe Maria_1970

....der Zug ist abgefahren!
( und Kogler wird aus dieser Regierung nicht sehr gesund heraus gehen.....)

0A0G4FLK9CKZ4QC8
12
22
Lesenswert?

Der "Auhirsch"

Günther Nenning - Urgrüner und echter grün-Denker - hat dereinst gesagt:
" Mit dem Umweltschutz sollte man bei sich selbst beginnen".
mMn hatter er Recht.
Aber das waren halt andere Kaliber.......

Maria_1970
12
12
Lesenswert?

Gut

Sehr guter Beitrag

tomtitan
10
43
Lesenswert?

Der Herr Kogler

taugt mir immer mehr!

O4M6FTTSNYQLYSW2
11
42
Lesenswert?

über den Herr Grosz

gibt es einen guten Ausspruch eines Nationalratsabgeordneten, aber den darf man nicht zitieren, der hat schon dem Abgeordneten einen Ordnungsruf eingebracht, nunmehr betrachtet, dürfte er aber nicht so falsch gelegen sein!
Weit haben wir es gebracht, wenn es schon ein "Skandal" ist, wenn ein Grüner einen Burger isst!

Irgendeiner
34
25
Lesenswert?

Ja klar, Kurz bringt uns in die Nähe von Trump,dann

in die Nähe der Visigradstaaten,er erklärt als Regierungszuständiger öffentlich daß Frau Zadic strafrechtlich verurteilt sei, eine ebenso öffentliche Entschuldigung kommt nicht,wär ja nicht gut fürs Image und das geht über alles auf der Welt,aber ich soll mich mit Koglers Ernährungsgewohnheitern rumschlagen und ein Burger ist ein Skandal.Wenn man nicht schon wüßte, daß sie es schon lange ist müßte man annehmen, die Welt sei jetzt teppat geworden.

wjs13
5
30
Lesenswert?

Also von gutem Geschmack zeugt es sicher nicht, wenn jemand diese ekelige amerkanische Junk Food verspeist

Aber immerhin hebt sich Kogler deutlich von diesen moralinsauren grünen Fanatikern ab, die in den Keller lachen gehen.

Irgendeiner
12
6
Lesenswert?

Kennst solche?

Und das vom Keller ist aus Deinem Munde lustig.Und Antwort.

voit60
21
62
Lesenswert?

der unnötige Giftzwerg aus Deutschlandsberg

hat wieder einmal einen Rülpser los gelassen. Das Haiderbuberl sollte wohl lieber den Mund halten!

schteirischprovessa
7
35
Lesenswert?

Dieser Artikel lässt den Umkehrschluss zu,

dass das Verzehren eines Labels beim Mackie ein Laster ist.
Die beste und billigste Werbung, die die Macs je gemacht haben.

mapem
14
10
Lesenswert?

„beim Verzehren eines Labels“ …?

Kogler hat die Verpackung mit dem Firmen-Logo auch gegessen? …

Wow, ich glaub für schteirische proveeeeesooooooren habens eigene gepimpte Fotos auf die Server für die östliche Schilcher-Mark gestellt … oder isst man da grundsätzlich die Verpackung mit?!

schteirischprovessa
7
7
Lesenswert?

Die intilligenten haben gemerkt,

dass die Rechtschreibkorrektur ein "r" geschluckt hat.
Für dich war es halt ein unlösbares Rätsel.

mapem
3
1
Lesenswert?

A echt, proveeeeesa … die Auto-Korrektur?! …

Komisch – bei „intilligenten“ scheint sie offenbar nicht zu funktionieren, die Auto-Korrektur … na ja, vielleicht hast eine °personal edition° dieser App, wo´s dieses Wort und sämtliche Ableitungen gar nicht gibt … ?

Schon wieder ein Rätsel … hui!

freeman666
8
47
Lesenswert?

Seltsamer Journalismus

Welche Zeitung hat diesen „Skandal“ zuerst propagiert? Ist ja vollkommen egal, was wer wo wie und warum in seiner Freizeit oder in seiner Dienstzeit konsumiert.
Absolut lächerlich, da is(s)t sogar die BILD Zeitung seriöser. Aber über diesen Zeitungsbericht -danach- auch noch zu berichten, erscheint ebenfalls einfach scharf auf eine Schlagzeile zu sein.
Guten Appetit Hr. Kogler lassen’s es sich einfach schmecken.

rebuh
2
22
Lesenswert?

Genau

Der kogler beim mäcki, die prw im luxusrestaurant , der wahre aufreger, das die angeblich seriöse presse dem überhaupt eine zeile widmet!

Gedankenspiele
25
44
Lesenswert?

Ich freue mich sehr, dass...

...soviele Leute sich mit Werner Kogler sympathisieren.

Wenn Sebastian Kurz das mitbekommt, wie gut das im Volk ankommt, wird er bald mit seinem Sozial Media-Team zum nächsten Burger King marschieren und sich "nichts -ahnend" dabei fotografieren lassen, bevor er das Bild den Kurz-freundlichen Boulevardmedien zuspielen lässt.

A6TLUK0I30K939HI
8
77
Lesenswert?

Genau dies sind Reaktionen und Argumentationen welche ein gestandener Mensch von sich gibt, unverhohlen ohne Umschweife und authentisch ehrlich !!

Sind wir einfach froh das es solche Menschen auch noch gibt die zu dem stehen was sie tun und darin nichts abwegiges sehen oder empfinden, ein Individuum das mit solch Reaktionen am Boden der Realität bleibt ohne Schönrederei, toll Hr. Kogler !!

ichsags
18
71
Lesenswert?

Das Posting...

... des Herrn Gerald Grosz - wenn der keine anderen Sorgen hat, bleibt mir nur der Verdacht "Bei dem fährt der Lift auch nicht ganz nach oben...", aber was willst von einem ehemaligen FPÖ/BZÖler anderes erwarten...

ellen64
10
37
Lesenswert?

Wennst 7 Jahre für einen Handelsschulabschluss

brauchst, dann wundert dich nichts mehr! Aloha💤💤

Cirdan
10
85
Lesenswert?

Und genau so eine Reaktion

macht einen Werner Kogler irgendwie sympathisch. Anstatt hölzerner Rechtfertigungen, steht er zu dem was er tut! Er ist ein grüner Pragmatiker, der in der Realität angekommen ist.

ordner5
4
12
Lesenswert?

Schmausi,

Kogler pfeift auf seine uns jahrelang belehrende Parteifreunde, Fleischkonsum ist ganz ganz pfui. Volksnah wie er nun Mal ist, schlägt er sich ungeniert den Bauch voll. Dass es gerade McDonald sein musste, macht ihn um so sympathischer. Weiter so Werner, 5 Deiner Genossen hast Du bereits bekehrt, wie uns die Krone dankenswerter Weise beurkundet, schlemmt diese gemischte Riege bereits binnenfleißig, brav . Ich hol mir jetzt auch einen Burger. Mahlzeit!

PiJo
7
68
Lesenswert?

Unnötiger Wirbel

Warum wird eine solche Lappalie von den Medien so hochgespielt.

UHBP
18
55
Lesenswert?

@pi

Weil die politische Gegner des Grünen, vorzugsweise aus dem rechten Spektrum, nichts besseres zu tun haben und Medien halt alles Berichten was "Auflage" bringt. Egal ob Sinn oder Unsinn.

Stadtkauz
4
10
Lesenswert?

@uh..

Die wirklichen politischen Gegner des Grünen sind die Roten. Von denen holt er sich in erster Linie seine Stimmen. PRW liegt mit ihrer Truppe mittlerweile bei 16%

ronny999
4
3
Lesenswert?

Ist die SPÖ

noch ein Gegner? Eher die FPÖ im Sinne von Sesselkleber gegen rechte Teppen.

Kommentare 26-55 von 55