Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

ÖVP-HackerangriffCyber-Experte: ''Das war kein Hacker in Kinderschuhen''

"Es gab einen sehr gezielten Hackerangriff auf die Server der Volkspartei mit dem Ziel, Daten zu entwenden, zu platzieren, zu manipulieren und zu verfälschen. Das ist nicht nur ein Angriff auf die Volkspartei, sondern auch ein Angriff auf das demokratische System", erklärte Kurz.

HINTERGRUNDGESPRAeCH OeVP ZU HACKERANGRIFF: KURZ / KRAVITZ
Kurz und Cyber-Experte Kravitz bei der kurzfristig einberufenen Pressekonferenz Donnerstagfrüh © APA/JOHANNES BRUCKENBERGER
 

Die ÖVP sieht sich im Wahlkampf zur Nationalratswahl am 29. September als Opfer eines Cyber-Angriffs. Nach den jüngsten Veröffentlichungen interner Dokumente über die Parteispenden und Finanzen der ÖVP haben Experten der Cyber-Security-Firmen SEC Consult und CyberTrap in den vergangenen Tagen die IT der Volkspartei überprüft.

Kommentare (99+)

Kommentieren
Mr.T
7
24
Lesenswert?

Lieber charlie_chester_


Bei aller Liebe... dass was Sie da gemacht/geschrieben ist alles nur keine nüchterne Analyse... eher das Gegenteil!

Es scheint schon eher naiv wie sie an die Sache heran gehen!!!

Keiner der Aussagen der ÖVP, seinen es nun die Inhalte der vernichtenden Festplatten, die dubiosen E-Mails oder jetzt der Hackerangriff wurden je verifiziert!

Alles nur Behauptungen der ÖVP! Beweise bleiben Sie jedesmal schuldig!

Aber wie Sie sich sicher erinnern können hat Sebastian Kurz 2017 imSommergespräch beim ORF hoch und heilig geschworen, dass sich die ÖVP an die Obergrenzen bei der Wahlwerbung halten wird... „100% ehrlich und transparent“ hat es da geheißen... lässt sich auf YouTube nachsehen!

Und die Wahrheit? Die Wahlkampfkosten wurden um 6 Million Euro überzogen!

Das nennt man dann wohl eine Lüge!!!

Soviel zur Glaubwürdigkeit von Hr. Kurz und der ÖVP

wintis_kleine
2
17
Lesenswert?

@charlie

Das Problem ist nur, dass sich kein Politiker über "Inhalte" reden traut, denn dann würde es für viele in Österreich zu offensichtlich, wie unserer Zukunft aussehen könnte.
Beispiele gefällig:
-unglöste Frage der Erhaltung des Pensionssystems
-ungelöste Frage der Erhaltung unseres Heeres
-ungelöste Frage der Bewerkstelligung der Kostenerhöhung bei der ÖGK
-ungelöste Frage zur Absicherung bei späten Arbeitsplatzverlust (50+)
-.....
Stadtdessen wird über "Wartezeiten bei Ärzten", "Cyberangriffe auf PC´s" und "Filmemacher auf Ibiza" balawert und viele glauben noch immer, dass das "unserer Probleme" seien.
"Unsere Politiker" sollten endlich einmal auch für "Uns" arbeiten und sich nicht im permaneten Wahlk(r)ampf befinden - das ist ja nicht mehr auszuhalten!
Wer sich den ganzen lieben Tag mit selbst beschäftigt, hat keine Zeit sich auch den Anliegen der "Anderen" zu widmen!

charlie_chester_
1
2
Lesenswert?

👍

Genau das is das Problem, denke da ganz ähnlich.

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
18
42
Lesenswert?

Der "neue Stil der ÖVP"

die Öffentlichkeit wird manipuliert wo es nur geht!
Dieser ÖVP darf man nichts glauben.
Vermutlich hat man alles selbst inszeniert um ja nicht in den Ibiza Strudel hineingezogen zu werden.
was vermutlich passieren wird ...

scionescio
13
37
Lesenswert?

Im Bericht steht nur drinnen, dass jemand mit dem Root-Passwort Daten vom ÖVP-Fileserver auf einen anderen Fileserver kopiert hat.

Dass man mit dem Rootpasswort auch Daten löschen, anlegen und ändern kann liegt wohl auf der Hand - aber laut Bericht "könnte" das nur passiert sein dh es gibt keinen tatsächlichen Hinweis, dass es tatsächlich passiert ist.
Auf der anderen Seite ist aber auch klar, dass die Originaldateien kopiert wurde dh. alles was demnächst an Ungereimtheiten auftauchen wird, basiert auf den Originaldaten der ÖVP.
Für mich hat es den Anschein, dass jemand, der das Rootpasswort kennt, für den Fall der Fälle belastendes Material privat gesichert hat - unter einem Hackerangriff versteht man üblicherweise etwas anderes (Diebstahl von Daten, ohne zuvor schon im Besitz des Passworts zu sein)!
Da schiebt jemand richtig Panik - und er wird schon wissen warum!

Lodengrün
9
26
Lesenswert?

1300 Gigabyte

Das muss man sich vorstellen? Auf so viel Output kann die VP in ihrer ganzen Historie nicht kommen. Und da müssen die Weihnachts- Geburtstagskarten sowie die ganze private Korrespondenz enthalten sein.

stprei
49
21
Lesenswert?

Unqualifiziert

Also wenn hier die Aluhut-KurzIV-Hasser-Fraktion in den Raum stellt, die ÖVP hat das selbst inszeniert, um sich die Opferrolle zu sichern, muss man ehrlich den Kopf schütteln.

Irgendjemand hat so etwas in Auftrag gegeben, weil so ein "Einsatz" kostet Geld und Zeit, das macht man nicht aus Jux und Tollerei. Und von so einem "Investment" muss man sich etwas erhoffen. Schon das Ibiza-Video hat gezeigt, dass mit Geheimoperationen gezielt Einfluss auf Wahlen bzw. die österreichische Innenpolitik genommen wird.

Solche Dinge kennt man ja schon aus den USA, wo aus dem Ausland gezielt über Facebook in die Wahlkämpfe eingegriffen wird, um geopolitisch opportune Wahlergebnisse zu erzeugen.

Mr.T
16
45
Lesenswert?

Der Ausredenkanzler behauptet was von einem Hackerangrief...


... wie das letze Mal als er uns etwas von gefälschten E-Mails erzählen wollte die nie jemand gesehen hat!

Und jetzt?

Dürfen unabhängige überprüfen ob seine Aussagen stimmen, dass es wirklich einen Häckerangriff gab?

Zeigt er uns die gefälschten Daten?

Es ist schon eigenartig, dass immer wenn es für die ÖVP unangenehm wird so etwas passiert, dass die zum Opfer macht!

Lodengrün
12
21
Lesenswert?

Methode Abhöranlage

Marke FP. Man muss den Schauplatz an andere Stelle lenken, das Opfer mimen. Was kann dort schon von Interesse sein? Zur Diskussion im TV mit Pilz kommt Kurz nicht, dafür rückt er da schon in der Früh raus.

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
12
27
Lesenswert?

und sollte man jetzt draufkommen, daß die ÖVP hinter Ibiza steckt -

sind dann die Hacker die Bösen?

Mr.T
16
39
Lesenswert?

Also wenn die Anderen nicht so böse sind...


... die Türkisen anzupatzen, dann machen sie es halt selber, weil irgendwie muss man ja in die Opferrolle kommen!

Mittlerweile kommt die Sache aber echt schon paranoid drüber...

Woran kann das liegen?

Es scheint als würde es an Inhalten fehlen... und immer nur auf Flüchtlinge hinhauen, die es zur Zeit nicht ausreichend gibt, wird halt auch unglaubwürdig!

Und ich traue mich Wetten, dass vor der Wahl noch mehrere mysteriöse Fälle auftauchen die Sebastian weiter als Opfer da stehen lassen!

voit60
4
17
Lesenswert?

Waren ja auch die Schwarzen

die die schwachsinnige Homepage aus Deutschland publik machten, wo der Kleine Kinderporno-Darstellersein soll und die Wiener Grünen Menschenfleisch essen sollen.

lumpi50
21
42
Lesenswert?

Opferrollenkaiser...

ist jetzt die ÖVP!
Da kann die FPÖ überhaupt nicht mehr mit,
da ist ja selbst der bisherige Opferrollenkaiser HC ein Waisenknabe dagegen.

carpe diem
12
30
Lesenswert?

Sie haben Silberstein gar nicht erwähnt.

Bin gespannt auf die "Aufdeckumg" !

5eb7da484beaee2a044a78a3cf8d3a1e
4
10
Lesenswert?

na hoffentlich erfahren wir dann auch

etwas Neues von der ÖVP!

CloneOne
15
32
Lesenswert?

False Flag ala ÖVP

schnell den anderen die Schuld geben!

harri156
7
42
Lesenswert?

Frage:

Hacker, die Daten klauen, die sie dann fälschen? Hätte nur Fälschen, nicht den gleichen Effekt, aber mit viel weniger Aufwand?

Mein Graz
18
48
Lesenswert?

Schon sehr praktisch.

Immer wenn es unangenehm wird taucht ganz plötzlich, sozusagen aus dem Nichts was auf, das die Diskussion in andere Bahnen lenkt, "den Anderen" die Schuld zuschiebt, von eigenen Unannehmlichkeiten ablenkt.
Eigenartiger Weise sind das immer Manöver, die man schwer beweisen kann, aus denen alle möglichen Schlüsse gezogen werden können und die - no na net - die Türkisen als die Opfer dastehen lassen.

Diese Partei mit dieser Person an der Spitze wird immer unerträglicher. Man verkauft die Österreicher als blöd und geht trotzdem auf Stimmenfang, weil es noch immer genügen "Jünger" gibt, für die der "Messias" sogar über Wasser gehen kann.

UHBP
18
35
Lesenswert?

Hackerangriff

Kurz vermutet eine russische Oligarchin hinter den Angriffen. (Vielleicht wurde ihr unter falschen Namen ein Auftrag erteilt und nicht bezahlt ;-))
Sicherheitshalber hat Kurz angeordnet, die gesamte Infrastruktur der ÖVP schreddern zu lassen.
Sicher ist sicher.

forumuser1
19
35
Lesenswert?

wahrscheinlich ähnliche Argumentation wie

in Sepatzdians Schulzeit:
"Frau o'fessor, mein Hund hat die Hausübungen gefressen, wirklich"
*liebschau*

peter47
46
20
Lesenswert?

Mit Klauen und Zähnen

... gegen die Umfragen ankämpfen

Rendi Wagner will noch immer Bundeskanzlerin werden

UHBP
8
23
Lesenswert?

@peter

Wie einmal von der falschen Vorlage abgeschrieben?

peter47
7
12
Lesenswert?

🍄? 😎

Anpatzen hat Methode

heri13
1
7
Lesenswert?

Und Spezialisten dafür sind Türkise !

.

lieschenmueller
10
23
Lesenswert?

@peter47

Jeder Wahlwerbende wäre deppert, wenn er das nicht wolle - das größte Ziel.

Aber was möchten Sie denn mit Ihrem letzten Satz andeuten? Das Wort Silberstein tabu, dafür setzen Sie Rendi-Wagner ein als Verdächtigen?

scionescio
15
49
Lesenswert?

Viel lächerlicher geht es gar nicht mehr - ist gibt wohl keine größere Firma auf der ganzen Welt, wo nicht jeden Tag zumindest eine Attacke aus den Logs ersichtlich ist ...

... wenn die interne IT genug Know-How hat, regelmässig patcht und die Systemarchitektur entsprechend designt ist, im Regelfall keine große Sache.
Der St.Sepatzdian hat ganz offensichtlich einen Maulwurf (ich würde eher sagen, einen der letzten Schwarzen mit Anstand und Charakter, der die Machenschaften des Blenders nicht mehr mittragen möchte) in den eigenen Reihen und macht jetzt vorbeugend auf Vorwärtsverteidigung: alles was noch an seltsamen Dingen an die Öffentlichkeit gelangt, ist dann gefaked und das Resultat des angeblichen Hackerangriffs - wie dumm muss man sein, um so ein durchsichtiges Ablenkungsmanöver nicht zu durchschauen?
Aber dem angeblichen Nichtanpatzer ist nichts zu schäbig, um wieder Chef spielen zu können!

lieschenmueller
12
49
Lesenswert?

Ich habe vom Thema so viel Ahnung wie die Kuh vom Klavierspielen,

aber praktisch ist das für die ÖVP im Moment schon. Alles Unangenehme, das aufkäme, kann man auf das schieben.

1570225fec6f6870a26729cba270f51b
19
56
Lesenswert?

Opfer!

Wenn etwas Nachteiliges über die ÖVP aufgedeckt wird, kann Basti ab sofort also jedesmal argumentieren, das seien gefälschte Daten. Sehr praktisch. Arme ÖVP, immer Opfer solcher Intriganten!

lieschenmueller
7
27
Lesenswert?

@Jodl

Meine Gedanken schreibt extrem oft fast wortgleich jemand ins Forum während ich tippe. Ich fühle mich auch als Opfer ;-)

voit60
1
7
Lesenswert?

Armes

Lieschen

wischi_waschi
10
24
Lesenswert?

övp

Wer das glaubt , den ist nicht mehr zu helfen.
ÖVP unwählbar.

UHBP
20
55
Lesenswert?

Alles klar!

Kommt mir jetzt irgendwie bekannt vor. Erinnert ein bisschen an die gefälschten Emails, die dann doch von ÖVP Servern gesendet wurden und wo man auch nie irgendetwas genaueres erfahren hat.
Liebe ÖVP: Einfach alle ihre unmanipulierten Daten offenlegen und dann kann der Wähler ja sehen was Sache ist.

77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
33
22
Lesenswert?

Nein Sebastian

das ist nur ein Angriff auf die Volkspartei! Vl ein geziehltes Ablenkungsmanöver von der FPÖ, damit ihr beide es den linken Parteien in die Schuhe schieben könnt! Auch wenn ich auch solche Taten grundsätzlich verabscheue, aber es war ein klarer Hackerangriff auf die Volks- .. moment! Korrekter weise muss man sagen „auf die Reichenpartei Österreichs“!

77ebb8cbcdcaeb9db3ad652831220f4b
14
13
Lesenswert?

Nein Sebastian

das ist nur ein Angriff auf die Volkspartei! Vl ein geziehltes Ablenkungsmanöver von der FPÖ, damit ihr beide es den linken Parteien in die Schuhe schieben könnt! Auch wenn ich auch solche Taten grundsätzlich verabscheue, aber es war ein klarer Hackerangriff auf die Volks- .. moment! Korrekter weise muss man sagen „auf die Reichenpartei Österreichs“!

voit60
24
60
Lesenswert?

Der arme Kurzkanzler

schon wieder Opfer. Alle gehen auf den Armen Buben los. Was ist eigentlich aus den "gefälschten" E-Mails von einem ÖVP Server geworden? Die Anschuldigungen sind sehr schnell wieder verschwunden

3d38908078b876d140a0a743d3611df9
24
52
Lesenswert?

Hahahaha

War ja klar: Wird etwas über gewisse Praktiken ruchbar, folgt umgehend ein Ablenkungsmanöver. Pfui Teifl, ÖVP.

Kommentare 76-111 von 111