AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlubobmannÖVP schwächt Nein zu Kickl ab

ÖVP-Klubobmann August Wöginger schließt nicht aus, dass Herbert Kickl wieder der nächsten Regierung wieder angehören könnte, allerdings nicht als Innenminister.

 WOeGINGER (OeVP)
© APA/ROBERT JAEGER
 

ÖVP-Klubobmann August Wöginger hat die Aussage von Wiens VP-Chef Gernot Blümel, wonach sich die Fortsetzung von Türkis-Blau mit Herbert Kickl "einfach nicht ausgeht", am Donnerstag nicht in dieser Schärfe wiederholt. Auf die Frage, ob er eine Koalition mit Kickl ausschließen könne, meinte er, dass zunächst das Wahlergebnis abgewartet werden müsse.

Jetzt seien einmal die Wähler am Wort, meinte Wöginger: "Wir wollen jedenfalls als Volkspartei so stark werden, dass an uns vorbei keine andere Koalition gegründet werden kann." Gleichzeitig verwies der ÖVP-Klubobmann auf Bundespräsident Van der Bellen, der gemeint hatte, eine neuerliche Angelobung Kickls als Innenminister abzulehnen: "Dem schließen wir uns an." Auf die Frage, ob Kickl in anderer Funktion Teil einer etwaigen Koalition sein könnte, sagte Wöginger: "Wir sind offen, das ist keine Frage".

Den designierten FPÖ-Chef Norbert Hofer bezeichnete Wöginger als "freundlich und zugänglich". Kickl hingegen schmiede eine rot-blaue Allianz gegen die Volkspartei. Diesbezüglich führte er die Abwahl der Bundesregierung, die Festlegung beim Wahltermin auf den 29. September sowie das Parteienfinanzierungsgesetz als Beispiele an.

Auch Hofer will offenbar den Verhandlungsspielraum mit der ÖVP nicht schon vor der Wahl zu sehr einengen: Gegenüber der Tageszeitung "Österreich" (Donnerstag-Ausgabe) meinte er auf die Frage nach dem "Nein zu Kickl" seitens der ÖVP: "Als Verhandler werde ich schon einige Dinge zustande bringen. Aber das Ganze wurde doch nur von Strategen aufgesetzt, um eine Debatte zu führen, wer wo Minister wird. Dabei ist das viel zu früh. Wenn wir eine Koalition haben, dann ist klar, dass über die Personen am Schluss gesprochen wird." Er werde aber auch "nicht akzeptieren, dass man von vornherein sagt, dass eine Person überhaupt nicht infrage kommt", so Hofer.

Kommentare (46)

Kommentieren
36020b0a2c8e7b930d639adf2b62ccc5
3
7
Lesenswert?

Mit Kurz ist Österreich auf dem Weg

zu einem autoritärem Staat. Wieder einmal...

Antworten
Henry44
0
9
Lesenswert?

Wenn Herr Kurz Herrn Kickl dem VdB als Minister vorschlagen sollte,

dann würde er total das Gesicht verlieren. VdB würde in diesem Fall wohl Klartext reden und Kickl nicht ernennen.

Antworten
cathesianus
2
12
Lesenswert?

Warum denn das???

Bitte verwehrt Kickl den Zugang zu Regierungsämtern!! Solche Typen haben in verantwortungsvollen Positionen nichts verloren!!!

Antworten
cathesianus
2
12
Lesenswert?

Hofer...

.... ist der Wolf im Schafspelz, Kickl hingegen ist die Verkörperung der rechtsrechten und ewig-gestrigen Einstellungen!!

Antworten
paulrandig
1
12
Lesenswert?

cathesianus

Bei Kickl wissen wir wenigstens, woran wir sind. Hofer säuselt derart Kreidestaub, dass man sich fast mit Gewalt davon losreißen muss um draufzukommen, dass er immer wieder einfach nur lügt.

Antworten
Nixalsverdruss
2
14
Lesenswert?

Kickl hat in der österreichischen Politik ...

... meiner Meinung nach nichts verloren.

Antworten
ellen64
1
4
Lesenswert?

Nicht nur Kickl ...

... NICHT💪🏻💪🏻

Antworten
voit60
2
10
Lesenswert?

Wozu das ganze Neuwahl Theater

wenn eh alles beim Alten bleiben wird. Die Schwarzen werden zulegen, die Blauen ablegen, und dann wird wieder zusammen gelegt.

Antworten
Mr.T
5
16
Lesenswert?

Das war doch klar...


... alles für die Macht!

Moral?
Charakter?
Prinzipien?

Fehlanzeige!

Antworten
Miraculix11
10
5
Lesenswert?

Eigentlich ist es klar...

...dass man in Österreich dem Koalitionspartner überlässt wen er nominiert. Das war bisher immer so. Kickl hin oder her, warum soll das nun anders sein?

Antworten
Mr.T
2
12
Lesenswert?

Weil Blümel ...


... der immerhin Kanzleramtsminister und best friend vom Sebastian ist schon gesagt hat, dass es sich mit Kickl nicht ausgehen wird...

... jetzt wo die FPÖ dagegen hält und sagt, nicht ohne Kickl, ist wieder alles anders!

Antworten
mapem
7
24
Lesenswert?

Als türkises Bild sei hier nur k/Kurz beschrieben,

süß und nett, doch letztlich voll durchtrieben,
in slim-fitter Hülle und mit weinerlicher Attitude,
macht der Sängerknabe selbst Altersheime müde.

Was erst tauglich macht, wurd´ abgebrochen,
zu früh hat er wohl den Trog gerochen,
und dort, wo ruchlos Gierlinge laut schmatzen,
tummeln sich neuerdings süß Sängerknaben-Spatzen.

Allen Omas wird er Wein und Kuchen bringen,
so lässt man´s vom türkisen Himmel wohl erklingen,
dem Höllenhund ward bald schnell die Seel verkauft,
auf´s Neue wird nun wieder um den Platz am Trog gerauft.

Seht her, ich bin der Heilige für euch alle!
Und niemand sieht kleingedruckt, das `Vorsicht, Falle`!
Der Maestro fuchtelt siegessicher mit unbefleckten Händen,
denn Pisa-Test-Ergebnisse können dieses Schauspiel nicht beenden.

Der Teufel hat wohl den besten Boten je gefunden,
und schon schlägt er in arme Seelen klaffend Wunden,
was diese weder spürn noch sehn,
dazu muss noch etwas Zeit vergehn.

Neid und Missgunst muss man säen,
wohl nur so können Geschäfte gehen.
Und Angst treibt sie – so ist´s bei blökend Schafen,
genau dorthin, wo man´s will haben.

Und deren Kreuzerl werden alle tragen,
die Demokratie müsst´ man mal hinterfragen?!
Denn Jung und Alt wählen unbedacht einen jungen Faun,
mit Rückgrat – biegsam wie ein Gummibaum.

Antworten
Balrog206
7
4
Lesenswert?

Bravo

Bravo bravissimo !!!! Da muss man aber Zeit haben , ob da schon Ü std angefallen sind ? Aber dafür künstlerisch sehr originell 👍

Antworten
Lodengrün
1
8
Lesenswert?

Ja @Bali

da kannste nicht mithalten. Einfach lesen, darüber nachdenken und wenn es geklickt hat neidlos anerkennen.

Antworten
Balrog206
0
1
Lesenswert?

Loden

da muß ich dir wirklich zustimmen !!! Ich hoffe diese Künstler können ihr außergewöhnliches Können , auch in viele viele Steuer Euros umsetzen!!!! Soll ja jeder etwas haben davon ! Aber ob das zu trifft 🤔

Antworten
mapem
5
10
Lesenswert?

Ja Balli, da staunst – gell …

wenn ich dann den Lyrik-Preis erhalte, kannst dann deinen Enkerln stolz erzählen, dass du diesen mapem kennst und der sogar mit dir hin und wieder Balli gespielt hat – ist das nicht schön?!

Aber vielleicht kann ich dich auch hierfür motivieren? … Nachdem du ja beharrlich den Grundkurs für VS-Orthografie verweigerst … vielleicht wär die Poesie und das Reimen etwas für dich?

Es wäre auch gar nicht allzu schwer, Balli, denn bei deinen Zweizeilern bräuchtest ja lediglich ein Reimpaar … das könntest sogar du schaffen.

Na – wie wär´s, Balli … machma ein Projekt? … Hm?!

Antworten
Irgendeiner
4
3
Lesenswert?

Ich will,mapem:

Als Oscar Wilde hier einst die Feder führte,
schrieb er ein Werk nach einem Bild benannt,
welches für einen den das Leben nie berührte,
Realität und Wahrheit in sich band ,
Wie sich die Dinge manchmal gleichen,
und siehst du jedes Auftragskonterfei,
du würdest bist ins Herz erbleichen,
wär dies Gemälde einmal nur dabei.

Antworten
mapem
2
6
Lesenswert?

...

Ich denk, die Feder man muss grob hier führen,
mehr Schwarz und Weiß – und nicht in Gray,
sonst kannst mit dem Bildnis nicht berühren,
und alles zerrinnt - wie in Sonne - Schnee.

Was schert den kleinen Mann ein Dorian,
wenn´s ständig nur sehn den Bastian?
Im Kopf nur dieses eine Bild,
macht nicht nur Oscars teufelswild.

Antworten
Irgendeiner
1
3
Lesenswert?

Die Klinge variant zu halten,

zu führen auf verschiedne Art,
läßt das Int´resse nicht erkalten,
und schneidet doch stets Zopf und Bart,
man kann so schwer in Wissen zwingen,
und eine Predigt wird schnell zum Sermon,
erregt man Zorn kann es gelingen,
denn ärgerts, googeln sie es schon,
man muß den Anspruch höher schrauben,
und Wut ist bestes Unterfutter da,
ist man umringt von blind und tauben,
bringt sie der Zorn dem Argument dann nah,
denn Menschen, mapem, sind gar eigen,
heißt man sie Schuft dann kümmert es sie nicht,
doch dumm zu sein in diesem Reigen,
das regt sie auf ,das hat ein Mordsgewicht.
Um einen Kopf doch einmal aufzuwecken,
brauchts manchmal seltsam Instrument,
man muß ihn aus der Seelenruhe schrecken,
Beliebtheit ist dabei kein Argument,
ein jedes geht natürlich eigne Wege,
ich schätz auch ihre Gangart sehr,
ich bin halt eine alte Nervensäge
doch manchmal, mapem will ich mehr,
wir müssen hier Konsens nicht finden,
der Wege sind ja wahrlich viel,
das daisho sollte nicht entschwinden,
ich seh sie dann, im Herbst, am Ziel.

Antworten
paulrandig
0
3
Lesenswert?

Der Irgendeiner, dem so manchen Punkt

und manches Komma ich gelegentlich vergönnt,
schreibt plötzlich Absätz', kurz und rund,
ich fühl' mich leserlich verwöhnt.
Der Inhalt ist pointiert, gekonnt, empört,
nur die Endloswurst hat oft gestört.
Jetzt weiß ich, dass er's könnt'.

Antworten
Lodengrün
3
18
Lesenswert?

Wöginger

der ÖAAB Mann der gegen seine Mitglieder arbeitet erhebt das Wort.

Antworten
voit60
0
6
Lesenswert?

Der Gusterl

ein klassischer Arbeiter Vertreter.

Antworten
allesraus
38
13
Lesenswert?

Alles richtig gemacht

der KURZ. es war und ist die beliebteste Regierung seit langem. Fakt. SPÖ - und Linksparteien: nur das Geld der anderen ausgeben ist definitiv zu wenig als Programm.

Antworten
36020b0a2c8e7b930d639adf2b62ccc5
0
4
Lesenswert?

Was hat Schüssel gemacht?

3x mehr Neuschulden in7 Jahren als Kreisky in 16 Jahren. Was hat Kurz geschafft? Die SV Zusammenlegung kostet uns 2 Milliarden. 12 Stundentag, die Arbeitnehmer verlieren die Kontrolle über ihre SV Beiträge, Ceta wurde umgesetzt, Familien mit mehreren Kindern bekommen jetzt weniger, Hoteliers zahlen statt 13 nur noch 10% Ust, Ausbildungsbeihilfe für Lehrlinge wurden um die Hälfte gekürzt, dafür wurden rechte Medien massiv gefördert, hunderte rechtsradikale Fälle als Einzelfälle abgetan, Rechtsradikale wurden vom Innenministerium in Schutz genommen - und dutzende Lügen und Halbwahrheiten der Bevölkerung präsentiert. Wir können wirklich stolz sein auf Kurz. Und die, die diesen Herren wählen, danke!

Antworten
voit60
0
5
Lesenswert?

50 Millionen Transchelgeld

für den Kurzkanzler und seinem Witzeka..

Antworten
mapem
3
17
Lesenswert?

Ja ja, wir wissen´s eh, allesraus …

du hast deinen Nick auch als Motto deiner cerebralen Befindlichkeit erfolgreich umgesetzt …

Antworten
 
Kommentare 1-26 von 46