EU-WahlStrache in Steiermark mit mehr Vorzugsstimmen als Schieder

Der ehemalige FPÖ-Chef hat in der Steiermark 5.677 Vorzugsstimmen erhalten, der SPÖ-Spitzenkandidat kam nur auf 5.650.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
1. MAI-KUNDGEBUNG DER FPOe: STRACHE
© APA/KERSCHI.AT/DRAXLER
 

Der ehemalige Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat in der Steiermark trotz des Ibiza-Videos 5.677 Vorzugsstimmen erhalten. Das sind weniger als FPÖ-Spitzenkandidat Harald Vilimsky bekommen hat (6.919), aber mehr als SPÖ-Spitzenkandidat Andreas Schieder.

Kommentare (1)
H260345H
1
10
Lesenswert?

Was muss in den Gehirnen

jener FPÖ-Vasallen vorgehen, die einem STRACHE eine Vorzugsstimme geben, obwohl er....
….unser Trinkwasser,
….öffentliche Bauaufträge,
….Zeitungen, uva.
billigst an die RUSSEN verscherbeln und dafür Millionen Euro für die FPÖ (nur die Partei?) kassieren wollte???
Es gibt nur zwei Möglichkeiten einer Erklärung:
….sie haben das alles gar nicht kapiert (wohlwollend erklärt),
….ihnen ist Österreich völlig egal, Hauptsache der FÜHRER wird gerettet - aber DAS hatten wir schon einmal!