In Dänemark traf man sich gestern zum Mini-Gipfel: Staats- und Regierungschefs aus Polen, Litauen, Estland, Lettland, Finnland und eben Dänemark verhandelten über stärkere Zusammenarbeit bei der Errichtung von Offshore-Windparks in der Ostsee und im baltischen Meer; nach dem Muster könnten ähnliche Projekte auch im Schwarzen Meer oder in der Ägäis entstehen. Beim Treffen dabei: EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen. Die Brüsseler Behörde ist Dreh- und Angelpunkt der europäischen Energiepolitik, obgleich die Kompetenz für dieses Thema nach wie vor bei den Mitgliedsländern liegt.