Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Der ZehntagekriegWie sich Slowenien seine Unabhängigkeit erkämpfte

In nur zehn Tagen, vom 26. Juni bis 7. Juli 1991, erfocht Slowenien von Belgrad die Eigenstaatlichkeit. Ein Veteran, ein ehemaliger Polizist und ein Museumsdirektor erinnern sich.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Historischer Moment: Am 25. Juni 1991 erklärte Slowenien sich für unabhängig
Historischer Moment: Am 25. Juni 1991 erklärte Slowenien sich für unabhängig © (c) APA/GERT EGGENBERGER (GERT EGGENBERGER)
 

Der kleine Grenzübergang Grablach-Holmec bei Bleiburg macht einen verschlafenen Eindruck. Bei meinem Lokalaugenschein Anfang Juni wurde nur auf österreichischer Seite kontrolliert. Auf slowenischer Seite war gar kein Grenzpolizist anzutreffen, das kleine Haus war verschlossen und verwaist. Aber ein Gedenkstein erinnert daran, dass vor 30 Jahren die Lage bei Holmec ganz anders war. Damals filmte ein Team des ORF spektakuläre Bilder; sie zeigten mehrere unbewaffnete Personen mit einer weißen Fahne, die sich offenbar den slowenischen Territorialverteidigern ergeben wollten, die den Grenzposten angriffen. Plötzlich fallen Schüsse, die Personen suchen Deckung; wenig später brannte das Gebäude lichterloh.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren