Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bulgarien Zeichen stehen auf Minderheitsregierung

Nach Auszählung von 95 Prozent der Stimmen liegt nach der Parlamentswahl gestern die GERB-Partei des bulgarischen Ex-Ministerpräsidenten Boiko Borrissow mit 23,9 Prozent mit einem hauchdünnen Vorsprung vor der erst 2020 gegründeten systemkritischen ITN („Es gibt so ein Volk“).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Slawi Trifonow will es alleine und ohne Mehrheit versuchen: Eine Regierung ohne Koalitionspartner hat er nun angekündigt © AP
 

Auch Bulgariens zweite Parlamentswahl in drei Monaten hat dem Balkanstaat keine klare Mehrheiten gebracht. Nach Auszählung von 95 Prozent der Stimmen liegt die rechtspopulistische Gerb von Ex-Premier Bojko Borissow mit 23,9 Prozent mit einem hauchdünnen Vorsprung vorne.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren