Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nach Streit um Kandidaten Umfrage in Deutschland: Grüne überholen erstmals Unionsparteien

Die Union hat sich in der Nacht zu Dienstag entschieden – und das, obwohl ihm in den Umfragen deutlich weniger Menschen das Kanzleramt zutrauen als seinem Konkurrenten, dem CSU-Vorsitzenden Markus Söder. Das zeigt sich offenbar auch in den aktuellen Umfragen.

Gruenen-Vorstand macht Vorschlag fuer Kanzlerkandidatur
Bei der Kanzlerfrage liege die Grüne Annalena Baerbock mit 32 Prozent vor Armin Laschet (Union) © APA/dpa/Kay Nietfeld
 

In Deutschland haben die Grünen einer Umfrage zufolge in der Wählergunst die Union überholt. Wie am Dienstag aus dem RTL/ntv-Trendbarometer auf Grundlage von Daten des Meinungsforschungsinstituts Forsa hervorging, legten die Grünen um fünf Prozentpunkte auf 28 Prozent zu. Die Union habe dagegen zur Vorwoche sieben Punkte auf 21 Prozent verloren. Die Daten seien vom 13. bis zum 20. April erhoben worden und umfassten 3505 Personen, davon 1502 am Dienstag.

Der Umfrage zufolge büßte die SPD zwei Punkte ein auf 13 Prozent. Knapp dahinter liege die FDP mit zwölf Prozent, ein Plus von zwei Punkten. Die AfD bleibe mit elf Prozent unverändert, die Linken hätten um ein Prozent zugelegt auf sieben Prozent. Die Fehlertoleranz betrage plus/minus 2,5 Prozentpunkte.

Kanzlerfrage

Bei der Kanzlerfrage liege die Grüne Annalena Baerbock mit 32 Prozent vor Armin Laschet (Union) und dem SPD-Kandidaten Olaf Scholz, die beide bei 15 Prozent lägen, hieß es im RTL/ntv-Trendbarometer weiter.

Kommentare (13)
Kommentieren
ReinholdSchurz
2
2
Lesenswert?

Hoch den Grünen 👍🏻

Die gute Frau hat stramme Wadeln wie so mancher Fußballer nicht, die steht im Wind oder besser gesagt wie ein Fels im Sturm🇩🇪👍🏻
Eine Rhetorik hat die Frau, redet Stundenlang über den heissen Brei herum zum fürchten die Gute.😀
Aber genau so eine Person hat Deutschland verdient und sie werden gewinnen, weil die Alternative noch schlimmer ausschaut, der Lasche Opa und der rote Zwerg , wirklich klein unter 10% bei der Wahl im Herbst
😉
Die Linke und die Freien Wähler zum vergessen und bei der AfD kommt es auf den Osten an, genau dort werden sie gewählt🥶

joe1406
1
2
Lesenswert?

Das kommt davon

wenn man Merkel nicht mehr haben will, eine grüne Kanzlerin - das überlebt Söder nicht!

WSer
0
0
Lesenswert?

Schaut aus ....

wie wenn es auf eine CDU-CSU/-Grüne
oder eine
Grüne/CDU-CSU
herauskommt ....

Jedenfalls spannend. Frau Barbeck spricht sich er auch viele Bürgerliche an - aber Sozialisten.

valentine711
4
4
Lesenswert?

Düstere Aussichten

für Deutschland. Die Grünen werden dafür sorgen, dass autochthone Deutsche binnen weniger Jahrzehnte in der Minderheit sein werden.

Schwoazasteira92
4
1
Lesenswert?

Verbärböckt

Die Dame beherrscht nicht mal ihre eigene Muttersprache.

WSer
1
3
Lesenswert?

Baerbock kommt aus Nähe Hanover - und dort spricht man das "akzentfreiste Deutsch" im gesamten deutschen Raum

Eine kleines Erlebnis aus Hanover nach einem Seminar beieinem Heimgang durch die Stadt. Zwei Bauarbeiter am Gerüs, sagt der eine zum anderen:

"Reich mir bitte den Ziegel rüber." im akzentfreien Hochdeutsch.

Frau Baerbeck beherrscht die deutsche Sprache - exzellent sogar.

WSer
0
1
Lesenswert?

Sie spricht Deutsch ....

und ich habe bisher noch keine Fehler entdeckt...

Diesmal wäre die Union mit Söder besser gefahren. Aber nun ist er Schuss draußen und nun heißt es vereint wahlkämpfen.

lucie24
11
16
Lesenswert?

Oh nein.

Armes Deutschland...

Balrog206
17
18
Lesenswert?

Die

Beste Koalition für Deutschland wäre grün rot und links Partei ! So als Abschreckung !

yzwl
12
13
Lesenswert?

Zur

Abschreckung reicht die CDU/CSU, Balrog206

Expat
10
36
Lesenswert?

Eine GrünInn als Kanzler

Die Deutschen haben es sich verdient.

iMissionar
1
16
Lesenswert?

Konstanz in der Berichterstattung nötig

In den letzten 2 Tagen wurde in den Meinungsartikeln Laschet für seine Stärke und Erfolgschancen gelobt. Söder wurde als zurechtgestutzter Emporkömmling deklassiert. Was ist es nun?

VH7F
29
30
Lesenswert?

Merkels Erbe,

von der Ex-Kommunistin zur neuen grünen Kommunistin?