Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

''Ökozid''Sollen Klimasünder vor den Internationalen Strafgerichtshof?

Eine Gruppe von Anwälten will Ökozid als fünftes Verbrechen gegen den Frieden definieren – um Umweltzerstörer in Den Haag anklagen zu können. Auch das Parlament in Frankreich will den Straftatbestand Ökozid einführen. Ganz einfach ist das Unterfangen nicht.

 Gerade Brasiliens Regenwald ist massiv bedroht
Gerade Brasiliens Regenwald ist massiv bedroht © AP
 

"Ökozid": Das ist der Titel eines Filmdramas, in dem Regisseur Andres Veiel den Klimawandel im Jahr 2034 vor Gericht verhandeln lässt. Angeklagt: die Bundesrepublik Deutschland. Die Kläger: 31 Länder des besonders betroffenen globalen Südens. Sie werfen Berlin massive Versäumnisse bei der Bekämpfung von Umweltzerstörung und  Klimawandel vor.

Kommentare (11)
Kommentieren
luisao52
2
2
Lesenswert?

Zu spät

Ich meine es ist schon fast zu spät. Man sollte viel härter mit den Sündern umgehen.

untermBaum
0
2
Lesenswert?

Auch in Europa und durch Österreich!

wird massiv die Umwelt zerstört!
Einfach googeln "Holz Schweighofer Rumänien Urwälder".

Dort werden die letzten Urwälder Europas abgeholzt.....
Aber lieber polemisch auf Südamerika zeigen!!

Köstinger schweigt....

GordonKelz
2
6
Lesenswert?

SELBSTVERSTÄNDLICH SOFORT!!!!

Gordon

future4you
4
16
Lesenswert?

Ja definitiv!

Seit 50 Jahren, als der Club of Rome das Thema vor der steigenden Umweltverschmutzung und den grenzenlosen Ressourcenverbrauch zu warnen begann, gibt es die Vogel Strauß Politik in weiten Teilen der Wirtschaft, Politik und auch in unser aller Verhalten. Wenn wir nicht wollen, dass unsere Generation diejenige sein wird, die die Lebensgrundlagen in ihrer grenzenlosen Gier unseres Planeten zugrunde gerichtet hat, müssen sofort drastische Maßnahmen dagegen unternommen werden. Dazu zählen auch deutlich verschärfte Strafmaßnahmen.

Horstreinhard
1
1
Lesenswert?

Laut Club of Rome

haben wir seit Mitte der 70er Jahre des letzten Jahrhunderts kein Erdöl mehr...

peterherrm
2
23
Lesenswert?

Geld kann man nicht essen

Leider ist das in den Köpfen der Präsidenten/Despoten der oben genannten Länder noch nicht angekommen. Auch gehört der brasilianische Obercoronaleugner und Regenwaldzerstörer zu denen die sofort bestraft werden müssen, bevor es wirklich zu spät ist.... Wir haben nur diesen einen Planeten! Aber der Großteil der Menschheitsanführer hat das noch nicht gecheckt....

huckg
5
12
Lesenswert?

Zu einfach gedacht

Nicht nur ein "Großteil der Menschheitsführer" vielmehr ein "Großteil der Menschen" hat es noch nicht "gecheckt".
In unserer Demokratie werden die "Anführer" von uns gewählt und wir gehören zu den größten Umweltzerstörern auf diesem Planeten. Jeder Einzelne!
Zu einer "Anti Corona-Demo" gehen hunderte wenn nicht tausende Menschen, zu einer "Fridays for Future Demo", die den Zweck hat den Focus auf die Umweltzerstörung und unsere Zukunft zum legen, kommen einige Wenige.
Was läuft verkehrt? Ein junger Bundeskanzler ohne Visionen, den alten Industriellen verpflichtet, alte Lösungen gepaart mit egoistischen Machtspielchen, Brot und Spiele für die Masse. Damit gewinnt man Wahlen aber verspielt zugleich die Zukunft unserer Kinder. Umweltschutz? Ökosoziale Steuerreform? CO2 Bepreisung? Vielleicht nächstes Jahr, oder 2050 ...
The Game must go on!

scionescio
8
11
Lesenswert?

@Hulk: eine Friday for Future hat genau keinen Zweck ...

... und ist nichts anderes als ein künstlicher Medienhype um den Bekanntheitsgrad eines schwedischen Zirkuspferdchens zu steigern - der aber gerne von naiven Kindern zum Anlass genommen wird um die Schule zu schwänzen, sich unangemessen wichtig zu machen und ihr Aufmerksamkeitsdefizit bei einer Party mit Gleichgesinnten zu befriedigen ... während der arbeitende Teil der Bevölkerung deswegen im Stau stehen darf!
Mit einer Demo hält man den Klimawandel mit Sicherheit nicht auf, sondern vermehrt nur den Reichtum von Greta und ihren Hintermännern- mit einem Handelsembargo gegen China/USA hätten wir schlagartig eine echte Chance.

Patriot
4
6
Lesenswert?

@scio...: Wir und ein Handelsembargo gegen China/USA?

Dieser Vorschlag ist an Lächerlichkeit wohl nicht zu überbieten.

scionescio
1
6
Lesenswert?

@Patriot: ich rede nicht von Österreich, sondern von Europa ...

... ich sehe mich in erster Linie als Mensch und dann schon als Europäer ;-)

Es ist wohl eher so, dass China nicht mehr ohne Europa kann - nur wir sind dumm genug, unsere Stärke nicht auszuspielen und uns auch noch zusätzlich verarxxen zu lassen!

Patriot
0
3
Lesenswert?

@scio...: Das ist was anderes. In dem Fall gebe ich Ihnen absolut recht!

.