Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Corona-Lockerungen in ItalienMenschenaufläufe, als gäbe es kein Morgen mehr

Die Corona-Lockerungen in mehreren Regionen Italiens führten zu verheerenden Menschenansammlungen in den Einkaufsstraßen von Rom bis Mailand.

Shopping Streets Crowded During The First Day Of Lombardy Yellow Zone In Milan
So sah es am Sonntag aus: Hochbetrieb in der Galleria, Mailands Top-Einkaufsstraße © NurPhoto via Getty Images
 

Schier ausgehungert schienen die Menschenmassen, die am Sonntag die Zentren der italienischen Großstädte, in Mailand, Rom, Turin und Neapel stürmten. Ausgehungert nach Weihnachtsstimmung, einem Einkaufsbummel, nach einem Aperitif.

Kommentare (8)
Kommentieren
paulrandig
2
5
Lesenswert?

Die Intelligenz einer Menschenmasse...

...ist der IQ des Intelligentesten geteilt durch die Anzahl der Mitglieder.

bastet23
1
10
Lesenswert?

aber hallo:

mercato ergo sum

lieschenmueller
3
26
Lesenswert?

Man sähe sie sich auf dem Foto an,

die Krone der Schöpfung!

Haheande
21
52
Lesenswert?

Ein schwacher Trost

Scheinbar gibt es nicht nur bei uns Corona-Ignoranten. Sie tragen eigentlich die Schuld an der nicht enden wollenden Krise. Es kann ja gar nicht sein, daß man nicht zusammenhalten kann und an einem Strang gezogen wird. Geht´´ es dann noch immer schief, dann kann kritisiert werden, aber keine Minute vorher. Ich kann noch immer nicht verstehen, wie man sich nicht testen lassen kann....außer absolute Ignoranz.

paulrandig
2
2
Lesenswert?

Haheande

"Anscheinend", nicht "scheinbar". Sonst Zustimmung.

peter80
29
195
Lesenswert?

...

Und das is das Problem.. Der selbe schmarren wie bei uns.... Keine Regierung hat hier Schulddran sondern der fehlende Hausverstand

carlottina22
7
79
Lesenswert?

Genau.

Obwohl ich ja nun unseren Landsleuten noch ein bisschen mehr Vernunft zutrauen, da solche Massen auch nach der letzten Öffnung nicht unterwegs waren. Italien hat meiner Meinung nach den Fehler gemacht, gleichzeitig mit dem Handel die Gastro zu öffnen.

erstdenkendannsprechen
7
57
Lesenswert?

wobei mich auch vor corona keine zehn pferde

zb. in der vorweihnachtszeit in ein einkaufszentrum oder eine einkaufsstraße gebracht hätten.
bei dem gewimmel will ich weder einkaufen noch gastronomische leckerbissen konsumieren. auch wenn es corona nie gegeben hätte, muss das der horror sein - eine art vorhölle.