Emotionaler AppellMerkel fleht: "Wir müssen uns noch einmal anstrengen"

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel ist für einen härteren Lockdown - Geschäftsschließungen bis 10. Jänner und die Minimierung von Unterricht an den Schulen. Die Weihnachtsferien sollten daher schon am 16. Dezember beginnen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Angela Merkel
Merkel für härteren Lockdown in Deutschland © APA/dpa/Kay Nietfeld
 

Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat sich im Deutschen Bundestag für einen härteren Lockdown ausgesprochen. Sie verwies auf Empfehlungen der Wissenschaft, jetzt die Kontakte weiter drastisch zu senken. Sie halte es daher für richtig, die Geschäfte nach Weihnachten bis mindestens 10. Jänner zu schließen und auch den Unterricht an den Schulen zu minimieren.

In einem emotionalen Appell rief Merkel dazu auf, in der Pandemie-Bekämpfung auf die Wissenschaft zu hören. Sie forderte mit Blick auf die aktuellen Zahlen nachdrücklich, die Weihnachtsferien um weitere drei Tage auf den 16. Dezember vorzuziehen. Die Wissenschaft flehe geradezu darum, vor Weihnachten, bevor man Oma und Opa sehe, eine Woche der Kontaktreduzierung zu ermöglichen, sagte Merkel. "Wenn wir jetzt vor Weihnachten zu viele Kontakte haben und anschließend es das letzte Weihnachten mit den Großeltern war, dann werden wir etwas versäumt haben. Das sollten wir nicht tun", sagte Merkel.

Die deutsche Kanzlerin bezeichnete die Empfehlungen der Nationalen Wissenschaftsakademie Leopoldina für Geschäftsschließungen und eine Verlängerung der Weihnachtsferien bis zum 10. Jänner als richtig und verteidigte den Kurs, bei der Pandemie-Bekämpfung der Wissenschaft zu folgen. „Wir müssen uns noch einmal anstrengen“, so die Kanzlerin.

Was wird man denn im Rückblick auf ein Jahrhundertereignis mal sagen, wenn wir nicht in der Lage waren, für diese drei Tage noch irgendeine Lösung zu finden?

Angela Merkel

Europa stehe heute, wo es stehe, wegen der Aufklärung und dem Glauben an die Wissenschaft.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Avro
26
9
Lesenswert?

Und die Deutschen flehen das sie endlich zurücktritt!

Aber das macht sie lieber in Etappen um CDU/CSU noch vorher zu ruinieren.
Diese Frau hinterlässt verbrannte Erde, auf Kosten von Deutschland und in Summe auch Europa.
Traurige Geschichte.
Aber sie schafft das ja...

kukuro05
6
19
Lesenswert?

wo kommen Sie denn her?

?????

Seltsame Leute treiben sich rum.....

smithers
1
8
Lesenswert?

Wir schaffen das!

Hapi67
54
16
Lesenswert?

Mutti wird es nicht mehr verstehen

Gute Idee von der Mutti, auch ich bin für einen sofortigen und unbefristeten Lockdown für alle Politiker, Virologen und Infektiologen, die scheinbar große Angst haben wieder in die Bedeutungslosigkeit zu verschwinden.
Sinnvollste Lösung wäre alle Beschränkungen aufheben und abwarten, dass genau nichts passiert.
Außerdem ist ein Lockdown speziell zu Weihnachten ohnehin umsonst, hat auch bei uns die Masse nicht mehr interessiert. Nach Monaten medialer Ausschlachtung können trotz täglicher Rekordmeldungen viele Menschen keine wirkliche Bedrohung mehr erkennen und damit ist das Thema erledigt-warum ist das bei den Verantwortlichen anders?
Interessant wäre noch eine abschließende nüchterne Analyse, wie viele Personen nicht mit sondern wegen Corona tatsächlich gestorben sind, diese wird logischerweise nie kommen.
Bleibt nur ein grosser finanzieller Aufwand und bitte nicht mit Verstorbenen kommen, denn das kranke und vielfach alte Menschen sterben, hat es auf der Welt schon immer gegeben.

BachHendl
6
18
Lesenswert?

Oh ja, solche extravaganten Postings hab ich immer gern – gell, Häpi-Pepi!

Klaro – deiner Ansicht nach hat Merkel als Chefin DER Wirtschaftspartei schlechthin wohl nichts anderes zu tun, als just eine Politik zu fahren, die dieser wehtut?! … Ich glaube nicht, dass sie – weil grad Dienstag, Mittwoch oder sonst was ist – solch Unpopuläres gegenüber ihren hauseigenen Lobbys propagiert – du schon, gell, Häpi-Pepi!?

Vielmehr schätze ich ihr offensichtlich doch noch vorhandenes Christlich-Soziales, was man heute ohnedies kaum mehr irgendwo an den Spitzen von Staaten finden kann.
Aber bei solch Häpi-Pepis rundum, ist´s natürlich schwer … denn bei diesen halblustigen Gesellen muss man halt leider davon ausgehen, dass 1+1=3 ist … die Erde eine Scheibe … die Gravitation nicht vorhanden … und Covid prinzipiell ein Schnupferl – gell, Pepi, du lustiger Geselle!

Frohe Weihnachten in Schilda – und xund bleiben!

sonja65
8
39
Lesenswert?

Coronaverniedlicher

Und genau wegen Leuten wie Ihnen, mit dieser coronaleugnerischen Einstellung, haben wir jetzt den Scherben auf. Ich wünsche Ihnen zwar nicht das Beste, aber keine Coronainfektion, wie ich sie durchleben musste.

selbstdenker70
8
32
Lesenswert?

...

Im Grunde das gleiche Theater wie bei uns. Bei uns musste man wegen dem Weihnachtsgeschäft wieder öffnen, in Deutschland sperrt man überhaupt erst nach den Weihnachten zu. Wäre es im Moment richtig einen totalen Lockdownbis Mitte Jänner zu machen? Absolut. Kann es sich die Wirtschaft leisten bzw der Staat mit Hilfen? Natürlich nicht. Schwere Entscheidungen.... Man kann es nur falsch machen...

brigittekurt
0
1
Lesenswert?

Kann man nur beipflichten

Die Politik hat in diesem Fall leider immer die A....karte egal wie sie es macht und egal welche Farbe an der Macht ist, oder glaubt irgendwer, dass Blau Rot oder Pink irgendwie anders machen hätte können? Ja vielleicht in einzelnen Teile die auch wir uns anders gewünscht hätten, aber im Großen und Ganzen sind wir mit dem Management zufrieden.