Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Stalin lässt grüßenPolitische Prozesse in Russland: Kritische Geister werden bestraft

Zur russischen Staatsideologie gehört es, das Bild der militärisch starken Sowjetunion auf die heutige Staatsmacht zu übertragen und Stalin weißzuwaschen. Zugleich erinnern die Methoden, mit denen die Justiz gegen kritische Geister vorgeht, zunehmend an sowjetische Repression. Jüngstes Beispiel: Die Verurteilung des Historikers Juri Dmitrijew, der Stalins Verbrechen aufarbeitete.

Stalin ist im heutigen Russland wieder salonfähig
Stalin ist im heutigen Russland wieder salonfähig © AP
 

„Back in the U.S.S.R“, sangen die Beatles 1968 in ihre Mikros. „Zurück in der Sowjetunion“ wähnen sich in Russland heute immer mehr Menschen – mit durchaus gemischten Gefühlen. Kreml-Chef Wladimir Putin bezeichnete den Zusammenbruch der Sowjetunion einst als „größte geopolitische Katastrophe“ des 20. Jahrhunderts – und bezog sich damit vor allem auf den Verlust der Großmachtrolle.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.