Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Brexit-ReferendumHatte Moskau die Finger im Spiel?

Hat die britische Regierung vor dem Referendum 2016 die Augen vor Moskaus Manipulationen verschlossen? Das wirft ihr ein brisanter Report vor.

Es gibt viele Indizien dafür, dass das Brexit-Referendum mit russischer Hilfe gewonnen wurde
Es gibt viele Indizien dafür, dass das Brexit-Referendum mit russischer Hilfe gewonnen wurde © APA/AFP/DANIEL SORABJI
 

Hat sich die britische Regierung „blind gestellt“ gegenüber russischen Manipulationen von Wahlen und Volksabstimmungen im Vereinigten Königreich? Dieser Vorwurf wird jetzt jedenfalls mit scharfen Worten gegen sie erhoben.

Speziell dem Verdacht, dass Moskau zum Zeitpunkt des Brexit-Referendums im Jahr 2016 mit Geld, Desinformationskampagnen und Cyberattacken Einfluss auf die britische Demokratie zu nehmen suchte, habe man in Downing Street schlicht nicht nachgehen wollen, befindet nun ein mit großer Spannung lang erwarteter „Russland-Report“ Westminsters.

Der brisante Report ist vom Geheimdienst-Ausschuss des britischen Parlaments, einem parteiübergreifenden Gremium, im vorigen Herbst erarbeitet worden. Er blieb aber, auf Geheiß von Premierminister Boris Johnson, bis Dienstag dieser Woche unter Verschluss.
Diese monatelange Verzögerung löste in London harsche Kritik aus. Es sei „eine rein politische Entscheidung“ Johnsons gewesen, der Nation den Bericht so lange vorzuenthalten, meint etwa Labours Schatten-Außenministerin Lisa Nandy.

Kommentare (6)

Kommentieren
tintifax
0
8
Lesenswert?

die spinnen ...

... die briten (und die russen auch) ...

feringo
17
4
Lesenswert?

Wo ist der Vorteil?

Welches Interesse hätte wohl Putin an den durch wirtschaftliche Koalition mit den Briten gestärkten USA? Europa mit den Briten war für Russland doch nicht gefährlicher als die Situation jetzt.

VH7F
1
14
Lesenswert?

Wo Russland überall den Finger im Spiel hat

über die Asozialen Medien kann man wohl viel steuern?

krambambuli
4
37
Lesenswert?

Bin mir sogar sicher

dass die Russen da ihre Finger im spiel hatten. Einen großen Gegner vor der Haustüre (EU) schwächen zu können muss man als Putin ja fast machen.

vandiemen
26
16
Lesenswert?

Die Briten braucht niemand!

Gut weg!

gehtso
1
43
Lesenswert?

vielleicht sollte

man sich einmal die Kontobewegungen des ehrenwerten Herrn Farage im fraglichen Zeitraum anschauen!