AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

KlimastreikGreta Thunberg kritisiert Trump

Schwedische Aktivistin am Vormittag bei Tajani - Am Nachmittag Treffen mit Umweltausschuss.

Greta Thunberg © AP
 

Die schwedische Schülerin und Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg wird heute in Straßburg EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani treffen.

In einem Interview mit dem TV-Sender Sky Italia kritisierte Thunberg Trump: " "Mit ihm funktionieren die Dinge nicht." 

"Ich weiß nicht, was ich Trump sagen würde, sollte ich ihm begegnen. Sehr wahrscheinlich nichts, weil mit ihm die Dinge nicht funktionieren. Jemand anderer wird ihn (in Sachen Umweltschutz, Anm.) überzeugen müssen, denn ich habe dazu keine Zeit", sagte die Schülerin.

Sie rief die Medien auf, sich nicht auf sie als Person, sondern auf das Thema Klimaschutz zu konzentrieren. "Viele Personen konzentrieren sich auf mich und nicht auf die Klimakrise. Dies lenkt die Aufmerksamkeit von der Angelegenheit ab. Ich kann nicht viel mehr tun, als auf diesem Weg zu beharren, das heißt, die Aufmerksamkeit auf die Klimakrise zu lenken", so die 16-Jährige.

Am heutigen Nachmittag ist eine Begegnung mit den Europaparlamentariern des Umweltausschusses geplant, teilte das EU-Parlament mit.

Seit August 2018 streikt die 16-Jährige für mehr Klimaschutz weltweit. Ihr Protest hat inzwischen Menschen in der ganzen Welt angeregt, freitags auf die Straße zu gehen, um für eine andere Klimapolitik einzutreten.

GERMANY-POLITICS-CLIMATE-ENVIRONMENT-DEMONSTRATION
Foto © APA/AFP/TOBIAS SCHWARZ

Am morgigen Mittwoch soll Thunberg mit Papst Franziskus am Ende der Generalaudienz im Vatikan zusammentreffen, hatten italienische Medien zuletzt berichtet.

Kommentare (10)

Kommentieren
KleinerGrisu
0
2
Lesenswert?

ist sie nicht toll

Mit der Aussage "Mit Trump funktioniert es nicht" rettet sie die Welt.

Das wird Trump jetzt aber gewaltig stören

Antworten
fb8c5979bbc675269158ad09e1b08b2e
0
3
Lesenswert?

In diesem Forum werden mal wieder ...

... Uralt-Mythen bzgl. E-Mobilität aus der Mottenkiste geholt.

Ein einfacher Vorschlag, bitte mal googlen nach:

Die häufigsten Mythen der Elektromobilität - Smatrics

Ich denke da wird schon mal einiges entkräftet.

And BTW: Klimaschutz hat nicht nur etwas mit E-Autos zu tun.

Antworten
Popelpeter
3
12
Lesenswert?

wie mit dem großen Waldsterben

in den 80igern!!! Was wurden da nicht für Horroszenarien an die Wand gemalen! Passiert is??? Nix!! Jetzt kommt die Mär mit den E Autos ! Mann sollte sich mal Berichte über Lithiumabbau zu Gemüte führen! Soviel zum Umweltschutz! Und wie werden die Batterien entsorgt! Stromgewinnung??? Woher soll derat viel Strom herkommen,wenn alle Leut mit E AUtos fahren! Die Leut die Umweltschutz predigen,ketten sich dann an Bäume,wenn ein Wasserkraftwerk gebaut werden soll!

Antworten
steiger1
4
10
Lesenswert?

Genau

Ist auch 100% ig meine Meinung!!
Wenn jede vierte Haushalt in Österreich ein E Auto fährt, steigt der heutige Stromverbrauch um das Doppelte...
Ganz zu schweigen von der Tauglichkeit des Stromnetzes
Und die Schwedin soll besser zur Schule gehen, damit sie ihren Namen nicht nur tanzen kann

Antworten
Popelpeter
0
6
Lesenswert?

Die größte Verschmutzung

ensteht übrigens durch die Hochsee-Schiffahrt!

Antworten
gonde
0
4
Lesenswert?

...und den Flugverkehr!

.

Antworten
Popelpeter
0
5
Lesenswert?

Allein die 15 größten Schiffe der Welt

stoßen im Jahr soviels Schadstoffe aus,wie 750 Millionen Autos!!!!!!!!!!

Antworten
gonde
2
2
Lesenswert?

Keine Ahnung wie relevant deine Aussagen sind. Klingt so ein bißchen nach Märchenbuch. Wenn man jetzt noch den Hausbrand und die Industrie hernimmt, kommt man auf 200%.

:-)

Antworten
GordonKelz
0
7
Lesenswert?

DAS GANZE DESASTER....

...beginnt im " entmündigten" Gemeinderat
und setzt sich bis an die Staatsspitzen aller Länder fort.
Gordon Kelz

Antworten
Reipsi
1
16
Lesenswert?

Wird ihm

aber wurscht sein.

Antworten