Diskussion "Im Zentrum"Anschober: "War auch manchmal überrascht über Vorgehen von Kurz"

Ex-Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) und Ex-Neos-Politikerin Irmgard Griss üben scharfe Kritik am "System Kurz" und fordern Aufklärung in einem U-Ausschuss. "Kurz ist über seine Machtgier gestolpert", sagt Griss.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Am Ende einer turbulenten innenpolitischen Woche wurde auch in der ORF-Sendung „Im Zentrum“ über Regierungskrise und Rücktritt von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) diskutiert. Irmgard Griss, frühere OGH-Präsidentin und Ex-Neos-Politikerin, ging dabei hart mit dem ÖVP-Chef ins Gericht. „Kurz ist über seine Machtgier und gewaltige Selbstüberschätzung gestolpert“, sagte Griss. „Es wurde ein System etabliert, das erschütternd ist.“ Dass Kurz einst einen von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und Vizekanzler Rudolf Mitterlehner (ÖVP) vereinbarten Ausbau von Nachmittagsbetreuung torpedierte, entsetzt Griss: „Ein desaströses Bild.“

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Patriot
5
15
Lesenswert?

Die Türkisen werden im nächsten Jahr die Koalition aufkündigen,

denn sonst gerät Kurz (mit dem sie wieder als Spitzenkandidat in die nächste NR-Wahl gehen wollen) in Vergessenheit und das ist das Letzte, was er und sie möchten. Besonders er!

gmirakel
6
19
Lesenswert?

Eine Anmerkung

Wie sind die "Bubis" durch die Kinderstube gedüst? Ein furchtbares Sittenbild!

hexe2015
7
18
Lesenswert?

Überprüfung im Finanzministerium

Wie lächerlich ist das, wenn über Blümel die Überprüfung erfolgt!

zeus9020
60
30
Lesenswert?

Die Frau PräsdOGH i.R. & das Glashaus

Wer als Höchstrichterin - im Gegensatz zu PräsdVfGH Dr. BIERLEIN ungebetenen- nach der Pension in die Polutik drängt, weil sie sich als unverzichtbar wähnt, der hat verwirkt, über anderer Machtgier zu schimpfen, selbst wenn sie damit völlig Recht hat....

Landbomeranze
30
15
Lesenswert?

Die Dame passt als Äbtissin

in ein Nonnenkloster. Sieht auch so aus.

Reipsi
35
25
Lesenswert?

Frau Gries, viele

sind nicht ihrer Meinung , muss auch akzeptiert werden.

Hgs19
83
39
Lesenswert?

Wichtigtuer

Diese alten Ex.... vertragen es offensichtlich nicht, dass sie nichts mehr zu bestimmen haben

susa18
8
42
Lesenswert?

Ja, genau, so wie die "alten Deppen"

Türkis-Sprech. Es gibt Kulturen, da lernt man von den Alten und schätzt ihr Wissen. Ein sehr kleiner Tellerrand verhindert das natürlich.

Lodengrün
23
84
Lesenswert?

Strolz meint treffend

Resümee: Das Team rund um Sebastian Kurz habe sich als eine Gruppe von "politisch Halbstarken" erwiesen, "einer Regierung unwürdig": Aggressions- und Dominanzfantasien hätten sich mit Erniedrigungspraktiken und Unterwerfungsgesten gepaart, wie sich in den SMS offenbare. Politik sei "aus rein kompensatorischen Ego-Motiven und pathologischer Bedürftigkeit" heraus betrieben worden.

49erkorl
9
5
Lesenswert?

Was ist daran treffend ?

Ich bin enttäuscht, dass alles, was diese Regierung unter Kurz geleistet hat, einfach wegblendet wird und jetzt mit untergriffigen Wortmeldungen auf sie einschlägt.
Von der Opposition fällt mir zur vergangenen Regierungszeit nur ein Wort ein: UNTERSUCHUNGSAUSSCHUSS.
Politiker bekommen doch ein Mandat vom Wähler, um konstuktiv an der Parlamentsarbeit teilzunehmen.
Bei der Opposition hatte ich aber stets den Eindruck, dass nur ein Ziel verfolgt wurde: Kurz und die ÖVP müssen weg.
Da wurden also von den Wählern Politiker bezahlt, die wertvolle Zeit mit
der Suche nach möglichen Fehlern des polit. Gegners vergeudet haben!
Ich habe diese Sorte von Poliker*innen so satt.
Sie hören nicht auf zu zündeln, auch nach der jüngsten Krise nicht.
Sie gefährden damit unsere Demokratie, weil sie mit ihrer Bösartigkeit gezielt eine neue Regierungskrise ansteuern.

shaba88
116
85
Lesenswert?

Kommentar

Muss griss wirklich immer immer ihren Senf dazugeben...

PiJo
5
39
Lesenswert?

Fakten

Griss hat nur belegte Fakten aufgezaehlt die auch einAlt ÖVP ler Goerg nicht als tun ja alle abtun kann Entschuldigung sieht anders aus

susa18
23
71
Lesenswert?

Ja, muss sie.

Sie war immerhin oberste Richterin und kennt sich in diesen Belangen sehr gut aus. Außerdem finde ich dass Österreich durchaus auch eine moralische Instanz braucht. Görg hat ja gestern in der Sendung bewiesen, dass die ÖVP sich leicht tut damit, die Fehler auf türkiser Seite als Lausbubenstreiche abzutun, Lausbubenstreiche, die die österreichischen Steuerzahler Millionen kostet.

Gotti1958
18
76
Lesenswert?

shaba

Wahrheit tut weh,was?

ibins88
39
109
Lesenswert?

Was kann da dagegen sprechen ...

sie ist ene kluge niveauvolle gebildete frau ...

Landbomeranze
1
3
Lesenswert?

Sie kennt die Verfassung. Und?

Die muss jeder Jus-Student kennen und ebenso das Verwaltungsrecht sonst wäre er zu ihrer Zeit nicht durch die Staatsprüfung gekommen und heute nicht durch die Diplomprüfung. That's it. Ich habe sie anlässich ihrer Präsidentschaftskandidatur bei einer geschlossenen Veranstaltung erlebt und kann Teile ihrer Beurteilung nicht unbedingt teilen. Aber Geschmäcker und Einschätzungen sind eben verschieden.

susa18
21
71
Lesenswert?

Niveau und Bildung sind offensichtlich nicht gern gesehen.

.

nussrebell
41
30
Lesenswert?

Das bin...

...ich auch..!🤣

Zuckerpuppe2000
7
12
Lesenswert?

Ich auch!

Dr. med. dent. :-))

lopic
5
14
Lesenswert?

Zahnarzt wäre sympathischer rübergekommen....

....aber wollen wir nicht so streng sein, sie arme/armer leben schließlich von der Hand im Mund ;)