In NiederösterreichVier neue Omikron-Fälle und Verdachtsfall in Asylquartier

Die vier Betroffenen waren bereits abgesondert. In einem Asylquartier gibt es aber einen weiteren Verdachtsfall.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sequenzierung im Labor © (c) APA/ROLAND SCHLAGER
 

Der niederösterreichische Sanitätsstab gab Samstagnachmittag bekannt, dass am heutigen Samstag bei vier Kontaktpersonen zum ersten Omikron-Fall in Niederösterreich nach Sequenzierung bei der AGES ebenfalls die Omikron-Variante festgestellt wurde.

Die niederösterreichische Sanitätsdirektorin Irmgard Lechner erklärte dazu: "Alle Personen waren bereits vorab abgesondert. Darüber hinaus gibt es rund um das Asylquartier einen weiteren Verdachtsfall, die Sequenzierung läuft im Moment."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!