Aber Zahl der Impfungen steigt15.297 Neuinfektionen und 42 Tote in 24 Stunden

Bereits 2.881 Infizierte in Spitälern, jetzt setzen alle ihre Hoffnung auf den Lockdown. Ein Hoffnungsschimmer sind die Impfungen, die deutlich anstiegen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/HERBERT NEUBAUER
 

Zwei Tage vor dem 20-tägigen Lockdown ab Montag hat es wieder mehr als 15.000 neue Fälle gegeben. Innen- und Gesundheitsministerium meldeten am Samstag 15.297 neue Fälle seit Freitag, außerdem 42 weitere Todesopfer. Im Schnitt gab es in der vergangenen Woche täglich 13.496 neue Fälle. Auf Intensivstationen müssen bereits 524 Schwerkranke behandelt werden, um vier mehr als am Vortag. Österreichweit sind 2.881 Infizierte im Spital, um zehn mehr als am Donnerstag.

Innerhalb einer Woche gab es bei den Spitalspatienten ein plus von 26,2 Prozent, in Summe müssen am Samstag 599 Infizierte mehr als vor einer Woche stationär behandelt werden. Bei den Intensivpatienten beträgt die Steigerung 24, Prozent, 103 Schwerkranke kamen in den vergangenen sieben Tagen hinzu. Im gleichen Zeitraum wurden 304 Todesfälle registriert. Im Schnitt starben in der abgelaufenen Woche täglich 43,4 Menschen. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 11.993 Tote in Österreich gefordert. Pro 100.000 Einwohner sind bereits 134,3 Menschen an den Folgen einer Infektion gestorben.

Außerdem gab es am Samstag 144.442 bestätigte aktive Fälle in Österreich, um 5.601 mehr als am Vortag. Am Freitag wurden 117.536 Impfungen durchgeführt, das liegt deutlich über dem Sieben-Tages-Schnitt mit 85.939 Immunisierungen täglich. Der Großteil entfiel mit 83.734 auf Drittstiche, einen solchen haben nunmehr 12,3 Prozent der Bevölkerung erhalten. Erstimpfungen gab es am Freitag nur 17.170. In Wien wurden am Freitag 30.788 Covid-Schutzimpfungen verabreicht, so viele wie noch nie zuvor seit Beginn der Immunisierungen. 5,88 Millionen Österreicher haben einen gültigen Impfschutz, das sind 65,9 Prozent der Gesamtbevölkerung. In der abgelaufenen Woche waren 64.801 hinzugekommen. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 6.207.763 Menschen bereits zumindest eine Impfung erhalten.

Neuinfektionen nach Bundesländern

Burgenland: 355
Kärnten: 1.764
Niederösterreich: 2.442
Oberösterreich: 3.377
Salzburg: 1.606
Steiermark: 1.514
Tirol: 1.581
Vorarlberg: 788
Wien: 1.870

Zahl der Impfungen steigt deutlich

Außerdem gab es am Samstag 144.442 bestätigte aktive Fälle in Österreich, um 5.601 mehr als am Vortag. Am Freitag wurden 117.536 Impfungen durchgeführt, das liegt deutlich über dem Sieben-Tages-Schnitt mit 85.939 Immunisierungen täglich. In Wien wurden am Freitag 30.788 Covid-Schutzimpfungen verabreicht, so viele wie noch nie zuvor seit Beginn der Immunisierungen. 5,88 Millionen Österreicher haben einen gültigen Impfschutz, das sind 65,9 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich bereits 1.042.571 bestätigte Fälle gegeben. Als genesen gelten 886.136 Personen.

Kommentare (1)
UHBP
13
16
Lesenswert?

Pandemie gemeistert!

Jetzt kann sich die ÖVP endlich wieder voll dem Reinwaschen vom Basti widmen.