Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Bereits ab JuniImpfungen mit AstraZeneca laufen in Österreich aus

Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein nennt Lieferschwierigkeiten des britisch-schwedischen Pharma-Konzerns als Grund. Die Wirkung des Impfstoffs von AstraZeneca sei hingegen unumstritten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/FOHRINGER
 

Österreich lässt die Covid-Impfungen mit AstraZeneca nun fix auslaufen. Anfang Juni würden noch einige Erstimpfungen durchgeführt und dann erfolge der Umstieg auf andere Impfstoffe, sagte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) am Montag im Puls24-"Bürgerforum". Grund seien die bekannten Lieferschwierigkeiten des britisch-schwedischen Pharma-Konzerns. Für die Zweitstiche sei noch genug AstraZeneca auf Lager, versicherte der Gesundheitsminister.

Mückstein will stattdessen nur mehr auf mRNA-Impfstoffe von BioNTech/Pfizer und Moderna sowie Johnson&Johnson als Vektor-Impfstoff zurückgreifen. Auch die bestellten Lieferungen für 2022 und 2023 bestünden zu 90 Prozent aus mRNA-Impfstoffen, sagte der Minister.

Das hat nichts damit zu tun, dass AstraZeneca etwa weniger wirksam wäre - das ist nämlich nicht der Fall - sondern mit den Lieferschwierigkeiten des britisch-schwedischen Pharma-Konzerns. 

Wer mit AstraZeneca zweifach geimpft ist, werde zumindest für neun Monate den vollen Impfschutz haben. Welche Impfstoffe für eine etwaige dritte Impf-Auffrischung verwendet werden, werde aktuell vom nationalen Impfgremium noch geprüft.

Kommentare (11)
Kommentieren
umo10
2
1
Lesenswert?

Wirkung unumstritten

Jeder andere Kommentar hätte 2 Klassen gebildet. Die die sich beruhigt zurücklehnen gegen die, die jetzt nervös werden würden

rabe17
2
3
Lesenswert?

Alles klar

hoffentlich gibts noch eine für den Hr. BP VdB.

rabe17
0
2
Lesenswert?

Danke

dass ich noch eine bekommen habe, LOL.

tannenbaum
11
14
Lesenswert?

Eigentlich Schade.

Wo sich doch Schützenhöfer und Kurz so für eine schnelle Zulassung für ganz Europa eingesetzt haben! Und auch an der Sympathie unserer beiden schwarzen Chefvirologen für Sputnik ist nicht viel übriggeblieben. Vielleicht wäre es besser, wenn sie sich um Dinge kümmern, welche mit großer Wahrscheinlichkeit auch eintreffen. Sie könnten ja am Freitag in einer groß angelegten Pressekonferenz verkünden dass ein Wochenende bevorsteht.

kog1
19
9
Lesenswert?

Es würde mich nicht wundern,

wenn der Widerstand gegen den Zweitstich mit AZ wächst und die Leute einen mRNA wollen.
Die Lehrer sind ja in ca 4 Wochen wieder dran und darunter wird es wohl ein paar kritische Geister geben.
In Deutschland empfiehlt die STIKO immerhin die Mischimpfung u60 und es werden sogar immunologische Vorteile erwartet.
Ich bin selbst gemischt geimpft, weil die Behörde in der Koordination versagt hat - und es ist mir recht so.

rabe17
0
2
Lesenswert?

So ist es leider,

die sogenannten Impfkoordinatoren versagen alle kläglich, leider kassieren sie sehr viel dafür, wollens wissen wie viel, darf ich nicht bekannt geben. Hr. K aus der Stmk. wird es sicher veröffentlichen oder ?

Miauuutsetung
0
6
Lesenswert?

.

Bei uns im Krankenhaus haben sich letzte Woche alle die 2. Teilimpfung mit AZ geben lassen die dran waren.

lc4tom
6
6
Lesenswert?

Zweitimpfung

So ist es. Bin auch davon überzeugt, dass einige ihre Az Zweitimpfung nicht wahrnehmen werden. Auch denen muss man entgegen kommen. Und warum sollte der Zweitstich auch nicht mit einem mRNA erfolgen. Ergibt, laut Ansichten von einigen Virologen, einen höheren Schutz und es verträgt sich gut. Außerdem wäre es interessant, wie hoch die Antikörper nach der ersten Astrazeneca Impfung sind und ob sich ein Warten (auch wegen Mutationen und Impfstoffanpassung) lohnt.

romagnolo
1
8
Lesenswert?

Derzeit gibt es so gut wie keine Daten zu Mischimpfungen,

also ist eine Empfehlung nicht zielführend. Erste Ergebnisse lassen sogar auf stärkere Impfreaktionen schließen. Also das letzte Wort ist noch nicht gesprochen. Aber das haben ohnehin die LehrerInnen :-)

Blaumacher
6
8
Lesenswert?

Astra Zeneca...

Ist ein britischer Konzern........ so ein Zufall aber auch das gerade hier der Impfstoff ausläuft.....

checker43
1
4
Lesenswert?

Astra

ist schwedisch-britisch.