Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Idee beim Biertrinken22-Jähriger ließ sich anschießen: Notoperation

Zwei junge Männer aus Oberösterreich wollten wissen, wie es ist, angeschossen zu werden. Für einen von ihnen endete die Idee im Operationssaal.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) APA/HANS KLAUS TECHT
 

Ein 19-Jähriger und ein 22-Jähriger haben am Sonntag ausprobiert, wie es sich anfühlt, mit einem Luftdruckgewehr angeschossen zu werden. Auf die Idee kamen sie gegen 18.30 Uhr bei ein paar Bier in Pramet (Bezirk Ried), wo der Jüngere wohnt. Er schoss zweimal auf seinen älteren Freund. Die Projektile blieben stecken, berichtete die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Montag.

Weil er Schmerzen hatte, ging der 22-Jährige ins Spital und wurde prompt operiert. Beamten stellten das Gewehr und die Munition sicher. Ein Waffenverbot wurde ausgesprochen.

Kommentare (7)
Kommentieren
gonzolo
1
1
Lesenswert?

Zumindest ...

kann man eine Gehirnverletzung mir Sicherheit ausschließen …

tomtitan
3
10
Lesenswert?

Und wir Steuerzahler dürfen

die Behandlungskosten aufkommen!

fenderinchen
1
20
Lesenswert?

Darwin Award verdächtig :)

Natürliche Auslese....

Mezgolits
0
14
Lesenswert?

Idee beim Biertrinken: 22-Jähriger ließ sich anschießen: Notoperation

Vielen Dank - ich meine: Das war eine Schnapsidee.

HRGallist
3
22
Lesenswert?

Idee beim Biertrinken

Bodenlose Dummheit: einfach bodenlos! Welcher Arbeitgeber würde solche Flachschädel einstellen oder leben sie bereits fröhlich von der Mindestsicherung?

Hako2020
0
26
Lesenswert?

Und

solche Leute dürfen auch wählen.

teacup
1
6
Lesenswert?

Beim Wählen...

kannst nur hoffen, dass sie besoffen genug sind und s'kreuzerl verfehlen :D