Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Im Gleisdorfer StadtparkSchüsse auf Jugendliche: Vier Verletzte

Bei Raufhandel war plötzlich eine Schreckschusspistole im Spiel. Vier Burschen mussten zur Versorgung ins Spital - Polizei stellte Munition, Drogen und Bargeld sicher.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Symbolbild/APA
 

Zu einem folgenschweren Aufeinandertreffen zweier Jugendgruppen kam es Samstagabend im Stadtpark von Gleisdorf: Den bisherigen polizeilichen Erhebungen zufolge waren sieben Burschen und ein Mädchen gegen 20.30 Uhr aneinandergeraten. Dabei zog ein 17-Jähriger plötzlich eine Schreckschusspistole aus der Tasche, gab damit mehrere Schüsse ab und verletzte damit die vier Burschen der anderen Gruppe.

Kommentare (7)
Kommentieren
ck66
2
7
Lesenswert?

Tuning Szene Gleisdorf

Die Polizei Gleisdorf schafft es anscheinend nicht die
Tuning- und Raserszene im GEZ West Gleisdorf (Merkur, GEZ-Tiefgarage und Gelände) zu stoppen.

GanzObjektivGesehen
4
17
Lesenswert?

Vorläufiges Waffenverbot ?

Waffenverbot bei Missbrauch. Sofort.

Das selbe mit der leidigen Tuning und Raserszene. Wenn sie mit ihrer Verantwortung nicht umgehen können, dann Führerschein sofort einziehen und zum Verkauf des getunten Fahrzeuges nach Rückbau zwingen. Wenn die Wahnsinnigen glauben fahren zu müssen, dann sollen sie den Führerschein neu machen und auf Fahrzeugen mit geringer PS-Zahl beschränkt werden.

Das haben sich alle anderen Verkehrsteilnehmer, die sich korrekt verhalten, verdient.

hbratschi
2
39
Lesenswert?

ein idiot schießt,...

...verletzt jemanden, es besteht ein waffenverbot und er wird auf freiem fuß angezeigt. den "jungen" wird gelehrt, dass sie tun und lassen können, was immer sie wollen, es hat eh keine konsequenzen.
gestern bin ich in die anti israel demo geraten. was da an hetzerei geduldet wird, finde ich nicht gut. viele der teilnehmer waren bestimmt noch schüler. ich möchte nicht wissen, wie sich die im unterricht verhalten. wenn schon das elternhaus ganz offensichtlich versagt, dann sollten wenigstens die lehrer bzw die exekutive mehr befugnisse bekommen, sonst wird das nicht funktionieren können. und eigentlich können die jungen nichts dafür, wenn sie nie gelehrt bekommen, dass jegliches verhalten konsequenzen hat. gutes wie auch schlechtes...

ASchwammerlin
1
47
Lesenswert?

identifizierte der 16-JähriBei einer Gegenüberstellung identifizierte man einen russischen Staatsbürger aus dem Bezirk Scheibbs als Schützen.

erst im vorletzten Absatz wird die Herkunft der Täter angedeutet. (russischer Staatsbürger bedeutet zu 90% Tschetschene) Der nette Nachwuchs der schutzbedürftigen Zuwanderer!

styrianprawda
18
3
Lesenswert?

@ASchwammerlin

Netter Ablenkungsversuch.
Leider ist der kräftig in die Hose gegangen. ;-P

jaenner61
1
17
Lesenswert?

auf der einen seite wird cannabis im grazer stadtpark

gratis von der hochschülerschaft legal als wahlwerbung verteilt, und im gleisdorfer stadtpark wird gemäß suchtmittelgesetz ermittelt. ganz ist das jetzt nicht zu verstehen 🤔

HRGallist
2
51
Lesenswert?

Im Gleisdorfer Stadtpark

Man muss es so sehen: es ist einfach der heimische, zu schönsten Hoffnungen für unsere gemeinsame Zukunft berechtigende Nachwuchs, der inzwischen in den grundlegenden demokratischen Diskussionstugenden, Messer und Schusswaffen, ausreichend geübt ist. Diese zählen in Wild-West-Manier inzwischen zur persönlichen Grund - und Alltagsausstattung. Wie wäre es, wenn man diese fragwürdigen Persönlichkeiten einmal - geschlechterunabhängig - zu nachhaltiger Arbeit für das Allgemeinwahl nachhaltig juritisch kontrolliert verpflichten würde?