Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

869 NeuinfektionenAnschober: Zahlen "deutlich zu hoch"

Samstag Stand 11.30 Uhr waren es  - innerhalb der letzten 24 Stunden berechnet 869 Corona-Neuinfektionen in Österreich. Anschober: Zahlen "deutlich zu hoch".

Gesundheitsminister Rudi Anschober
Gesundheitsminister Rudi Anschober © (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)
 

Samstag Stand 11.30 Uhr waren es  - innerhalb der letzten 24 Stunden berechnet 869 Corona-Neuinfektionen in Österreich, davon alleine 444 in Wien. 580 Neuinfektionen waren am Freitag gemeldet worden, ein Wert, den nun die Bundeshauptstadt gemeinsam mit Niederösterreich (135) beinahe erreicht hat. Am Montag wird die österreichische Corona-Kommission aufgrund der hohen Zahlen zu einer weiteren Sitzung zusammentreffen. Den Leiter der Ampel-Kommission, Ulrich Herzog, beunruhigt die jüngste Entwicklung bei den Corona-Neuinfektionen, wie er Freitagabend in einem ZiB2-Interview sagte. Mit Stand 21 Uhr wurden nämlich 912 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen 24 Stunden gemeldet, was den höchsten Wert seit Ende März darstellt.

Bisher gab es 32.696 Erkrankte, 754 Personen sind bisher an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 26.579 wieder genesen. Aktuell befinden sich 209 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung, davon 42 der Erkrankten auf Intensivstationen.

Anschober: Zahlen "deutlich zu hoch"

"Diese Zahlen sind für diesen Zeitpunkt deutlich zu hoch. Jetzt muss mit aller Kraft daran gearbeitet werden, dass daraus keine exponentielle Steigerung in Richtung einer zweiten Welle wird", betonte Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) am Samstag. Die Entwicklung der Neuinfektionen "bestätigt die Notwendigkeit der gestrigen Beschlüsse der deutlichen Ausweitung der Schutzmaßnahmen".

Nie zuvor sei so viel getestet worden (14.674 Tests in 24 Stunden) - dadurch und durch die massiv erweiterte Teststrategie seien die aktuellen Infektionszahlen nicht vollständig mit den Zahlen des Frühlings vergleichbar. "Aber 869 dabei festgestellte Neuinfektionen bei gleichzeitig 322 Neugenesenen in den vergangenen 24 Stunden sind eine besorgniserregende Entwicklung", sagte der Ressortchef. Erfreulicherweise seien die Hospitalisierungen ebenso wie die Todeszahlen relativ stabil.

Die Zahlen würden dem entsprechen, "was wir seit längerem sehen", so Herzog. Dennoch müsse mit "Maß und Ziel" vorgegangen und nicht zu schnell die Ampel auf Orange geschaltet werden, verteidigte Herzog das Vorgehen der Ampel-Kommission. Dass ganz Österreich kommende Woche Orange sei, sei nicht anzunehmen.

 

 

Diskussionen in der Kommission

Herzog räumte ein, dass es in der Kommission etwa eine "intensive Diskussion" darüber gegeben habe, ob es sinnvoll sei, ganz Österreich auf Gelb zu stellen, weil viele Bezirke an der Grenze zu Gelb gestanden seien. Aber man habe davon Abstand genommen, weil viele Maßnahmen über die Maskenpflicht hinaus im Bereich der Schulen, der Krankenanstalten und im Pflegebereich hätten implementiert werden müssen, wäre generell auf Gelb gestellt worden.

Kommentare (99+)
Kommentieren
samro
8
8
Lesenswert?

sie haben

es wieder einmal bestens getroffen.
heute kann man nicht einfach wandern oder spazieren, heute muss man extremsportler werden und normale koerperliche betaetigung ist ja was fuer dumme.
und faellt einem was auf?
auch hier die ich gesellschaft, die egomanen, die sich besser stellen als die anderen und andere als depperl damit qualifizieren, weil nur sie sind die echten helden.
so macht man normales spazierengehen oder wandern zum nogo und was vollkommen normales, denn welches tier rennt sich ausser es muss beute fangen, lieber zu tode, zu einem abnormalen und minderen.
aber das sind die echten helden.

samro
9
8
Lesenswert?

vergessen tun

die allerdings dass auch junge und pumperlgsunde sterben.
kinder an einer neuen art auch schwer erkranken: und es nicht das kawasaki syndrom sondern :
''In der zweiten Gruppe mit 29 Kindern kam es dagegen zu einem Kreislaufschock mit einer Pumpschwäche der linken Herzkammer und einem Anstieg des Troponins, einem Serummarker für Herzmuskelschäden. Diese Kinder benötigten positiv inotrope Medikamente zur Stabilisierung der Herzfunktion.
.....
Aufgrund der Unterschiede sprechen beide Forschergruppen von einem neuen Krank­heitsbild, für das es noch keine einheitliche Nomenklatur gibt. Lewin bezeichnet es als „pediatric inflammatory multisystem syndrome temporally associated with SARS-CoV-2“ (PIMS-TS).''

aber das wird der hr prof schon alles wissen....

DannyHanny
21
48
Lesenswert?

Immer die gleiche Leier

Rechnen Sie nicht die Toten gegeneinander auf!
Es tut mir um jeden Menschen leid der verstorbenen ist an was auch immer!
Wenn man diese Bedauernswerten aber dazu benutzt Covid 19 klein zu reden ist das schon sehr durchsichtig!

hbratschi
5
4
Lesenswert?

genau, dannyhanny...

Immer die gleiche Leier. Rechnen Sie nicht die Toten gegeneinander auf!
Es tut mir um jeden Menschen leid der verstorbenen ist an was auch immer!
Wenn man diese Bedauernswerten aber dazu benutzt Covid 19 groß zu reden ist das schon sehr durchsichtig
Vielleicht bemerkst den kleinen aber feinen Unterschied...😇

UHBP
10
11
Lesenswert?

@danny...

Wären deine Sorgen um die Toten, doch bei anderen Problemen auch so groß.

2AO6Q9DI5PYH31MK
12
8
Lesenswert?

@UHBP Nur weil die SPÖ nicht den Kanzler stellt ist noch niemand gestorben

Rendi-Wagner kann sich weiterhin den Zypern-Urlaub leisten und Drozda seine Uhren sammeln.
Deine Sorgen um deine Partei sind groß, das versteh ich, UHBP, geht ja um den ersten Platz an den Fleischtöpfen, aber im Vergleich zu Covid-19 sinds a Lercherlscha....

Freundschaft

samro
13
18
Lesenswert?

wenn

mann nicht selbst ertrinken muss dann reet sich so ein schmarrn eben schnell daher.
dannkannman tote gegeneinander aufrechnen.
die anzahl der hospitalisierten steigt nun rasch an und auch die der intensivpatienten. dabei stehen die erst in relation zu den neuerkrankungen vor eineinhalb bis zwei wochen.
es ist ekelhaft die kranken und toten zu diesen verharmloserzwecken zu missbrauchen.

UHBP
4
11
Lesenswert?

@sam...

Du sagst es: wenn man nicht selbst ertrinkt muss ...
Und so ist es halt überall. Den einen ist Covid relativ egal, weil sie jung und gesund sind. Den anderen sind die Arbeitslosen relativ egal, weil sie beamtet sind. Wieder andere kümmt die 400.000 Tote in der EU nicht die an der Luftverschmutzung jedes Jahr sterben, weil die irgenwoanders sind; es ist manchen egal das in Moria klein Mädchen vergewaltigt werden, und schauen weg. So hat jeder seine persönlichen "Vorlieben" was ihm oder ihr gerade wichtig ist. Und nur weil die Vorlieben/Interessen/Sorgen unterschiedlich sind, sind die einen oder anderen keine besseren oder schlechtere Menschen.

ExportExpert
4
6
Lesenswert?

Jo eh, aber...

Ich stimme Ihnen zu, aber machen‘s bitte eine Rechtschreibprüfung!

willfurth
21
17
Lesenswert?

Verzeihung, aber ich "rede nicht klein",

die Zahlen sind so klein. Das könne sie auch hier in der KZ nachlesen...

DannyHanny
4
12
Lesenswert?

Ich meinte auch nicht die Anzahl der Toten!

Ich wollte damit ausdrücken das man die Gefährlichkeit von Covid 19 nicht mit der nur " geringen" Anzahl der Toten kleinreden sollte!
Ich entschuldige mich für die nicht korrekte Ausdrucksweise!

ronin1234
20
64
Lesenswert?

Reaktion

Hätten wir keinen Lockdown und Einschränkungen wären es mehr Tote. Auf der ganzen Welt die gleichen Diskusisonen

justinjohnson
1
0
Lesenswert?

Mehr Tode!

Und dann wären sie in die Trauerstarre
verfallen?

willfurth
15
21
Lesenswert?

Sie glauben ernsthaft,

dass das "bisserl Maske hier", "keine Maske da", bisserl keine Veranstaltungen, dann doch, mal 50, mal 1000 Personen, bei einem wirklich gefährlichen, hochansteckenden Keim ausreichend wäre!?
Wir hätten inzwischen einen Massenexodus!
Gott sei Dank hat dieses Virus nur einen Bruchteil des prognostizierten Gefahrenpotentials!

2AO6Q9DI5PYH31MK
5
5
Lesenswert?

@willfurth sie haben behauptet ein technisches Studium absolviert zu haben

Das finde ich dann schon interessant, dass sie da ganz offenbar keine Statistikvorlesungen besucht haben.

willfurth
51
23
Lesenswert?

Ich vertreibe auch jeden Tag Meteore, die auf die Erde zurasen!

Wie? Ich gehe jeden Tag um 6:00 in den Garten und klatsche 3x in die Hände.
Wirksamkeitsbeweis: kein Einschlag eines Meteors in den letzten 6 Monaten!

adidasler
4
1
Lesenswert?

@ will

achtung - sie sollten schon vermerken, dass es zynisch gemeint war, einige maskenträger erkennen es sonst nicht als solches - man glaubt ja auch die maske ist ein allheilmittel 🤷‍♂️

lucie24
9
7
Lesenswert?

@will

Das Beispiel mit den Kometen trifft den Nagel auf den Kopf 👍

DannyHanny
4
31
Lesenswert?

Sie waren das??

SIE SIND EIN HELD!!

shorty
7
41
Lesenswert?

Man hat die Ampel nicht umgestellt

da weitere Massnahmen, über die Maskenpflicht hinaus, hätten implementiert werden müssen. Noch Fragen zur Ampel? Bitte zukünftig die Verkehrsampeln auch nicht auf rot stellen, da man dann ja stehen bleiben muss.

FerdinandBerger
20
32
Lesenswert?

Und 190 in Kroatien heute.

Fragen?

Wildberry
13
9
Lesenswert?

FerdinandBerger

Und wie viele Einwohner hat Kroatien?
4 Millionen. Also was soll der Vergleich?

Miraculix11
0
5
Lesenswert?

Berechtigt

Nun kommen die anderen auf die Idee von Rückkehrern aus Österreich 14 Tage Quarantäne zu verlangen...und unser Tourismus verliert hunderttausende Urlauber.

samro
11
3
Lesenswert?

einfach

ist ja auch einfach da kroatien die faelle brav exportiert hat. in ganz europa schreit man seit wochen was da durch diesen irrsinn losgetreten wurde.
und dann sollte man vielleicht mal ueberdenken was in kroatien getestet wird seit beginn der pandemie.
ich zitiere koronavirus.hr die offizielle webseite des ministerium kroatien:

''Daily report
In the past 24 hours, 146 new cases of SARS-CoV-2 virus infection were recorded and the number of currently ill (active cases) in Croatia today is a total of 2,649. Among them, 251 patients are in hospital and 14 of them are on a respirator. ........There are currently 8,681 people in self-isolation. Until today, a total of 168,229 people has been tested and 1,591 in the last 24 hours. ''
ein schelm der sich denkt wie dort die zahlen schoen geredet werden fuer den tourismus.
168.000 bisher seit beginn der pandemie. 1600 pro tag.

UHBP
6
13
Lesenswert?

@wild..

Schlussrechnung
190 bei 4.000.0000
900 bei 9.000.000
Was ist besser?

Wildberry
5
3
Lesenswert?

UHBP

Und? Einen Tag davor hatte Kroatien 341 Fälle.

DannyHanny
11
23
Lesenswert?

Es werden immer mehr

Länder in die Sie auswandern können!
Ungarn warat's wegen der Symphatie zu Orban!
Kroatien weil die so niedrige Zahlen" melden"
Aber warten's noch a bisserl die Auswahl wird schon noch grösser werden und inzwischen unterhalten Sie das Forum noch ein wenig, denn an Ihnen ist wirklich ein Komiker verloren gegangen!
Chapeau!

FerdinandBerger
11
8
Lesenswert?

@DannyHanny

Wieso sind Sie so aggressiv und ausgrenzend? Das macht mich ganz traurig.

DannyHanny
4
11
Lesenswert?

Na net!

Bin ich doch nicht!!
Ich hab mir gedacht ich mach Ihnen a Freude weil Sie doch denn Orban so gern haben!

samro
6
11
Lesenswert?

uns macht eher traurig

wenn man orban anhaenger ist und bedauert diese system in oesterreich nicht zu haben.

ronin1234
12
43
Lesenswert?

Reaktion

Wir schaffen die dauernde 1000er Marke locker noch und etwas mehr denn von Eigenverantwortung des Volkes und der Gastronomen keine Spur. Muß es zu weiteren Einschränkungen kommen geht die Jammerei wieder los. Werde in der ersten Reihe sitzen und mir dann den ganzen Unmut zu Gemüte führen.

justinjohnson
27
49
Lesenswert?

Corona-Ampel

Am besten, ihr schaltet eure Spassampel wieder aus! Die müsste nämlich schon auf dunkelrot stehen!

Kommentare 176-207 von 207