Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

CoronavirusÖsterreichweit 300 Neuinfektionen und zwei weitere Tote

Die Zahl der Todesfälle von Infizierten stieg um zwei Personen auf 732.

 

Österreich sind innerhalb von 24 Stunden (Stand: 9.30 Uhr) genau 300 neue Infektionen mit dem Coronavirus registriert worden - 141 davon in Wien, wie aus den Zahlen des Innenministeriums vom Samstag hervorgeht. Die Zahl der Todesfälle von Infizierten stieg um zwei Personen auf 732.

Bisher gab es in Österreich 25.062 positive Testergebnisse, 21.406 Personen mit einer SARS-CoV-2-Infektion sind wieder genesen. Somit gibt es 2.924 aktive Fälle in Österreich.

Die Neuinfektionen der vergangenen 24 Stunden nach Bundesländern:
Steiermark27
Kärnten5
Wien141
Tirol47
Oberösterreich35
Niederösterreich23
Salzburg12
Vorarlberg6
Burgenland4

Derzeit befinden sich 116 Covid-19-Erkrankte in krankenhäuslicher Behandlung, das sind vier mehr als am Freitagvormittag, die Zahl der Intensivpatienten blieb mit 22 hingegen unverändert.

Kommentare (80)

Kommentieren
ea406a7c84cb89e10495b40c60a0a535
7
9
Lesenswert?

@Stemocell Doch ich war jung und so lang ist das nicht her, dass ich alles vergessen hab, was ich da alles aufgeführt habe

Es geht aber - wenn die Medienberichte stimmen - um eine spezielle Gruppe - junge Männer um die 25 Jahre. Und um gewisse Ansteckungsorte (Megadiscos und Partymeilen). Und ich glaub nicht, dass die deshalb alle in Depressionen verfallen, wenn man die mal zusperrt. Das muss ein Mitzwanziger verkraften können.
Es wird in Österreich im Moment niemand eingesperrt.

samro
16
17
Lesenswert?

jug

wir waren jung. und wir sind jung.
aber spass spielt sich nicht nur in der disco und beim saufen ab.
auch deshalb weils am naechsten tag sch**** sich im schaedl anfuehlt.
aber wir waren draussen. sind nicht nur in lokalen ghaengt, das war uns schlicht weg zu fad.

psychische erkrankungen kommen nicht vom nicht disco gehn. von drogen und saufen kommen die spaetfolgen.
ihr koennt feiern. keiner sperrt euch ein.

saufen ist ein ventil? drogen sind ein ventil?
ja wie lange denn?
einer meiner nachbarn ist ueber 50. begnadeter alkler.
willst du auch die herzops in dem alter schon haben?
die zerfressne leber?
das macht depressiv. sein vater war gleich. der hat sich das leben genommen. offensichtlich macht saufen depressiv und nicht was anders.

Stemocell
11
8
Lesenswert?

Sie verdrehen meine Worte

Wer redet hier von Drogen? Mir geht es mehr ums Zusammenkommen und da gehört der Genuss alkoholischer Getränke nunmal dazu. Ich habe nicht gesagt, dass der verzicht auf Alkohol zu psychischen Problemen führt sondern das Fehlen sozialer Kontakte. Kann ja nicht sein, dass junge Leute ihre Freunde nicht mehr auf 1-10 Bier treffen können, ohne dabei ein schlechtes Gewissen zu haben, nur weil ihnen das die Jünger der Angst einreden.

samro
5
8
Lesenswert?

gehoert dazu

also ich habihnen wie sie ja selbst aus ihrer antwort sehen gar nichts verdreht.
alkohol gehoert dazu.
warum braucht man 10 bier?
sozialer kontakt spielt sich auch ohne bier ab oder mit einem.
ich habe ihnen aber gesagt was meine erfahrung ist: alkohol fuehrt zu schaeden. auch psychischen und manchmall dabei ins extrem.

Stemocell
4
7
Lesenswert?

Entschulding,

dann bin ich wohl des Lesens nicht mächtig, aber sie haben angefangen, irgendwas von Drogen und Alkoholikern daherzureden, was absolut nichts mit meinen ursprünglichen Kommentar zu tun hat. Ganz zu schweigen davon, dass nicht jeder Jugendliche zum Schwerstalkoholiker wird, weil er manchmal am Wochende mit seinen Freunden saufen geht. Und stimmt, 10 Bier müssen nicht sein, aber wer das möchte sollte das auch tun können, ohne deswegen von den Coronafanatikern als Lebensgefährder abgestempelt zu werden.

Kommentare 76-80 von 80