OmikronKlaren Worten müssen im Pandemiemanagement nun endlich klare Taten folgen

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© Kleine Zeitung
 

So klar und präzise wie Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein an der Seite von Fachleuten vor Omikron gewarnt und für die Impfung plädiert hat, hätte man es sich seit Pandemiebeginn gewünscht. Vielleicht sind wir aber auch schon mit sehr wenig zufrieden. Denn die Botschaft sollte seit Langem klar sein. „Wir wissen, wir müssen uns impfen“, sagte Katharina Reich, Generaldirektorin für die öffentliche Gesundheit. Fachleute predigen dies seit Monaten.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.