Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Rechnungshof prüftWarum gibt es mit Steuergeld bezahlte Festschriften für Vorstände einer Landesfirma?

Die Prüfer haben Brisantes entdeckt
Die Prüfer haben Brisantes entdeckt © LRH/KK
 

Ja, es ist „nur“ ein internes Protokoll. Und nein, es ist kein Endbericht des Landesrechnungshofes. Das ändert aber nichts am skandalösen Inhalt der Mitschrift, die jetzt bekannt geworden ist. Ebenso wenig, wie es die Stellungnahme der SPÖ-ÖVP-Landesregierung tun wird, die in den vorläufigen Bericht eingearbeitet wird. Unrecht bleibt Unrecht.

Kommentare (3)

Kommentieren
Bond
1
1
Lesenswert?

Nichts gelernt

Alles wie gehabt. Er hat ja auch kein Landespolitiker für die Hypo-Haftungen gehaftet. Kein Politiker, kein Beamter hat nur einen Cent verloren. Aber sie haben einander fleißig Landesorden verlegen.

gonde
0
4
Lesenswert?

Besser und sicherer ist, die Staatsanwaltschaft hilft nach!

Sonst verirrt sich manches.

Bond
1
2
Lesenswert?

Ja ja

Beispiel Birnbacher. Anklage verjährt. Beispiel Leyroutz: Ermittlungen eingestellt. Usw