Naturschutzgebiet LobauWinter im Dschungel der Wiener

Immer wieder wird es laut wegen des Auengebiets in und um Wien. Zu dieser Jahreszeit ist die Lobau ein Ort der Stille.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sommers wird in der Panozzalacke gebadet, bald liegt sie unter einer Eisdecke © bwagner/stock.adobe.com
 

Der umstrittene Lobautunnel liegt auf Eis. Die Beziehung zwischen dem Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und der Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) ist ähnlich frostig wie bei einer winterlichen Wanderung durch die Auen- und Flusslandschaft, die zum Teil auf dem Gebiet der Bundeshauptstadt liegt. Diese Schlacht scheint zumindest vorerst geschlagen. Längst nicht die Einzige im und um den Erhalt des heute rund 23 Quadratkilometer messenden Naturschutzgebiets, das seit 1996 Teil des Nationalparks Donau-Auen ist.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.