Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

St. WolfgangUrlauber haben keinen Anspruch auf Gratisstorno

Da der Corona-Hotspot St. Wolfgang nicht unter Quarantäne steht, gibt es keinen generellen Anspruch auf ein Gratisstorno des bevorstehenden Urlaubs.

 

Wer im Corona-Hotspot St. Wolfgang im Salzkammergut ein Hotelzimmer gebucht hat, hat keinen Anspruch auf ein kostenloses Storno - das sagte ÖAMTC-Juristin Verena Pronebner im ORF-Morgenjournal.

Die abendliche Sperrstunde in Sankt Wolfgang ist zwar vorverlegt, aber der Ort steht nicht unter Quarantäne, somit gebe es vorerst kein generelles Gratis-Storno, so die Juristin.

Viele Hotels oder Internetplattformen würden jedoch die Möglichkeit anbieten, dass man bis 24 oder 48 Stunden vorher kostenfrei stornieren kann. Im Zweifelsfall empfiehlt die Juristin, das Hotel zu kontaktieren und auf Kulanz zu hoffen.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Lodengrün
1
8
Lesenswert?

Wenn mir das

passiert sieht mich diese Gegend nie wieder. Eine Aufgabe die Frau Köstinger und der Über-Drüber-Fachmann Mahrer sich widmen könnten. Solche Verwerfungen aus dem Weg zu räumen.

Ka.Huber
9
8
Lesenswert?

no na,

a Geld werdens zurückzahlen...mitgefangen, mitgehangen.

medikus60
0
20
Lesenswert?

@Ka.Huber, nachgedacht bevor geschrieben?

Köstinger und WKO preisen im Mai "„Auf Dich wartet ein guter Sommer“-Kampagne an. Wir machen Österr. zum sichersten Reiseland Europas. Machen sie Urlaub in Österreich usw.. Haben sie gestern die ZIB-2 gesehen? Sollten sie machen und dann ihre Zeilen überdenken. Es ist eine Farce, was in St. Wolfgang wieder abgelaufen ist. Da kommt noch einiges! Fast keine Gäste infiziert? Ja, richtig, aber auch keine Gäste getestet!!!! Die konnten alle, OHNE TEST abreisen. Hoffentlich, hoffentlich rächt sich das nicht. Und wenn ich als Urlaubsgast dieses Fiasko sehe, dann soll ich nicht kostenlos stornieren dürfen?